Posts by Seefried

    Findet die Ib in Dessau dieses Jahr statt am gewohnten Ort - an welchem Datum?
    Könnte dies bitte in den Kalender eingetragen werden - oder, wenn sie nicht stattfindet, ein Vermerk gemacht werden ?
    Vielen Dank und herzliche Grüße


    Roland Seefried

    Hallo Philip,
    wir haben vor einigen Jahre eine große Weide im Winter gefällt und im Holz über 5o Raupen des Weidenbohrers gefunden - in verschiedenen EW-Stadien.


    Herzliche Grüße


    Roland Seefried

    Hallo
    Könnte mir jemand verraten, wann die IB Berlin in diesem Jahr stattfinden wird?
    Vielen Dank und herzliche Grüße


    Roland

    Hallo >Engelchen< oder Carolin,
    Neugier und Erfahrung sammeln beinhaltet das Hobby >Schmetterlinge züchten <, auch Nachdenken !. Ich kann nicht nachvollziehen, wie Du zu dieser Frage kommst - Schmetterluingseier in der Tiefkühltruhe bei -18-20 Grad einzufrieren, dann auzztauen und HURRA - die Räupchen schlüpfen.
    Das funktioniert mit unseren einheimischen Arten sicher nicht...aber ich finde die Frage einfach - nichts für ungut - aber einfach unüberlegt und auch.... :crying: Dein Porträt auf actias verrät auch nicht Dein Alter oder Erfahrung in diesem Hobby. Es gibt bei actias und auch über internet Möglichkeiten, sich kundig zu machen... :thumbsup:
    Danke fürs Lesen der Nachricht und bereit für Fragen :winken:


    Herzliche Grüße


    Roland Seefried

    Hallo Annett . ich koche fast täglich : brauche keine Bikini-Figur für den Frühling- :D einerseits am Herd für unsere drei Racker :thumbsup: , andererseits "koche" ich auch fast täglich im Büro über über die Bürokratie im Zusammenhang mit unseren Pflegekids :evil: ...hatte da schon mal an eine Vogelspinnensupppe gedacht, oder was Ähnliches :)
    Viel Erfolg bei Deinem neuen Projekt und
    Herzliche Grüße
    Roland

    Hallo Kevin ,
    Ich finde es toll, dass Du Schmetterlinge in der Schule züchten möchtest. Ich - als in die Jahre gekommener Entomologe mache das seit vielen Jahrten mit großem Erfolg in Kitas und Schulen.
    Wenn die Zucht gleich anfangen soll, würde ich Samia cynthia ricini (Inserat vor kurzem bei actias - hier kannst Du auch - denke ich - nachfragen - ob Du sie billiger oder geschenkt bekommst gegen Erstattung von Porto oder so..). Die Zucht ist recht kurz und es gibt mehrere Generationen pro Jahr. Wenn Du noch etwas warten kannst, würde ich empfehlen in einigen Wochen die Brennessel-
    felder abzusuchen und Raupennester von Tagpfauenauge oder Kleinem Fuchs zu finden und diese züchten: die Zucht ist auch problemlos, bis vielleicht auf das Handling mit der Brennessel als Futterpflanze. Der Vorteil : die Raupenzucht geht einfach und relativ kurz, und nach wenigen Wochen Puppenruhe schlüpfen die Schmetterlinge und können in die Freiheit entlassen werden: das war immer wieder ein Event bei uns ...so an die 200 Tagpfauenauge im Pillnitzer Schlosspark fliegen lassen. Falls Du noch weitere Tips brauchst, jederzeit gerne erreichbar unter >seefried.pillnitz@gmx.de<...und lass Dich von irgendwelchen Sphinxen nicht an Deinem Vorhaben zweifeln. Ich finde die Schlußsätze dieses Herrn (?) schlicht und ergreifend unpassend und unmöglich. :thumbdown:
    Gutes Gelingen :thumbsup: und herzliche Grüße
    Roland Seefried - Dresden

