Wie verhindere ich Schimmelbildung

  • AD
  • Hallo Mario, hallo Kurt,

    getütete Falter zusammen mit etwas Thymol zusammen aufzubewahren ist eine altbewährte Methode zur Unterdrückung von Schhimmelbildung. Ich lege z.B. auch einen Brösel Thymol mit in die Weichbox, und ich glaube, dass das auch da die Schimmelbildung ganz gut verhindert.

    Thymol ist eine auch in der Natur vorkommende Substanz (Thymian) und zumindest in in geringer bis mässiger Konzentration wohl auch ungiftig (laut Wikipedia auch oft in Zahnpasta und Gurgelwasser usw mit drin). Den Geruch kann man je nach Konzentration und persönlichem Vorurteil als wohltuend blumig-frisch, unangenehm penetrant oder auch als alarmierend "chemisch" empfinden.

    Ob es das heutzutage in Apotheken noch zu kaufen gibt, habe ich nicht recherchiert - ich würde aber davon ausgehen, daß wenn, dann eben zu Apotheken-Einzelhandelspreisen... Im Entomologie-Fachbedarf (z.B. Fiebig) gibts das natürlich auch, aber eben auch als Fachartikel, d.h.: kleine Menge großer Preis, mittlere Menge nicht ganz so großer Preis (natürlich, warum auch nicht).

    Es wird aber auch von Imkern benutzt (eben weil ungiftig auch für die Bienen) - kannst mal googlen (Thymol - kristallin - Imkereibedarf - oder so). Da finden sich dann z.T. auch diverse entsprechend bepreiste Fertigpräparate, aber auch reines kristallines Thymol nur so ("wie früher"). Dafür sind die Preise z.T. sehr viel geringer, allerdings gehen die Packungsgößen dann oft auch eher Richtung Großverbraucher. Vielleicht kennst Du ja jemanden der imkert, oder kannst Dich mit jemand anderem zusammentun und mal eine gemeinsame Bestellung aufteilen.

    Gruß, M. :blume:

  • Hallo Ronald,

    ... naja was heißt retten. Natürlich kannst Du den Schimmel oberflächlich so gut es geht abstreifen (Pinsel mit oder ohne Eisessig oder was anderem) und dann versuchen, den Falter vorsichtig zu spannen, sofern er nicht völlig zerfällt. Wenn er dann zügig trocknet, ist erstmal Schluß mit der Schimmelei.

    Weg ist der Schimmel damit natürlich nicht wirklich, genausowenig wie man ein einmal verschimmeltes Brot wieder sauberkriegt. Sobald genug Feuchtigkeit da ist, würde er wieder wachsen. In einem korrekt gelagerten Sammelkasten sollte das ja eigentlich nicht passieren. Andererseits würdest du mit einem solchen Präparat definitv den Schimmel in Form von Sporen oder überhaupt in den Sammekasten bringen, bei relevanten benachbarten Sammlungsobjekten (also eigenlich immer) würde ich das eigentlich nicht gerne machen - eher noch in einem nicht so relevanten Extra-Kasten. Je nachdem um was es sich handelt, ist das vielleicht immer noch besser als wegschmeißen.

    Bei vereinzelten schimmeligen Exemplaren habe ich auch schon nach dem Spannen (also noch auf dem Spannbrett) den Körper mit einem Pinsel mit einer möglichst starken alkoholischen Thymol-in Alkohol-Lösung abgepinselt, in der Hoffnung, daß das Thymol (vielleicht wäre was anderes dafür besser geeignet) den Pilz abtötet oder ihm wenigstens die Lust zum gelegentlichen Weiterwachsen nimmt. Vielleicht ist das aber auch Quark, aus meiner Sicht eher ein Versuch. Auf jeden Fall hat so eine Lösung eine sehr geringe Oberflächenspannung, und man muss aufpassen, daß nicht auch die Flügel die Flüssigkeit ansaugen, während bei dem Körper ja gerade das passieren soll.

    Ausserdem kann man hinterher den Körper auch mit (eher dünnflüssigem) Kleber versuchen zu "imprägnieren". Spätestens dabei würde aber die Behaarung - die ja bei vielen (Nacht-)Faltern optisch und auch sonst wichtig ist - endgültig flöten gehen. Bei weniger behaarten Tieren wie so manchen Tagfaltern vielleicht nicht so schlimm. Wie gesagt nur in verzweifelten Fällen besser als gleich in den Müll...

