Probleme mit Nymphalidaenzucht

  • Liebe Schmetterlingsfreunde,


    ich bin am Verzweifeln.
    Obwohl ich mir geschworen hatte keine größere Anzahl mehr der Vanessen zu züchten, habe ich es diesma wieder mit N.polychloros probiert.
    Habe die Raupen im Garten sogar ausgebunden und mir damit sogar die Meißen zu Feinden gemacht.
    Doch auch dieses Mal bleiben die Raupen beim Verpuppungsvorgang stecken und laufen sogar teilweise dabei aus.
    Wahrscheinlich werden zu späterem Zeitpunkt die Puppen auch noch kaputt gehen.
    Was ist das? Zuchtfehler oder Krankheit. Bitte helft mir...
    :hilfe:

  • https://www.exotic-insects.com
    AD
  • Hallo,
    habe vor knapp 2 Wochen ein paar N.polychloros Raupen auf einem Lidl-Parkplatz gefunden. Sie waren gerade bereit zur Verpuppung. Von 8 Raupen haben es 2 geschaft sich zu verpuppen. Die übrigen sind wie Du es gesagt hast in der Haut stecken geblieben oder sind schon vorher verendet. Es scheint wohl eine Krankheit zu sein, die die Raupen befällt. Wenigstens ist heute der erste Falter geschlüpft. Es gibt also Hoffnung für deine Puppen.

  • Vielen Dank für eure Antworten!
    Bin zur Zeit auf Arbeit und werde erst am Wochenende dazu kommen mal ein paar Fotos reinzustellen.
    Vorausgesetzt ich bekomme es hin.
    Es tröstet mich natürlich zu wissen, das anderen Züchtern ähnliches wiederfährt, dennoch würde ich gerne mehr darüber in Erfahrung bringen.
    Denn eigentlich ist es doch nicht möglich, dass in freier Wildbahn ein ähnlich hoher Verlust zu verzeichnen ist.
    Ich hatte mich auch schon gefragt, warum die Freilandtiere oft um ein drittel größer zu sein scheinen. Ist es möglich, dass durch die Störung bei Entnahme,
    kurzfristige zuchtbedingte Nahrungsunterbrechungen und Beengtheit, diese Tiere erst besonders anfällig werden für solcherlei Erkrankungen.
    Spannend wäre natürlich auch zu erfahren, um welche Erreger es sich genau handelt.


    Also viele Fragen ....
    Wer kann noch weiterhelfen..?
    André

  • Hallo


    hatte ueberhaupt keine Probleme mit der Zucht, alle Raupen haben sich verpuppt (ca 40-50 Stueck) und bis auf zwei sind auch alle geschluepft. Habe die Raupen an Kirsche (eingestellt) gezogen. Fund der Jungraupen ebenfalls an Kirsche.


    Gruss Dani

  • Hallo!


    Ich habe letztes Jahr ein Freilandnest (zwischen 60 und 70 Stk.) gefunden und es in Zucht genommen. Gefunden habe ich es auf Salweide und das Stadium in dem sie waren, war L5. Ich hielt sie in einem Aquarium, wo ich den ursprünglichen Deckel abmontiert habe und stattdessen ein nicht gerade atmungsaktieves Holzbrett daraufgelegt habe. In diesem Behälter herrschte also relativ hohe Luftfeuchte.


    Es haben alle Raupen die Häutung zur Puppe geschafft und bis auf eine oder 2 Puppen ist aus jeder ein traumhaft schöner Falter geschlüpft.


    mfg, mondvogel99

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!