Tatargina picta, Überwinterung

  • Moin zusammen !


    Nach einer rasanten Entwicklung der Raupen im Frühjahr diesen Jahres habe ich die Puppen auf feuchtem Kokosziegel gelagert, bei Zimmertemperatur.

    Nach Auskunft soll es mit dem Schlupf noch bis zum Mai nächsten Jahres dauern.


    Kann mir jemand einen Rat geben, wie ich die Puppen dieser tropischen Art am besten über den Winter bringe ?


    Ob die Puppen überhaupt noch leben, kann ich nicht kontrollieren, da sie sehr zusammengezogen und hart sind (von Anfang an, siehe auch das Foto bei meinen eigenen Bildern), Bewegungen lassen sich nicht provozieren.


    Vielen Dank schon mal für jeden Rat !

    Herzliche Grüsse
    Hans


    Ein Angebot von Sphingidae (weltweit), in allen Entwicklungsstadien, findet stets mein Interesse !!! ^^

  • https://www.exotic-insects.com
    AD
  • Meine Puppen befinden sich seit einigen Wochen in der Garage. Beim letzten Durchsehen der Puppen vor 2 Wochen sind mir einige aufgefallen, die etwas verfärbt (heller) waren, denn die meisten der Puppen sind schwarz. Diese verfärben Puppen waren leider abgestorben (beim Öffnen innen leer), somit sehr wahrscheinlich eingetrocknet, obwohl ich sie alle paar Tage angefeuchtet habe.


    Ich befürchte, dass die Erfolgsquote nicht sehr hoch sein wird. Während dieser langen Pupenruhe besteht immer die Gefahr, dass sie entweder zu trocken oder zu feucht gehalten werden.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!