Argema mimosae Puppe

  • Hallo Community,

    ich habe eine Frage bezüglich einer meiner Argema mimosae Puppen.

    Wie ihr auf dem ersten und zweiten Foto hoffentlich sehen könnt ist auf der Oberseite der Puppe eine Art "Muster" Zu sehen (ich hoffe ihr versteht was ich meine) , ist dieses Muster durch die Entwicklung zum Falter normal? Vllt aus dem Grund zu sehen weil der Falter seine Flügel Bildet?

    Die Puppe ist jetzt knapp 4 Wochen alt und sollte laut Verkäufer im besten Fall auch langsam schlüpfen.

    Zu meiner Verteidigung : Von keiner meiner Arten die ich Züchte öffne ich normalerweise den Kokon um die Puppe zu betrachten aber diesmal hat die Neugier gegen den Verstand gewonnen.


    Ps: Bild Nummer 3 dient nur dazu das mir vllt grade noch jemand sofern möglich das Geschlecht bestimmen kann? Ein Weibchen?


    Beste grüße Raoul 🐛🦋

  • AD
  • So, I concur with the gender ID. You took a good photo of the pupa, and by counting the abdominal segments beginning

    from the bottom of the wing cases, the fourth segment has the mark of female genitalia, this method works, any break

    in that fourth segment indicates a female. Antennae size is not always different enough to make a determination.

    As far as emergence, Argema mimosae can spend at least up to 18 months as a cocoon, or hatch in a few weeks,

    I never opened my cocoons so I don't know what the pupa looked like. My experience in opening cocoons has been

    it makes no difference one way or the other. Better to leave them be, and let come what may, but there are times

    when we open them for one reason or another. It does maybe look like wings have formed, so maybe it'll hatch in a week or

    2.

  • Hello Kevin,

    Thank you very much for your detailed answer.

    Normally I don't open the cocoons either and give the moth the time it needs to hatch. But this time I was just too curious.


    Of course I hope that the butterflies don't need up to 18 months to hatch, I'm definitely too impatient to wait that long!

    (But you can't change it).


    Best regards Raoul 🐛🦋

  • Hallo Raoul,

    ja, es ist ein Weibchen.

    Nein, die Puppe ist noch nicht weitentwickelt. Das Muster erscheint sobald die Puppe ausgehärtet ist.


    Zur Diapause von afrotropischen Arten gibt es schon einige Threads. Meine Zuchterfahrung mit Argema mimosae in den letzten 2 Jahren zeigt, dass, wenn die Kokons warm und feucht gelagert werden, ein Teil der Puppen einige Wochen nach der Verpuppung schlüpft, während andere Puppen überliegen. Warm heißt hier aber nicht 20°C sondern eher Temperaturen >25°C. Wenn die Kokons dagegen kühl und trocken gelagert werden (um 15°C) kann für nahezu alle Puppen eine Diapause (bei mir über ca. 7 Monate) erreicht werden. Wenn die Kokons einfach bei Raumtemperatur und geringer Luftfeuchtigkeit gelagert werden, ist die Entwicklung langsamer und die Falter schlüpfen häufig sehr unsynchron immer mal wieder. Die Synchronisierung des Schlüpfens hat bei mir am besten nach der Diapause, durch einen Wechsel von kühlen und trockenen zu warmen und feuchten Bedingungen, funktioniert.


    VG, Armin

  • Hallo Armin,

    erstmal vielen dank für deine Antwort!


    Woran erkenne ich den das sie weitentwickelt ist?


    Ich hatte sie jetzt den kompletten Monat tagsüber bei 27 Grad und Nachts bei 23 Grad, die Luftfeuchtigkeit war im Durchschnitt bei 60 Prozent außer Abends / Nachts da lag sei nach dem sprühen bis am Morgen bei 80-95 Prozent.

    Jetzt mittlerweile fallen aber natürlich auch die Temperaturen hier im Dachgeschoss wieder .

    Daher hoffe ich einfach das sie nicht in die Diapause verfallen und noch bald schlüpfen und ansonsten ist es halt wie es ist.


    Beste grüße Raoul

  • AD

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!