Was ist das für ne Pflanze / Baum?

  • Habe hinter meinem Haus diesen kleineren Baum (ca. 2 m Hoch). Hat einen Stamm und wird oben buschiger (Baumkrone, bloss halt in kleiner Ausführung).


    Das Zeug wächst auch im Wald und ist ziemlich oft anzutreffen.


    Der hinter unserem Haus hat grüne Beeren, welche sich jetzt schwarz verfärben (sind dann wohl reif).


    Kann mir wer sagen, was das für ein Baum / Strauch ist?


    Ich hab da schon eine Vermutung, aber ich möchte erst eure Meinungen hören, bevor ich mir da was einrede. :)


    Auf dem Bild seht ihr ein Ästchen mit noch unreifen (grünen) Beeren daran.

  • https://www.exotic-insects.com
    AD
  • Servus Eric und Pascal.


    Bei dem Strauch handelt es sich um Cornus sanguineum, dem Roten Hartriegel.


    Der Strauch ist ein heimisches Wildgehölz, das vor allem in feuchten und frischen Böden wächst. Er wird sehr oft in Wildhecken usw. gepflanzt.
    Ansonsten wird er für den Privat-Garten als wenig pflanzwürdig betrachtet, da er kaum Zierwert hat. Ein weiteres Problem ist, dass seine Früchte als giftig/ungenießbar für den Menschen gelten und der Stauch einen intensiven Ausbreitungsdrang über Wurzelausläufer und Samen hat.
    Was an Insekten, insbesondere Schmetterlingen, auf ihm gedeiht kann ich nicht sagen.


    Schönen Abend noch.
    Rudi

  • Hallo Merlin,
    die abgebildete Pflanze ist mit Sicherheit nicht C. sanguineum sondern C. alba.
    Dieser Strauch ist im städtischen Bereich die Hauptfutterpflanze für argiolus. Eigene Beobachtungen.
    Kurzer Bericht wurde in den Mitteilungen des Entomologischen Vereins Stuttgart abgedruckt.
    Er kann bei mir angefordert werden.


    Gruß dietrich (Lepi)

  • Servus Dietrich.


    Wenn du mit Sicherheit Cornus sanguinea ausschließen kannst, wie erklärst du dann einen Cornus alba mit grünen/schwarzen Früchten? ?(


    Ausserdem erscheinen die Internodien auf dem Bild für einen Cornus alba zu kurz. Desweiteren hat Cornus alba eine glattere Rindenstruktur und ist am Triebende meist grün gefärbt und nicht rötlich.
    Nur die Sorten von Cornus alba, wie zB. "Sibirica", "Elegantissima" usw. haben die rote Rindenfärbung bis in die Triebspitzen. Dann allerdings leuchtend blutrot und nicht so stumpfrot, wie auf dem Bild.
    Auch fehlen die charakteristischen Lentizellen.


    Gruss,
    Rudi

  • Hallo Eric.


    Da hatte ich ganz vergessen auf deine Frage zu antworten.
    Als "Laie" kann man Cornus sp. recht leicht durch die Knospen von anderen Laubgehölzen, so auch von Rhamnus sp.. unterscheiden.
    An gut ausgebildeten einjährigen und sonnig stehenden Langtrieben sind die Knospen von vielen Cornusarten gestielt oder haben alternativ eine gestielte Schutzhülle.
    D.h. die Knospen bei Cornus sind an diesen Zweigen nicht anliegend usw, sondern haben schon fast Ähnlichkeit mit den Fühlerkolben von Zygaenen (um ein lepidopterisches Beispiel zu nennen ;) ).


    Sollte es unklar sein, was ich meine, mache in noch ein Foto und stell es ein.


    Das mit dem fädenziehen der Blätter beim Auseinander reissen derselben, kenne ich allerdings nicht. Muss ich mal ausprobieren, wenn ich dazu komme.


    Gruss,
    Rudi

  • Hallo alle zusammen,


    ich fände es ja schade, wenn so qualifizierte Beiträge wie z.B. von Rudi zur Bestimmung von Pflanzen/Bäumen irgendwann im Nirwana verschwinden. Es wäre doch gut und auch effizienter, wenn wir derartige Beiträge und die von den Usern eingestellten Botanik-Fotos in einer alphabetisch geordneten Datenbank für Botanik hinterlegen könnten! Wie ist Eure Meinung bzw. macht bitte Vorschläge.

  • http://www.silkmoths.eu
    AD
  • Gute Idee.


    Wer das Forum aufruft, findert unten links die Funktion


    Forum durchsuchen


    So kann der Leser mit einem Stichwort rasch auch auf ganz alte Beiträge zugreifen.
    Im Moment haben wir ja erst zehn Themen. Unübersichtlich wird es, wenn hier hunderte
    oder tausende von Themen aufgeführt sind.


    Was nützlich ist:


    Aussagekräftiger Thementitel erleichtern das Finden.
    Bilder sagen mehr als lange Erklärungen.
    Ausgeschriebene (und korrekte) lateinische Namen


    Und natürlich viele Bilder in der Galerie Pflanzen. Dort sind erst zwei Abbildungen...


    Gruss, Marc

  • Hey Dietrich.


    Wieso entschuldigen? In der Eile kann das schon mal passieren. Allerdings hast du mich kurzfristig auch verunsichert. Aber nur gaaanz kurz ;)


    Ich habe übrigens Erics "Fäden"-Theorie getestet: Funktioniert nicht!
    Mal zieht der Cornus Fäden und mal nicht. Sorry.


    Gruss,
    Rudi

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!