Posts by heinz niederleitner

    Servus Rudi,
    na also, das sind doch mal wieder Worte unter erwachsenen und gestandenen Menschen. Danke.
    Tja, das mit der PN hätte ich selbstverständlich auch gewusst. Aber, wer sagt denn, dass meine Frage ausschließlich dich betroffen hat? Ich habe keinerlei Schuldzuweisung begangen sondern lediglich mal in die Runde gefragt. Somit habe ich alle jene, die eine Streichung oder Änderung hätten vornehmen können, mit einer einzigen nachricht erreicht. Also, von "publikumswirksam" hatte ich rein gar nichts am Hut.


    Ja, wie nett meine Freunde nun wirklich sind oder eben nicht sind, kann ich wahrscheinlich erst nach hundert Jahren sagen. Jedenfalls vertraue ich den allermeisten von ihnen.
    Solche Leute aber, die in der Öffentlichkeit von "Pfui Teufel" schreiben und mir nahelegen, keine Nachrichten mehr an sie zu richten, zumal sie ohnehin nicht beantwortet werden, habe ich wohl nicht (mehr) in meinem Freundeskreis. Da geht's schon etwas gesitteter und fairer zu.


    Jedenfalls freue ich mich, dass du mich verstehst und wir wieder etwas näher zusammen finden.
    Nette Grüße
    Heinz

    Hallo Rudi,
    na, da bin ich wohl entweder einer Falschinformation oder aber einem gewaltigen Aprilscherz aufgesessen.
    Ich bitte dich jedenfalls in aller Form dafür um Entschuldigung, obwohl meine Frage in keinster Weise böse gemeint war.
    Es geht doch eindeutig aus meinem Text hervor, dass es einzig und allein Interesse bzw. Neugierde war, die mich diese Frage stellen ließ. Von einem Angriff ist das doch meilenweit entfernt. Warum auch? Ich möchte nichts weiter als ein friedliches und für alle Teile brauchbares Mit- und Nebeneinander.
    Jedenfalls werde ich der Sache, die ja eigentlich gar keine "Sache" ist, nachgehen und werde versuchen, "Licht in's Dunkel" zu bringen.


    jenny:
    also, wenn ich deinen Beitrag, wie du schreibst "zerstört" habe mit meiner gar nicht böse gemeinten und auch höflich formulierten Frage, dann tut es mir aufrichtig leid und ich entschuldige mich auch bei dir in aller zu Gebote stehenden Höflichkeit.
    Nein, nein und nochmals nein, ich komme mir ganz und gar nicht wichtig vor. Fest steht aber, und das habe ich von mehreren Teilnehmern des actias-Terffens geschildert bekommen, dass meine Wenigkeit nicht nur einmal während des Abends zum Thema stand. Das ist wohl nicht zu leugnen.


    @ An alle:
    Bitte prüft doch mal die Wortwahl und den Stil, die/den Annett da losgelassen hat, und macht euch dann selbst ein Bild. Ich weiß gar nicht, warum sie mit derart scharfen Geschützen gegen mich auffährt.
    Ich habe sie weder persönlich angesprochen, noch angegriffen und schon gar nicht beleidigt.
    Eine Aussage, wie diese: "Sag nur eins Pfui Teufel" entbehrt doch jeder weiterer Worte, finde ich.


    Ist das üblich bei Wendehälsen, wie Annett das ganz eideutig ist?


    So oder so, ich wünsche mir Friede und Kameradschaft innerhalb dergroßen Entomologenfamilie.
    Persönliche Angriffe und Untergriffe sollten doch in andere Gremien verbannt werden, denke ich.


    Nette Grüße
    Heinz

    Servus Franz,
    es tut mir unendlich leid, wenn ich da etwas übersehen habe. Bitte um Entschuldigung.
    Die Sache lief so:
    Ich habe derart überwältigend viele wunderschöne Bilder bekommen, dass ich plötzlich völlig den Überblick verlor und mich ganz einfach nicht mehr entscheiden konnte, welche Fotos ich nun aussuchen und weiterleiten sollte.
    Also habe ich mich kurzerhand dafür entschlossen, eine Bilderserie heimischer Tagfalter, zur Verfügung gestellt von Hans Helf (nocheinmal herzlichen Dank, lieber Hans) für die Kalenderproduktion zu verwenden. Ich fand es am einfachsten, sozus. alles aus einer Hand zu verwenden.
    Das soll aber keinesfalls heißen, dass die anderen Bilder weniger gut waren. Ich bitte dafür dringend um Verständnis.


    Allen anderen Kameraden, die mir ebenfalls Bilder zurschickten, danke ich auch auf diesem Wege nocheinmal ganz herzlich für ihre Großzügigkeit.


