Nachzucht von T. alecto (Kopula)

  • Guten Tag zusammen,


    aus einer Weibchen-Eiablage habe ich ein Männchen und zwei Weibchen von T. alecto erhalten, die in den letzten Tagen geschlüpft sind. Jetzt würde ich gerne eine Nachzucht mit den Tieren machen, aber bisher (drei Nächte) hat das noch nicht geklappt. Die Falter haben einen geräumigen Flugkäfig mit Weinlaub auf dem Balkon und werden jeweils abends mit Honigwasser gefüttert. Das Weibchen lockt auch regelmäßig, das Männchen lässt dies jedoch bisher kalt. Es sitzt die meiste Zeit nur träge herum und denkt gar nicht daran, sich der Fortpflanzung zu widmen. Was könnte hier zum Erfolg führen? Hinweise werden dankbar entgegengenommen.


    Freundliche Grüße
    Martin

  • Your partner for good dried lepidoptera at fair prices" alt="LEPIDOPEXCHANGE
    AD
  • Hi ich kann dir nur sagen wie es bei mir gewesen ist.
    Die Falter waren in einem Flugkasten 80/80/120 und wurden am frühen abend gefüttert.
    Kopula war recht früh, so um die 21:30 - 22:30 und nicht allzu lang (hast du sie verpasst?)
    Das befruchtete Weibchen 1-2 Tage hell stellen. Danach habe ich in der mitte des Kasten eine Weinrebe reingehängt
    und das Weibchen hat in der Nacht sofort mit ablegen begonnen. Gutes gelingen vielleicht klappts ja noch.


    Uwe

  • Hallo,
    ich weiß nicht wo dein Flugkäfig steht, aber viele Falter brauchen einen Luftzug (z.b durch offenes oder gekipptes Fenster), damit sie sich riechen können. wenn das Weibchen lockt, verströmt es seinen Duft, das Männchen riecht das auch, aber ohne Bewegung in der Luft, kann das Männchen nicht lokalisieren, wo das Weibchen sitzt, weil es überall danach riecht. Ich würde den flugkäfig an ein geöffnetes Fenster stellen, sodass der wind durchweht


    Grüße

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!