Falter aus Sulawesi

  • Gerade komme ich von einer Reise nach Sulawesi zurück. Da habe ich auch eine Stelle besucht, an der schon Alfred Russel Wallace (ein Zeitgenosse Darwins) war, der damals genau dort innerhalb weniger Stunden 123 verschiedene Schmnetterlingsarten fand! Auch ich sah Ansammlungen von Faltern, gern möchte ich wissen, ob man auf dem Foto die eine oder andere Art erkennen kann? Leider flogen alle Falter weg, als ich noch eine Schritt näher ging...


    Danke für Eure Hilfe, Erwin

  • https://www.exotic-insects.com
    AD
  • Hallo Erwin,


    da noch niemand geantwortet hat, fange ich mal an:


    1. Bei und handelt es sich eindeutig um Graphium milon's, da gibt's eigentlich keine Alternative.


    2. Das hier: dürfte Graphium rhesus sein, da habe ich eigentlich auch keine Zweifel.


    3. Hier bin ich mir nicht ganz so sicher: Wahrscheinlich auch ein Graphium rhesus (oder könnte es nicht vielleicht auch ein G. androcles sein ? )


    4. Hier ist es schon etwas schwieriger: -> Ich tippe auf Graphium meyeri. Vielleicht auch G. euryplus ? oder -?-


    5. Hier sehe ich eigentlich nur einen großen Schwalbenschwanz mit dunkler Unterseite und vielleicht hellerer Zeichnung auf der HF-Oberseite:



    Ich würde dann mal auf ein Papilio ascalaphus Männchen tippen. Vielleicht kommt der fast rein dunkle Eindruck der Unterseite aber auch nur von der Verschattung her ?




    Bin mal gespannt, was andere dazu noch sagen...




    Schöne Grüße, M. :blume:

  • Danke Markus! Das ist ja schon viel mehr als ich erwartet hatte!
    An praktisch derselben Stelle ließen sich auch zahlreiche braune Falter nieder, davon habe ich einen aber ganz nahe fotografieren können. (Die meisten anderen leider nicht, ich bin kein sehr geduldiger Mensch...)
    Ich hänge hier mal ein Foto an:


    Ich nehme mal an, den kennt Ihr auch?


    Ich frage mich, warum gerade an dieser Stelle so viele (Tausende!) Schmetterlinge der verschiedensten Arten sich angesammelt haben? Es handelt sich um einen feuchten Sandboden an einem Teich. Augenscheinlich tranken alle Falter hier das Wasser, der Rüssel der meisten Tiere war ausgefahren...


    Erwin

  • Hi
    Meine Vorposter hatten mit ihren Bestimmungen recht. Hab noch ein paar herausbekommen. Hab die Tiere im Bild unten nummeriert.
    1 Graphium milon
    2 G.eurypylus cheronus: Das dreieckige weiße Feld im Hinterflügel ist ungeteilt.
    3 G. rhesus. Alle geschwänzten Grapgium auf beiden Bildern gehören zu dieser Art. G.androcles hat kein rot auf der Unterseite und ist Größer.
    4 G.meyeri Das Dreieck im Hinterflügel wird durch ein schwarzes Band in zwei Teile geteilt
    5 Hebomoia glaucippe celebensis (Pieridae)
    6 Ceporia eperia
    7 Appias nero
    8 Papilio ascalaphus: Die einzige Papilioart auf Sulawesi mit der blauen Zeichnung aud der Hinterflügeloberseite.
    9 Eurema spec.
    Gruß Christoph

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!