Hyalophora cecropia Puppenruhe/Überwinterung

  • Hallo Actias-Gemeinde,


    meine Hyalophora cecropia haben sich Ende Juni verpuppt, was mir sehr früh vorkam (allerdings hatte ich die Eier auch relativ früh im Jahr bekommen). Ich hatte überhaupt nicht an eine Überwinterung gedacht, lese jetzt aber, dass scheinbar kaum jemand eine zweite Generation im gleichen Jahr züchtet.
    Wie lange würden die Puppen nun bis zum Schlupf brauchen? Kann ich sie jetzt, zwei Wochen nach dem Spinnen des Kokons trotzdem noch in den Kühlschrank stellen, falls das der richtige Weg ist? So fix wie die Raupen waren, sollte die Traubenkirsche noch lang genug Blätter tragen für eine zweite Generation, sofern die Puppenruhe jetzt nicht ewig dauert. Sie stehen aktuell bei ca. 20-25°C


    Viele Grüße, Marc :)

  • https://www.exotic-insects.com
    AD
  • Bei einigen Arten bildet sich in warmen Jahren teilweise eine zweite Generation aus. Alle diese Falter sind nicht infertil.
    Ich würde die Puppen im Freien im Schatten lagern (Tag-/Nachtabsenkung) und abwarten was passiert. Es ist möglich daß ein Teil der Falter noch heuer schlüpft
    und der Rest überwintert. Die überwintenden Puppen auf jeden Fall kalt überwintern.


    LG Werner

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!