Posts by Sozius

    Die Raupen sind sehr gut getarnt und haben bei mir die selbe Farbe wie der Kohl. Sie befinden sich manchmal direkt auf der mittleren Blattrispe. Ich hatte letztes Jahr ca. 20 Stück, die ich abgelesen und in einer Box mit Kohlblättern gefüttert habe. Alle sind dann mitten im Winter geschlüpft, ich habe sie bei Sonnenschein fliegen lassen, weiß allerdings nicht, ob die sich ein Winterquartier gesucht haben...


    LG


    Martin

    Sind Schwalbenschwänze dieser Tage häufig? Futterpflanzen dürfte es genug geben. Ich erinnere mich, das ich als Bub immer einen Schwalbenschwanz für meine Sammlung fangen wollte. Und dann eines Tages drei Stück auf einem Kleefeld...


    Sind die inzwischen gefährdet wie alle Schmetterlinge - außer Kohlweißling - aufgrund der Nikitoide in Pflanzenschutzmitteln?


    Martin

    Hallo, ich hatte auf meinem Balkon 7 Kohlweißlingraupen in verschiedenen Entwicklungsstadien (aber immer noch grün) auf 2 Grünkohlpflanzen. Morgens waren alle weg. Ich habe zwei Theorien: In keinem Fall sind sie abgewandert, um sich zu verpuppen. Theorie 1, eine Meise. Ich habe vor kurzem eine beobachtet, die sämtliche Spinnen aus den Spinnennetzen "gepflückt" hat. Theorie 2: Wespen. Bekanntlich füttern Hornissen und Wespen - davon gibt es viele auf meinem Balkon - ihre Brut mit Insekten.
    Der Meise traue ich zu, dass sie sämtliche Raupen gefunden hat. Könnten es auch die Wespen gewesen sein?


    LG


    Martin

    Wie sieht es mit einem Futterwechsel aus? Angeommen die Weinraute geht aus, kann man dann in späterem Raupenstadium noch auf Fenchel, Dill, Petersilie umstellen oder weigern sich die Raupen dann anderes Futter zu fressen?


    Lb. Gruß



    Martin

    To me it looks like a magnolia.


    By the way, you propably know that you can use custard apple seeds for your purposes?


    What butterflies do you breed?


    Kind regards

    Mir sind die Räupchen in diesem Jahr auch in der Dose eingegangen, obschon ich jeden Tag frische Petersilie rein hab. Mein Theorie ist die, die Blätter waren zu hart, ich glaube Dill oder Fenchel eignet sich besser für die Jungraupen. Vielleicht lag es aber auch daran, dass ich das Futter vorher nass gemacht habe...

    Hat hier jemand im Forum schon mal Florfliegen gezüchtet? Ich benötige die für die Bekämpfung von Roter Spinne an meinen Pflanzen. Ich habe mir ein paar Mal "Larven" bei Amazon schicken lassen, war jedesmal ein Reinfall und schweineteuer.

    Ich habe schon wiederholt acherontia atropos auf verschiedenen Nachtschattengewächsen gezogen. Zum Schluss hatte ich zu viele Raupen und war ein wenig zu faul, jeden Tag frische Futter zu holen. Ich dachte mir na ja, kauf ich mir ein Korallenbäumchen, auch Nachtschattengewächs. Futter wurde zunächstgut angenommen, nur dann starben mir die Raupen...


    Schmetterlinge wissen sehr gut, wo sie ihre Eier ablegen müssen, Raupen sind bzgl. ihres Futters wohl nicht so klug....

    Hat sich als Kanadisches Berufkraut herausgestellt. Man kann die Blätter essen, etwas scharf und sehr dominanter Geschmack. Ich hatte einige Blätter in einem Quiche verwendet, hat aber sehr dominant rausgeschmeckt. Ich habe es jetzt auf den Kompost geworfen, bevor es blüht und die Samen überall hinfliegen.

    Dies ist eine Pflanze, die als "Unkraut" in einem meiner Hängekörbe gekeimt hat. Ich habe sie gelassen, da ich wissen wollte, was es ist. Die Pflanze wächst in jeder Asphaltlücke, ich kann mir kaum vorstellen, dass sie als Nektarpflanze oder Raupenfutter dient, aber man kann ja nie wissen...Eigentlich ist keine Pflanze ein Unkraut.


    Ich bedanke mich schon jetzt bei der/dem Pflanzenkenner.