Ideenfindung autarke Dachbegrünung für Schmetterlinge / Raupen Futterpflanzen

  • Hallo liebe Actias Community,


    mein Garten wird bereits gut besucht von Faltern (z.B. Weisslinge, Fuchs, etc.). Dazu habe ich viele verschiedene Nektarpflanzen im Garten, die zu unterschiedlichen Zeiten blühen (Hibiskus, Rittersporn, Lavendel, Phlox, etc.).


    Ich würde gerne jedoch noch weitere Schmetterlinge in den Garten locken und vor allem den Raupen eine Heimat geben. Dazu habe ich bereits Dill, Petersilie, Fenchel gepflanzt für den Schwalbenschwanz - leider bisher ohne Erfolg.


    Für alle anderen Schmetterlingsarten kam ich jetzt auf die Idee das Flachdach der Garage für Futterpflanzen zu präparieren. Das Problem ist, dass es bereits mit Steinen beschüttet ist und nur wenig Erde aufgeschüttet werden kann (ca. 5cm). Würden unter diesen Umständen dort Brennnesseln wachsen?


    Danke für eure Ideen und gerne auch dagegen treten, ob ich diese Idee abschreiben kann.

    :falter: :falter: :falter: :falter: :falter: :falter: :falter:

  • https://insektenlifestyle.com
    AD
  • Hallo Pascal,

    da Brennnessel starkzehrer sind und in der Wegetationsperiode auch viel Feuchtigkeit benötigen,

    werden sie nur kümmerlich wachsen. Ich würde es mit verschiedenen Thymian,Sedum und Galiumarten

    bepflanzen. Aber selbst so trockenheitstolerante Pflanzen werden bei nur 5cm Substrathöhe nicht

    ohne Bewässerung bei Trockenheit wachsen können. ;)

    Wer mit Tieren und Pflanzen in der richtigen Weise umzugehen weiß,
    erschließt für sich Quellen unversiegbaren Reichtums. ( Max Metzger )

  • denke, dass es nicht für Thymian momentan reicht - Sedum kommt dort sicher ohne Bewässerung zurecht und im Laufe der

    Zeit kommt ein natürlicher Trockenbewuchs durch Flugsamen/Vogelkot... auf.

    Brennessel-Falter brauchen keine Unterstützung, es sind die häufigsten Falter bei uns und zum Teil

    (Binnen-) Wanderfalter.

    Trockenrasentiere brauchen Hilfe.

  • Guten Morgen Pascal,

    eine Dachbegrünung habe ich vor 3 Jahren durchgeführt. Um spätere Bauschäden zu vermeiden, muss alles runter. Die Abdichtung ist ganz wichtig, sonst bekommt der Beton dicke Schäden. Bei einer Stahlgarage ist das ähnlich. Wasser in der Garage will keiner haben. Gerne schicke ich Dir mal die Anleitung. In Neuss hat ein Gärtner dann Kisten in der Größe von 40 x 60 cm mit Substrat und Sedumarten. Die werden dann nur noch auf das Dach gestellt. Zudem habe ich eine Bewässerung mit einem Drop--System nachgerüstet.

    Auf ein solches Dach können dann noch Viola-Arten und andere niedrige Kräuter gepflanzt werden. Bitte keine starkwurzelnden Pflanzen wie Möhre, die zerstören die Abdichtung.

    Heute komme ich schon fast ohne die zusätzliche Bewässerung aus.

    Viel Spaß beim Bau.

    Dirk

  • Ja richtig cool! Danke für eure Beiträge!


    Ich denke das Projekt werde ich ohnehin erst im Herbst starten. Eine Anleitung wäre natürlich super stark. Danke dafür schon mal im Voraus.


    Trockenrasentiere lese ich mich mal ein. Ich versuche unseren rasen immer etwas länger wachsen zu lassen.


    Insgeheim träume ich noch von einem Garten als Habitat für eine tolle Schmetterlings Art. So könnte ich beide hobbies Garten und entomologie verbinden.


    Schönen sonnigen Freitag zusammen !

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!