    Falls die IB Dessau dieses Jahr wieder stattfindet, bitte ich , dies in den Veranstaltungskalender einzustellen - besonders wegen der Nicht-Insider... die es ja eigentlich wissen.
    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Roland Seefried / Dresden

    Hallo,
    wer kann mir folgende Fragen beantworten?
    1. Brahmaea wallichi japonica ? Gibt es oder wie ist die Art zuzuordnen ? Oder gibt es nur wallichi und japonica ?
    2. Wo kann ich Zuchtberichte (links) finden über Zucht von japonica - wenns die denn als eigene >Art< gibt ?
    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Roland Seefried
    P.S.: Nachrichten über PN oder e-mail: seefried.pillnitz@gmx.de

    Hallo Ursula, seit vielen Jahren führe ich Falterzuchten mit Schulklassen oder auch KIGa Gruppen durch. Bewährt haben sich Tagpfauenauge und Kleiner Fuchs. Ich
    suche vorher die Nester an den Brennesseln, gehe dann mit den Kindern hin und sammle die Nester mit den kleinen Räupchen oder die größeren Raupen ein. Das ist ein bischen schwierig fpür die Kinder - die Angst vor Brennesseln nehmen, aber Hilfe geht das auch. Mit den Kindern werden die Raupen entweder im Klassen-
    zimmer oder auch in kleinen Porionen a 5 Raupen / Kind zuhause oder wie auch immer bis zur Puppe gezüchtet...(Dauer 3-4 Wochen). Danach ist 2-3 Wochen Puppenruhe angesagt und wenn die ersten Puppen sich beginnen dunkel zu verfärben, treffen wir uns alle wieder, beobachten das Schüpfen der Falter, das Aushärten der Flügel...und lassen die jeweils an einem oder zwei Tage geschlüpften Falter im Park fliegen - was für die Kinder immer ein Highlight war...
    Wenn zuwenig Zeit zur Verfügung stand, habe ich 2 Epochen draus gemacht: 1. die Zucht bis zur Puppe - dann Pause, die man durch Kühlhalten der Puppen auch etwas verlängern kann...und dann 2. der Schlupf der Falter und die zeichnerische oder schriftliche Dokumentation der Zucht.
    Mir hat die Begeisterung der Kinder immer wieder sehr viel Freude gemacht...bei meiner Tochter (jetzt 29) züchteten wir damals in der 5. Klasse das Wiener Nachtpfauenauge mit Zucht in der 5. Klasse und Schlupf der Falter, Paarung und Eiablage in der 6. Klasse...sie erinnert sich noch gerne, wie die Klasse damals über diese Aufgabe auch sozial zusammengewachsen ist... Herzliche Grüße Roland Seefried

    Hallo Denis,
    Die Eier können bei Temperatuen um 0 Grad versandt werden - gepolsterete Umschläge sind hilfreich. Von Sendungen ins Ausland würde ich wegen der langen Postdauer aufgrund der Temperaturen absehen: Futter wie oben kein Thema: Brombeere, Prunus l. Liguster...selbst hätte ich auch großes Interesse an Eiern und warte auf Deine Anzeige hier in actias.
    Gutes Gelingen und herzliche Grüße
    Roland Seefried

    Hallo zusammen,
    bitte bedenken, daß mimosae und bauhinaeae südafrikanische Saturniden sind - dort ist je nach Gegend tagsüber sehr heiß - nachts z.T. erheblich kühler und je nach Region mit heftigem Regen /Regenzeit. Diese Klimaverhältnisse kann man nachstellen in der Haltung der Kokons. Es gibt viele Zuchtberichte, wenn das denn angestrebt ist, die zu finden sind , u.a. auch die CD von Franz Ziereis mit Zuchttipps für viele Arten (herunter zu laden über die Website von Franz)...
    Attacus atlas stammt aus einer ganz anderen Region und ist dementsprechend auch zu halten, um Erfolge zu haben.....
    es sei denn, es geht nur um Schlupf und nachher Aufspießen für die Sammlung...
    Auch unter Euch vermisse ich einen freundschaftlichen Ton im Umgang miteinander - finde ich schade - ohne irgendjemandem zu nahe treten zu wollen. :)
    Viel Glück und herzliche Grüße
    Roland Seefried

