Gesammelte „Anfänger“fragen

  • Hallo, ich hab ein paar kleinere Fragen - möchte das Forum aber hier nicht mit 5 Themen zuspammen, deshalb hier alles gesammelt :)


    Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand weiterhelfen kann! :)


    Im folgenden meine Fragen:


    Wie lange braucht Acherontia atropos bei Zimmertemparatur (ca. 23 Grad tagsüber, 19-20 nachts) in der Puppenruhe?


    Wie lange braucht Actias luna bei den selben Bedingungen, bis ich hier Falter sitzen habe (Kokons 1 Woche alt)? Und soll ich die aufhängen oder am Boden im Aerarium legen? Und Kokons besprühen oder nicht?


    Nach wie viel Tagen schlüpfen (in etwa) die Eier von Rothschildia lebeau?


    Kann man Mittlere Weinschwärmer (und andere Sphingiden mit Diapause wie Abendpfauenauge etc.) auch jetzt schlüpfen lassen (Präparationszwecke) oder brauchen sie zwingend eine Diapause?


    Und - zu guter letzt: Wie lange soll ich einen Daphnis nerii gespannt lassen? 2 Wochen? Er fühlt sich jetzt nach 10 Tagen schon sehr hart an…



    Ihr seht, viel dreht sich um Zeit ;) :hilfe:


    LG

  • http://www.silkmoths.eu
    AD
  • Also ich gehe mal auf letzteres ein. 2 Wochen mindestens, aber besser ist immer länger! Oft gehen die Flügel noch nach einigen Tagen nach unten. Das willst du bestimmt nicht. Habe den Fehler früher auch gemacht. Aber solange sonst nichts weiter drauf muss ist es Theoretisch nicht sooooo schlimm, gehe ich mal von aus.


    Und ich finde das sind keine Anfängerfragen. Man muss ja so ungefähr wissen wann etwas kommt, um sich darauf vorzubereiten ;). Da lasse ich aber die Profis vor.


    Mit freundlichen Grüßen

    Finn Küchenmeister

  • Hallo Georg,


    Ich klappere mal deine Fragen chronologisch ab.


    Die atropos sollten ungefähr 4-6 Wochen Puppenruhe brauchen.


    Die lunas brauchen etwa 4-5 Wochen vom verpuppen bis zum Schlupf. Allerdings müsste deine Generation, wenn du gerade welche hast, überwintern. Dafür am besten in einem Puppenkasten draußen überwintern. Vereinzelte Falter schlüpfen auch, wenn du sie nicht kalt stellst dann bereits im Winter. Diese sind in der Regel aber nicht zur Nachzucht geeignet. Für Präparationszwecke aber ok. Klappt aber nicht immer, da die Puppen teils trotzdem in eine Winterruhe gehen, trotz stetig warmer Temperatur. Du solltest die Kokons am besten im Aerarium mit einer Sicherheitsnadel aufhängen und bei den aktuellen Temperaturen etwa alle ein bis zwei Wochen besprühen. Bei Frost nicht sprühen. Wenn du die Kokons draußen lagerst, ist das sprühen meist sowieso nicht nötig, da das Klima da bereits stimmt.


    Die lebeau schlüpfen in der Regel nach 10 bis 14 Tagen bei warmen Temperaturen und etwas erhöhter Luftfeuchtigkeit.


    Viele Sphingidae brauchen eine Kälteperiode für den Schlupf. Mir sind vor einem Jahr zum Beispiel mal 4 ocellata im Zimmer abgehauen. Ein Falter flatterte dann nach ein paar Wochen fröhlich im Zimmer herum, während ich die restlichen drei Puppen erst dieses Jahr im Zimmer wiedergefunden habe. Sie scheinen wohl auf zu sein, da sie direkt unter meiner großen E. aureum waren und daher wohl genug Feuchtigkeit bekommen haben. Werden aber wohl erst nächstes Jahr schlüpfen. Also ist die sichere Methode das überwintern, du kannst sie aber auch warm lassen und hoffen, dass welche schlüpfen. Von 78 tiliae sind mir vor zwei Jahren alle erst nach Pberwinterung geschlüpft, obwohl ich die Puppen seit Mai bis Oktober im warmen hatte. Ich hatte auf eine zweite Generation gehofft, was aber nicht der Fall war. Im Folgejahr sind mir dann 76 von den 78 gesund geschlüpft.


