Lepiblog

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Über Lepiblog
Lepidopterologische Essays und Anekdoten
Auf diesen Seiten werde ich Sie auf einige Spaziergänge durch die Lepidopterologie mitnehmen. Unsere Themen werden um Episoden aus der Geschichte der Schmetterlings- kunde kreisen, die zum Teil allen Biologen gut vertraut, teils aber nur einigen Experten bekannt sind.
Verschiedentlich werde ich Probleme der Nomenklatur (der wissenschaftlichen Namensgebung) ansprechen, die durch ein unsagbar kompliziertes Regelwerk gesteuert wird, das selbst für viele Zoologen ein Buch mit sieben Siegeln ist.
Daneben werde ich mich aber auch in unernster und manchmal durchaus unseriöser Weise über allerlei lepidopterologische Sachverhalte auslassen, Anekdoten und Anekdötchen erzählen, Gedichte zitieren und ganz allgemein Dinge ansprechen, die man in wissenschaftlichen Veröffentlichungen nicht unterbringen kann.
Der Name dieser Seite ergibt sich aus Lepi- als Kurzform von Lepidoptera (griech. lepis = Schuppe und pteron = Flügel; die Lepidoptera sind also die „Schuppenflügler“). Diese Kurzform ist zwar nicht besonders aussagekräftig, wird aber in der Lepidopterologen-Community verstanden, siehe zum Beispiel das Lepiforum. Und „Blog“ ist die übliche hirnlose Abkürzung für einen Web-Log.
Einige schmetterlingskundliche Vorkenntnisse sollte man zum Verständnis dieser Beiträge mitbringen. Ist das der Fall, dann hoffe ich, Sie langweilen sich nicht zu sehr und finden auf diesen Seiten vielleicht sogar das eine oder andere Neue und Interessante.
Axel Steiner