    Die Forschung dieser höchst seltenen und unangenehmen Krankheit steckt in den Kinderschuhen und hat ganz dringend Geld nötig, weshalb ich mich dazu bereit erklärt habe, die Verteilung des Kalenders in iúnseren Kreisen zu übernehmen.
    Zu bestellen ist er bei mir, die Spende dafür ist freiwillig und unterliegt keinem Mindestbetrag.


    Danke und ganz nette Grüße
    Heinz

    Lieber Robert,
    ich freue mich riesig mit dir, dass es dir wieder besser geht, wnngleich ich auch nur so am Rande gehört habe, dass du nicht so richtig gesund warst. Trotz mehrerer Nachfragen konnte ich keine genaueren Antworten erhalten.


    Und Tox, warum bitte, verschleierst du dein Personenprofil und lässt es nur eingetragenen Freunden erkennen? Ich möchte doch auch dazu gehören.


    Annett, bitte, wenn du eine genauere Terminplanung machst, vielleicht setzt du dann die Sperrstunde etwas früher fest; sagen wir so etwa 5 Uhr? OK?


    Danke und nette Grüße
    Heinz

    Liebe Annett,
    ja, auch ich wäre gerne wieder mit dabei. Wenn du dir die Mühe wieder machst, freut es mich und biete dir hiermit meine Mithilfe an.


    Ich würde es aber nicht mehr "(süd)deutsch-österreichisches Actiastreffen" nennen, obwohl ich diesen Namen seinerzeit selbst geprägt habe, denn somit würde man ganz gezielt KamerdInnen aus anderen Teilen der Erdkugel ausschließen. Und wer weiß, vielleicht gesellen sich auch mal weiter entfernt wohnende Entomologen dazu. Ich denke da z. B. an MdR oder auch andere.
    Auch das Wort "Actiastreffen" gefällt mir mittlerweile nicht mehr, nach all dem Wirbel und den Vorkommnissen in diesem Forum. Ganz bestimmtsind die allerallerallermeisten Mitglieder bei actias ehrenwerte und aufrichtige Menschen, einige aber haben sich durch ihr ständig lächerliches und besserwisserisches Auftreten wirklich selbst geoutet. Und warum soll man ein Gleichgesinntentreffen unter den Stern eines Forums stellen, das nicht uneingeschränkt die Interessen und Meinungen ALLER VERTRITT ?


    Das ist meine kleine Meinung dazu und ich denke, du und viele andere (bestimmt nicht alle) versteht mich.


    Nette Grüße
    Heinz


    P.S.
    Auch ich möchte nicht neben dir sitzen.
    Wenn es möglich ist, dann teile meinen Platz bitte so ein, dass ich dich auch sehen kann, am besten also dir gegenüber. Danke.

    Lieber Reinhold,
    ja, ich war schon dort. Allerdings nicht zum Sammeln sondern zum Genießen, Besichtigen und Relaxen.
    Was ich da aber so an Schmetterlingen gesehen und erlebt habe, sprengt alle Erwartungen.


    Ich werde dir demnächst eine email mit näheren Angaben schreiben.


    Nette Grüße
    Heinz

    Servus Benjamin,
    welcher Entomologe kennt sie nicht, diese miesen Biester.
    Obwohl ich stets größte Sorgfalt walten lasse bei den Spannbrettern und in den Sammelkästen, machen sie sich immer wieder mal wichtig und ärgern mich.
    Ich halte es so, dass jedes Tier, das ich eintausche oder vom Spannbrett nehme, erst mal für ein paar Tage in die Tiefkühltruhe gebe, bevor es in den Sammlungskasten gesteckt wird. Trotzdem aber muss ich ab und zu mal Staubläuse in den Kästen feststellen, obwohl ich die absolut dichten Laden von Meier, München, verwende.


    Bei den Spannbrettern halte ich es so, dass ich sehr viele habe und somit stets einige gerade nicht in Gebrauch stehen. Diese stecke ich in einen großen Plastiksack, sprühe etwas Insektenspray hinein und verschließe ihn ganz dicht. Nach ein paar Stunden bis Tagen sind sie dann wieder einsatzbereit.


    Lass' dich bitte nicht entmutigen von diesen kleinen Quälgeistern. Jeder Entomologe macht ab und zu mal Bekanntschaft mit ihnen.


    Nette Grüße
    Heinz

    Vielen Dank, allseits, die mir geholfen haben bzw. helfen wollten.
    Nun ist es aber leider so, dass ich keinen Eucalyptus gunnii zur Verfügung habe. Das ist, wie ich längst erfahren habe, ein großes Manko für einen praktizierenden Züchter.
    Ich werde mir also so ein Bäumchen zulegen. Kann mir denn jemand sagen, ob diese Gehölz-Art auch winterfest bzw. frostresistent ist und welchen Standort sie bevorzugt?


    Für diesen Fall werde ich es also doch mit Amber versuchen müssen.



