Welche Aristolochia Art geeignet?

  • Hallo,


    ich würde mir gerne Aristolochia in den Garten setzen. Sie sollten möglichst winterhart sein (bis -20°C). Von der Wuchsform würden mir am besten welche gefallen, die schöne lange Ranken mit richtig vielen großen Blättern haben. Vom voraussichtlichen Standort her (Richtung süden) hätten sie richtig viel Sonne. Diese Punkte efüllen wohl A. macrophylla und A. tomentosa. Die würden bei uns das Klima draußen auch sicher aushalten. Ich bin mir nämlich ziemlich sicher, dass die bei unseren Nachbarn eine dieser Arten ist. Die bekommt man auch gut. Gekaufte Pflanzen kann man zwar wahrscheinlich erst im nächsten Jahr verfüttern, aber an diese Arten kommt man wenigstens gut ran und muss nicht bei zig gescheiterten Anzuchtversuchen warten bis nach Monaten vielleicht doch noch was keimt.
    Wie sieht es da eigentlich mit Stecklingsvermehrung aus? Was ich so gelesen habe, soll das zwar oft nicht klappen, aber doch möglich sein. Ich denke ich könnte bestimmt ein paar Zweigchen von meinen Nachbarn bekommen.
    Jetzt kommt aber der wichtigere Punkt. Ich will sie nicht nur zur Zierde. Sie sollen natürlich Raupenfutter sein. Für welche Arten wären die ein geeignetes Futter? Wenn ich so bei HOSTS und so suche finden sich hauptsächlich Battus Arten. Habt ihr schonmal mit anderen Arten Erfahrung gemacht, wie Pachliopta und Parides? Troides/Ornithoptera wäre auch toll, aber diese beiden Aristolochien scheinen dafür, was man so liest, nicht geeignet, genauso wie für Zerynthia.


    A. clematitis und A. tagla scheinen von sehr vielen Arten angenommen zu werden. Sie werden aber nicht allzu groß und dazu wie winterhart sie sind hab ich kaum Informationen gefunden, wobei man sie ja aufgrund der nicht so großen Größe auch drinnen überwintern könnte. Ein weiteres Problem ist hier die Beschaffung. Man bekommt sie meist nur als Samen und es scheint recht schwer zu sein sie zum Keimen zu bringen.


    Gibt es noch andere Arten, die in Frage kommen? Vielleicht welche von den stark wachsenden Exoten, die man dann im Herbst stark zurück schneidet und überwintert?


    Danke schonmal im Voraus,
    Fabian

  • https://www.exotic-insects.com
    AD
  • Hallo Fabian,


    inwieweit die unterschiedlichen Arten als Futterpflanzen in Frage kommen weiß ich leider nicht!
    Aber zur A. clematitis: Die hab ich auch im Garten und die treibt jedes Jahr sehr gut wieder aus! In arg rauhen Lagen könnte man ihr immer noch ein wenig Winterschutz aus Reisig geben und den Boden gut drainieren! Und die musst du auch nicht unbedingt aus Samen ziehen. Einige Versandgärtnereien haben die durchaus im Angebot! Ich weiß nicht ob es erlaubt ist hier Links einzustellen, aber falls du interessiert bist kann ich dir Bezugsquellen per pm zukommen lassen :)


    Gruß,
    Dominik

  • Hallo,


    ich hab sie als Jungpflanze im Frühjahr in ein vollsonniges Beet gepflanzt. Am Anfang hat sie sich etwas Zeit gelassen, aber gut mit Wasser und Dünger versorgt erreicht sie jedes Jahr so um die 70 cm! Aber da ich sie nie aus Samen aufgezogen habe kann ich dazu leider nichts sagen.
    Für größere Raupenzahlen würde ich aber auf jeden Fall mehrere Pflanzen empfehlen, da sie jetzt keine dieser schlingenden Ungetüme ist wie z.B A. macrophylla.
    Bezugsquellen schicke ich dir gleich per pm!


    Gruß,
    Dominik

  • Hallo Fabian


    ich hatte vor einigen Jahren eine Jungpflanze von A. clematitis in den Garten gepflanzt.


    Sie wuchs im ersten Jahr wenig . Die Pflanze ist winterhart ( zieht im Winter ein und ist nicht mehr zu sehen ) ,


    im Frühling treibt sie wieder aus . Nach ein paar Jahren hatte sich die eine Pflanze so vermehrt , dass der ganze Garten voll war.


    Am Anfang ist eine Pflanze nicht genug zum Züchten , A. clematitis müsste eigentlich in einer guten Staudengärtnerei zu kaufen sein.



    LG Vic :thumbup:

  • Hallo Fabian,


    ich kann auch noch was zu A. clematitis sagen: hier in der Südpfalz (Südwestdeutschland) kommt sie wild vor - ich kenne einen Ort wo sie flächendeckend in einem ziemlich großen Bestand wächst (wie Vic schreibt hat sie, so ihr der Standort gefällt, wohl ein ganz schönes Vermehrungspotential :0).


    Liebe Grüße, Sascha Guckes

  • Dass A. clematitis sich so stark ausbreitet ist ganz praktisch. Hat dann vielleicht jemand, bei dem sich die Pflanzen so stark ausbreiten, ein paar Pflänzchen übrig? Eine Entnahme aus der Natur, auch bei großen Beständen, wird wahrscheinlich nicht möglich sein, da sie eine geschütze Art ist. Was für Arten habt ihr schon auf A. clematitis erfolgreich gezüchtet?


    Weiß auch jemand was zu anderen Arten?

  • Hallo Fabian.


    Markus hatte hier Ornithoptera priamus auf Aristolochia macrophylla (durior) gezogen.


    Die Vermehrung von A. macrophylla ist für den Laien nicht ganz einfach. So würde ich dir empfehlen in ner Gärtnerei oder Baumarkt ne Topfpflanze für 10-20,-€ zu kaufen.
    Die ersten zwei Jahre wächst sie eher weniger, danach aber schnell.
    Humoser Boden und ausgeglichene Bodenfeuchtigkeit vorausgesetzt.
    Heiß sollte die Pflanze nicht stehen. Aufgrund ihrer großen Blätter verdunstet sie viel Wasser.
    Geschützt vor der heißen Nachmittagssonne steht sie am besten.


    Zu den staudigen Aristolochien kann ich dir nix sagen.
    Aber da wäre Jürgen wohl der beste Ansprechpartner für dich.
    Er kennt sich sowohl mit den Arten, als auch mit den darauf fressenden Zerythias aus.


    Tschau
    Rudi

  • Danke für die Antwort.


    Der eigentlich geplante Standort wäre sehr sonnig und auch sehr warm. Ich wollte mir die nämlich direkt in meine geplante Freiflugvoliere pflanzen. Das wird dann aber wohl nicht so geschickt sein. Da muss ich mir wohl nen anderen Standort aussuchen oder ich lasse es doch. Wenn sie erst so spät richtig mit dem Wachstum loslegen, bringt mir das sowieso nicht so viel, da ich jetzt in der 10. Klasse bin und es bis zum Studium auch nicht mehr allzu lang dauert.


    A. clematitis will ich aber auf jeden Fall anpflanzen. Da werde ich in nächster Zeit mal die Augen offen halten und schauen, wann sie in Gärtnereien im Internet oder auch vor Ort angeboten werden.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!