Posts by Raupenfreak


    Danke :D


    Ich hoffe es funktioniert dann auch.Aber bis dahin müssen die Raupen erstmal wachsen.... :) Hier ein Bild der momentan grössten Raupe:



    Ich finde die raupen wachsen nach jeder Häutung schneller.


    Danke an Herr niederleitner der mir diese wunderschönen Raupen gegeben hat. :daumenja:
    Wie gross sollte der Netzkäfig etwa sein?


    Danke auch an moe.du hast mir nicht nur geholfen,sondern auch auf die Idee gebracht Ligusterschwärmer zu kaufen,ich habe jetzt bestellt.sie sind gestern angekommen(Danke an Mario für die Eier)


    Grüsse Nico

    Sie fressen alle Doldenblüter.Meine Schwalbenschwänze frassen Peterli,aber ich gab ihnen später Wilde möhre,da sie die möhren lieber hatten.:rolleyes: Ich würde dir empfehlen,wilde möhren zu suchen( diese sind auch meist unbespritzt,im gegensatz zu Bio-Möhren).Ich weiss leider nicht wo diese wachsen. :nixweiss:


    Grüsse Nico

    Schöne Fotos! :thumbup: Solche Felder sieht man immer weniger. ;( (eigentlich jammerschade wenn man bedenkt wie viele Raupen man hier einsammeln könnte... 8o ). Bei mir in der Nähe ist auch ein sehr langes Möhrenfeld(auch ein Fenchelfeld).Ich fragte nach,Doch es waren keine Bio-Rüben. :wut: Sie waren bespritzt. :fluchen: (Scheiss Maden :fluchen: ) .


    Leider ist das heute kaum noch der Fall,dass Felder unbespritzt sind(bei mir jedenfalls nicht).... :pinch: Aber es gibt Ausnahmen.Wie zum Beispiel beim Foto von Stefan. :)

    Zum ersten Ausprobieren empfehle ich Ligusterschwärmer, das klappt praktisch von alleine und sie müssen nicht gefüttert werden. Ich hatte gerade gestern drei Paarungen mit angeflogenen Männchen.


    Wie einfach oder schwierig die anderen Arten sind, weiß ich leider nicht!


    Viel Erfolg auf jeden Fall!



    1.Fliegen die Weibchen nicht weg,wenn man sie irgendwo(wo müsste man sie hinlegen?) hinlegt,und diese Männchen anlocken?


    2.Paaren sie sich manche,wenn man diese "ohne Männchen vom Freiland" sondern mit den anderen ebenfalls geschlüpften Männchen paaren will?


    3.Paaren sie sich auch schnell,wenn man das "Pärchen" im Gehege paaren will?


    4.Wie gross muss der Behälter dann sein?


    Grüsse Nico

    Hallo Erwin


    Ich bin mir nicht sicher,aber ich glaube die Parasiten sind tot.Sie sind nämlich noch nicht geschlüpft.Die Tagpfauenaugen sind aber schon seit einer Woche geschlüpft.Ich hätte dir gern ein Foto gezeigt,aber wenn sie tot sind,geht das nicht. ^^





    Hast du Heimischearten immer im haus???? Die sollten wen möglich immer draussen sein dann
    entwickeln sie sich gleichzeitig mit den freien......


    greez


    Ich habe sie in meinem Kleinen Flur vor der Haustür.Dort ist es nicht viel wärmer oder Kälter als draussen. :rolleyes:

    Wiener Nachtpfauenauge,Hummelschwärmer,Kiefernschwärmer,Ligusterschwärmer.Ich glaube Hummelschwärmer wird schwierig sein,denn ich schätze mal,dass dieser viel Platz braucht(ähnlich wie Taubenschwänzchen).Ich würde auch gerne wissen,bei welchen Bedürfnissen sich die meisten Arten von den Schwärmern paaren.

    Ich habe bis jetzt viele Nester von Tagpfauenaugenraupen gesehen.Bei einem Waldrand habe ich an Brenneseln etwa 15-20 Nester von Tagpfauenaugenraupen gesehen.Raupen habe ich eigentlich auch schon viele gefunden.Was man aber von den Faltern nicht behaupten kann. :pinch:


    Wenn ich die Falter der Zucht nicht dazunehme,hatte ich dieses Jahr 1 Schwalbenschwanz gesehen,3 Kleine Füchse,1 Admiral,wenige Bläulinge,und 1 Kaisermantel,das wars auch schon mit den Tagfaltern.Merkwürdigerweise kaum Kohlweisslinge (10-20) dieses Jahr.Letztes Jahr waren über 50 (oder mehr) zu sehen. :wut:
    Nachtfalter sah ich bis jetzt 1Mondvogel,1Weidenbohrer,eine Weisse Tigermotte,und ein paar Kleinschmetterlinge. :S
    Wenn man das letzte Jahr mit diesem Jahr vergleicht,hat es viel weniger Schmetterlinge. :fluchen:
    Aber ich hoffe,dass die Schmetterlinge dafür im Juli im grossen Styl wiederkommen. :P





    Gruss Nico