    Das ist jetzt schon der dritte Versuch binnen 3 Jahren, der mir mit Essigbaum in die Hose geht. Obwohl die Versender der Eier jedesmal auch Rhus als Futterpflanze angegeben haben. So auch diesesmal.
    Bitte, hat schon mal wer Argema mittrei erfolgreich an Essigbaum gezogen? Wenn ja, gibt es denn da ganz Besonderes zu beachten?
    Danke für eure Erklärungen und nette Grüße
    Heinz

    Hilferuf an alle! :confused: :confused: :confused:
    Ein Teil meiner Kometenfalterräupchen ist mittlerweile 2 Nächte und 3 Tage alt. Sie denken jedoch nicht daran, Essigbaum zu fressen.
    Bitte, welches Futter könnt' Ihr mir raten?


    Vielen Dank und nette Grüße
    Heinz

    Servus Michael,
    gerade in diesen Tagen schlüpfen bei mir viele Oleanderschwärmer in stattlicher Größe, deren Zucht ich an gewässertem Ligustrum vulgare problemlos und ausfallsfrei durchgeführt habe.
    Ein vorangegengener Zuchtversuch an Vinca minor scheiterte zur Gänze.


    Nette Grüße und alles Gute
    Heinz

    Liebe Annett,
    wie ersichtlich, ist Mondvogel ein Österreicher. Und Österreich ist ja beiweitem nicht so groß wie Deutschland. Es ergibt sich also bestimmt dei Möglichkeit, sich irgendwo zu treffen. Wir sind gerade dabei, das auszuloten.


    Und was jetzt deinen versteckten aber sehr netten Seitenhieb betr. die Post betrifft, möchte ich, ohne dieses leidige Thema nocheinmal aufzuwärmen, sagen, dass ich sehr sehr viele Zuschriften bekommen habe, die mir (z. T. fast, meist aber völlig) uneingeschränkt recht geben. Viele seriöse Entomologen unter uns schreiben aber auf solche Nebengriffe nicht öffentlich sondern eben direkt bzw. privat. Einerseits schade, weil so hauptsächlich die "Streithansln" ihre Ergüsse loswerden, andererseits aber wieder auch sehr gut, weil dadurch ein Thema nicht noch mehr aufgeheizt wird und zur Spaltung in mehrere Lager beiträgt.
    Ich für meinen Teil, habe dieses Thema abgehakt und reagiere auf Wortmeldungen, die teilweise sehr beleidigend sind (selbst von einem Mod, der immer wieder untergriffig moderiert), nicht mehr. Dazu sind mir meine Nerven zu wertvoll. Es ist aber Balsam für meine Seele, dass ich, wie gesagt, von vielen namhaften Kollegen Zustimmung erhalten habe. Im Hintergrund läuft nämlich oft viel mehr ab, als manche sich das denken.


    Also, ganz nette Grüße
    Heinz

    Servus Lukas,
    es gefällt mir sehr, wie du dich bemühst, eine Sammlung aufzubauen.
    Sag' mir bitte, ist das dein gesamter bisheriger Sammlungsbestand? Bzw. hast du lediglich Interesse an selbst gefangenen oder gezogenen Tieren?
    Wenn nein, kann ich dir gerne von vielen Arten ein oder mehrere Präparate gratis abgeben. Meine Dublettenkästen sind nicht gerade ärmlich bestückt.


    Nette Grüße
    Heinz

    Ich möchte Sascha mal meine Anerkennung dafür aussprechen, welch toll fundierte Kenntnisse er in Sachen Determination von Schmetterlingen und Raupen immer wieder an den Tag legt.
    Schon lange fällt mir auf, dass gerade er es ist, der immer wieder weiterhilft, wenn jemand um Determination seiner/ihrer Funde ersucht.


    Nette Grüße, lieber Sascha
    Heinz aus Österreich
    (der Rausgeschmissene)

    Hallo, liebe Gudrun,
    Tupperdosen sind sicher eine Option. Aber nicht unbedingt notwendig.
    Ich persönlich versende Puppen und Kokons stets so, dass ich trockenes Zupfmoos als Einbettmaterial verwende. Darin liegen die Puppen/Kokons gut geschützt. Als Verpackung genügt ein fester Karton, der nicht von den gleichgültigen Postlern eingedückt wird, vollkommen.


    Nezze Grüße
    Heinz

    Meine Erfahrung ist, dass die Raupen sämtlicher, mir bekannter, Rhodinia-Arten, dann wenn man sie stört oder wenn sie Hunger haben, ganz deutlich und laut zirpen bzw. quietschen.
    Die meisten anderen, hier genannten Arten, geben keine Töne von sich, es ist vielmehr das Raspeln bzw. Knabbern der Mundwerkzeuge bei der Nahrungsaufnahme zu hören.
    Grüße
    Heinz