Bären

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Bären
tut den Augen weh

Comments 8

  • Policeman -

    Derartige Farbfehler kommen extrem selten in der Natur vor sind aber möglich. Diese Zuchttiere kann man meist nicht auslassen, selbst wenn man wollte, da sie häufig oder sogar meist, nicht zur natürlichen Flugzeit schlüpfen. Farbvarianten sind schön und zeigen die Variationsbreite einer Art. Dies ist nir EINER meiner Arctia-caja Kästen. Die anderen sind nach Biotopen/Fundorten sortiert.
    Schmetterling sind oft (eigentlich immer) schön und man sollte AUCH die Schönheit manchmal zeigen. Ich könnte auch einen Bärenkasten mit FLÜGELLOSEN Weibchen einstellen.
    Damit kann man aber nur wenige begeistern und auch nur auf wenige Einfluß nehmen. Mir persönlich machen beide Kästen Freude und irgendeinen Nutzen haben selbst Farbvarianten.
    Z.B. Utetheisa pulchella und fast alle anderen Utetheisa-species haben rote bzw. gelbe WARNPUNKTE für giftig/ungeniesbar. Uththeisa auf Galapagos OHNE diese Flecken, da keine Feinde.
    Utetheisa auf den Malediven neigen aus gleichen Gründen bereits zur Flecklosigkeit.
    Die Farbvariante/Mutante mit größten Nutzen setzt sich immer durch. Früher oder später.
    Verdunkelte/dunkle Tiere finden sich fast immer im Gebirge/hohen Norden, da sie sich leichter erwärmen. Helle in der Wüste (Wärme spiegelt ab) .Futter hat KEINEN nachweisbaren Einfluß. Siehe Kunstfutterzuchten ...

  • Chili27 -

    Ich bin jetzt nicht gerade ein Fan von töten für den Schaukasten!

  • johannmeier -

    Hi Manfed,
    hoffe da ist kein ANGEBÄR dabei.
    Servus
    Hans

  • REHO -

    Hallo Manfred,
    ich bin sprachlos ! Hast Du die Alle selbst gezüchtet ?

    • Policeman -

      Habe noch ein paar hundert solche Kästen- alle selbst gezüchtet, gefangen oder auf Tauschbörsen erhalten

  • Rudi -

    Vom Feinsten, Manfred, muss man neidlos zugestehen.

  • radusho -

    amazing, the best box of this species I have ever seen