    Ich hoffe ich konnte dir helfen!


    Liebe Grüße

    Bela

  • It'll probably expire. Personally, I'd keep it and see what happens before acting hastily.

    A. sad thing to see with transport damage.

    I. ship butterfly pupa to a friend in the UK nearly every year, each pupa I wrap in tissue paper and secure it with

    a bit of tape, then the whole lot gets placed in a secure container with more packing, and placed in a shipping

    box with more packing- the post is unkind to fragile items, I've never had a problem, your seller should take

    better care of an animal that has made it so far, only to be damaged in a "traffic accident".

  • Thanks for the answer. Yes, i will wait and see :)


    The problem was, it was wrapped, but the paper towel was not closed with tape, it was like an open roll. So the Pupa slid out and hit the parcelwall…


    I am sending and receiving live Beetles many times per year, they all did it alive, but with butterfly pupae i had now two bad experiences in 3 weeks…

  • http://www.silkmoths.eu
    AD
  • Diese Antwort bringt dich sicher weiter - abwarten

    Ich mein, ich als Erwachsener kann das schon nehmen wenn jemand Dinge von oben herab kommentiert, aber gerade bei Jung-Entomologen stell ichs mir schon frustrierend vor, wenn man eine fachliche Frage stellt (zB in diesem Fall „wie lang dauert die Puppenruhe von XY?“) und statt einer Antwort wie „16-22 Tage“ ein „abwarten“ kommt…


    Und dann fragt man sich wieso viele Hobbys Nachwuchsprobleme haben :applaus:


    Nicht böse gemeint, aber verarschen kann ich mich auch selber… ;)

  • Update: die Puppe ist derzeit noch am Leben, wird immer dunkler - mal schauen :)


    Meist ist einfach abwarten die beste Möglichkeit

    Ich finde die Abtwort aus DIESEM Blickwinkel aber nicht verkehrt! Die Menschen glauben in Foren öfter daran das jemand ihnen was böses will weil das geschriebene, das Wort von Mensch zu Mensch nicht ersetzen kann.🤷🏻‍♀️

  • Ich mein, ich als Erwachsener kann das schon nehmen wenn jemand Dinge von oben herab kommentiert, aber gerade bei Jung-Entomologen stell ichs mir schon frustrierend vor, wenn man eine fachliche Frage stellt (zB in diesem Fall „wie lang dauert die Puppenruhe von XY?“) und statt einer Antwort wie „16-22 Tage“ ein „abwarten“ kommt…


    Und dann fragt man sich wieso viele Hobbys Nachwuchsprobleme haben :applaus:


    Nicht böse gemeint, aber verarschen kann ich mich auch selber… ;)

    Dem stimme ich voll und ganz zu.

    Und ich meine es auch nicht böse ^^.

  • https://insektenlifestyle.com
    AD
  • Ich mein, ich als Erwachsener kann das schon nehmen wenn jemand Dinge von oben herab kommentiert, aber gerade bei Jung-Entomologen stell ichs mir schon frustrierend vor, wenn man eine fachliche Frage stellt (zB in diesem Fall „wie lang dauert die Puppenruhe von XY?“) und statt einer Antwort wie „16-22 Tage“ ein „abwarten“ kommt…

    Man kann nie genau sagen wann was schlüpft. ich habe auch 52 Puppen von Pergesa acteus, da sind schon einige nach 17 Tagen geschlüpft, die anderen nach 24 Tagen und jetzt seit 6 Tagen auch keine mehr.Obwohl sie sich alle innerhalb von ca. 8 Tagen verpuppt hatten. Es sind auch noch 11 Puppen übrig die noch schlüpfen müssten. Alle Raupen und Puppen wurden im gleichen Zimmer unter gleichen Bedingungen gehalten. Temperatur ca. 20-23 Grad


    LG, Josef

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!