    Mal sehen, wer bessere Ideen hat...

    Gruß, M.

    :blume:

  • Hallo Leute,


    also erstens ist es total einfach und dazu braucht man weder Thymol noch Mottenkugeln oder anderes Zeug.

    Meine Tütenfalter, die ich im Urlaub hab, kommen in ein Gefrierfach nicht mehr, nicht weniger. Ich brauche dazu keine Chemikalien. Die paar Std. des Heimwegs werden die Tiere in einer Kühlbox mit Kühlakkus in einer Plastik-Box, die mit Alupapier umwickelt ist transportiert - zuhause sofort wieder in den Gefrierschrank. Hatte damit noch nie Probleme.

    Beim Aufweichen von hart gewordenen Faltern: Falter nadeln, in ein Plastikdose, Boden mit einem Küchenschwammtuch auslegen, darauf ein Styroporstück und aus. Das Schwammtuch wird mit dem billigsten Glasreiniger vom Discounter eingesprüht - in ein paar Std. oder einem Tag sind die Falter weich.

    Ich spritze dann noch eine minimale Menge Salmiak-Nikotinlsg. (erhältlich beim Entomohändler) in den Körper, da das die Muskulatur noch weicher macht und schon geht das präparieren wie mit einem frisch gefangenen Tier.


    Ausserdem möchte ich mal darauf hinweisen, dass es hier ein Suchfunktion gibt. Solche Themen wurden bis zum Erbrechen schon durchgekaut und diskutiert. Das muss doch nicht immer wieder und immer wieder sein. Nutzt doch bitte mal die vorhandenen Ressourcen, dann bleibt das Forum auch für wirklich wichtige Themen frei.


    LG

    Rainer

  • AD
  • Ich wollte nach einer eventuellen weiteren Problemlösung nachfragen. Das Problem ist ja schon eingetreten. Die Falter sind gespannt, aber die Körper haben in der Aufweichbox Schimmel angesetzt. Die Flügel sind optisch nicht betroffen.

    Wie ich Dir oben geschrieben habe - den billigsten Glasreiniger vom Discounter benutzen. Der verhindert den Schimmel in der Aufweichdose. Und was das wichtigste ist - die Tiere rechtzeitig wieder rausnehmen. Wenn die in der Dose schon schimmeln, dann waren sie einfach zu lange drin.


    P.S. Die Suchfunktion findest Du auf der Seite rechts ganz oben - Lupenzeichen.

  • Also die Zuchtberichte findest du über Forum dann Veröffentlichungen und dann z.B. Lepidoptera Zuchtberichte. Aufm PC. Ist die Suche oben rechts neben dem Profilfoto, der Glocke und den Konversationen. Auf dem Handy ist die Suche ganz unten wenn du auf die Striche oben links tippst.


    Übrigens, es ist überhaupt kein Problem wenn Fragen gestellt werden, die es vielleicht so oder so ähnlich schon mal gab. Das Forum ist ja schließlich fürs Fragen stellen gedacht und konkrete Beiträge sind auch nicht immer einfach zu finden. Außerdem ist man gerade als Anfänger sehr unsicher und fragt lieber noch einmal nach um sicher zu gehen wenn man die Antworten nicht genau nachvollziehen kann oder in den eigenen Augen ein etwas anderes Problem hat als das, welches in älteren Beiträgen bereits behandelt wurde. Eine Antwort auf die selbst gestellte Frage zu bekommen gibt einem dann wesentlich mehr Sicherheit. So ging es mir am Anfang auf jeden Fall. Außerdem wird das Forum nicht mit Müll vollgestopft wenn sich Fragen wiederholen solange die Antworten darauf dann auch hilfreich sind. So gibt es im Zweifel doch nur noch mehr was man lernen kann. Die jenigen die sich an "unnötigen" und doppelten Beiträgen stören, können diese ja auch einfach ignorieren anstatt Anfänger zu verunsichern. Von daher können alle jederzeit Fragen stellen wenn etwas unklar ist oder nicht so läuft wie gewünscht.

    Beste Grüße, David

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!