araschnia levana

  • Liebe Schmetterlingsfreunde, ich bräuchte einen Tip von Euch.


    Letzten Herbst habe ich ein befruchtetes Weibchen von araschnia levana gefangen, welches dann abgelegt hat. Die Raupen haben sich gut entwickelt und verpuppt. Die Überwinterung hat anstandslos funktioniert und vor ein paar Tagen sind alle Falter geschlüpft. Zum Weiterzüchten habe ich die Falter in ein Aerarium entlassen und versucht zu füttern. Wasser, Honigwasser, aufgeschnittene Apfelsine und auch eingetopfter, blühender Löwenzahn wurden nicht angerührt. Nach zwei Tagen habe ich alle Tiere fliegen lassen, um Verluste zu vermeiden. Bei anderen Arten (agalais urtica, inachis io, vanessa atalanta) hat das immer funktioniert. Wer weiß was dazu?


    Liebe Grüße, Stefan

  • http://www.silkmoths.eu
    AD
  • Ich habe da keine einschlägige Erfahrung, aber generell kann man bei Tagfaltern sagen, daß die Eiablage 1) oft erst nach einer Eingewöhnungsphase von mehreren Tagen zustande kommt, 2) Die Falter für die Kopula zumindest das künstliche Licht einer Aquarienlampe, besser Tageslicht brauchen. (Nur falls Du das nicht beachtet hast/ bzw gar keine Kopula sehen konntest)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!