    Hallo dubernardi Züchter: einen guten Start ins Neue Jahr...
    ..auch ich habe trotz Befolgung der von Heiner o.a. Hinweise Ausfälle gehabt. Franz Iereis beschrieb, dass die jungen Räupchen nicht selten herunterfallen und aus eigener Kraft nicht wieder ans
    Futter kommen...die, die ich regelmäßig wieder aufs Futter gesetzt habe ( im 2-Stunden Takt kontrolliert), haben es geschafft, entwickeln sich prächtig jetzt in L5 - und als ich dann mal einen Tag unterwegs war und nicht kontrolliert habe, waren ein halbes Dutzend nicht mehr zu retten. Auch mir scheint wichtig ein regelmäßiger Wechsl von feucht und trocken sowie eine sehr sorgfältige
    "Betreuung" der Eiraupen .
    Herzliche Grüße Roland

    ..auch bei mir ist es immer wieder vorgekommen, dass einheimische Puppen ihre Falter zu früh entlassen - ohne wirkliche Chance auf ein Falterleben mit Futter, Paarung und Eiablage. Den Rest der betroffenen Puppen oder Kokons habe ich dann immer stufenweise mit der Temperatur heruntergekühlt (Keller, Garage, Gewächshaus, Freiland), bis sie auf etwaige Freilandtemperaturen waren - bei zu starkem Frost kamen sie dann vorübergehend wieder in frostfreiere Ruheräume...meistens entwickelte sich dann der Rest gut und schlüpfte zeitgerecht (d.h. Wärme und Futter waren vorhanden).
    Viel Spass und Freude mit dem Hobby weiterhin - Rückschläge sind auch bei "alten Hasen" wie mir immer drin - einen guten Rutsch und herzliche Grüße.
    Roland Seefried - Dresden :daumenja:

    Eine Bekannte hat aus einem Transport aus Italien eine "Kurzfühlerheuschrecke" mitgeliefert bekommen. Da ich absolut keine Ahnung habe, erbitte ich Rat:
    Was könnte das für ein Tier sein (ist ziemlich groß (6-8 cm)?
    Mit was kann so ein Tier gefüttert werden ?
    Bitte rasch um Hilfe entweder PN oder auch e-mail: seefried.pillnitz@gmx.de
    Vielen Dank im Voraus Roaland Seefried

    Hallo, nach meiner Erfahrung können pavonia MM in einem dunklen Behälter ohne weiteres 3-4 Tage im Kühlschrank gehalten werden, ohne dass sie ihre Fertilität verlieren - pavonia WW werden oft nach einer Haltung im Kühlschrank , bis evtl. MM vorhanden sind , nicht mehr angeflogen. Im Kühlschrank
    hatte ich probiert bei Temperaturen von 8Grad / 10 Grad und 12 Grad - dies sind nur Erfahrungen aus der Praxis.
    Herzliche Grüße Roland Seefried

    Hallo, wüßte gerne , ob die Insektenbörse in Dessau am 29.3.09 stattfindet. Im Kalender ist sie nicht vermerkt. :?:
    Danke und herzliche Grüße Roland

    :S :frage: Hallo, wer kann mir Tipps geben zur Zucht von A. edwardsii ( Temperatur / Luftfeuchte / hell-dunkel) , Ausweichfutter etc.- Zuchtverlauf, auf was ist zu achten :frage: :frage: :frage: :frage: Bin um jeden Rat dankbar -eigene Edwardsii Zucht ist urlange her, und die Aufzeichnungen darüber über die vielen Umzüge verloren gegangen.
    Vielen Dank und herzliche Grüß e Roland Seefried