Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 207.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Team

Marc Fischers World of Silkmoths


Silkmoths Logo


Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge. Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.



Cage
  • Hallo, ich denke es ist Chamaspecia empiformis,oder Chamaspecia triannuliformis. Viele Grüße Enrico.

  • Hallo alle zusammen, auch dieses Jahr hat die Sesiiensaison sehr stark gestartet. Es sind schon sehr viel Arten seit 2-3 Wochen unterwegs. Ich habe sehr viele am Pheromon gehabt. Sehr stark vertreten dieses Jahr, ist Synanthedon tipuliformis und Synanthedon andreaniformis , aber auch Synanthedon vespiformis. Die warmen Temperaturen haben der Entwicklung sehr gut getan und viel Arten eher erscheinen lassen als gewohnt. Viele Grüße Enrico

  • Hallo Daniel, ich werde mal versuchen die Arten zu bestimmen: 1.Pachyta quadrimaculata(Bild 1) 5.Lampra dives (Bild 5) 6,lampra dives(Bild 6) 2.Crysomela sp.? (Bild 2) die anderen da bin ich mir nicht sicher. Viele Grüße Enrico.

  • Hallo David, nicht verzagen, es sind halt einige Dinge zu beachten. Da wären die Flugzeiten ,das Wetter, der Wind, die Flugsaison usw. Lese dir hier mal alles durch und du findest Adressen wo alles drin steht(Tabellen usw.).Die Flugsaison ist auch schon ganz schön fortgeschritten und du wirst einige Arten erst nächstes Jahr fliegen sehen. Viele Grüße Enrico.

  • Hallo hier noch einmal Bilder von den letzten Tagen, das ist dieses Jahr echt nicht normal.Wieder in Masse Pennisetia hylaeformis. Viele Grüße Enrico.

  • Hallo, in den letzten Tagen, habe ich meine Fallen wieder in den Garten aufgehängt, der sich sehr zentral in der Stadt befindet.Es sind 3 Trichterfallen mit verschiedenen Pheromonen für verschiedene Sesiienarten . Dabei kam es zu einem Massenanflug von Pennisetia hylaeformis.In jeder Falle, egal was für ein Pheromon, hatte ich an 3 verschiedenen Tagen jeweils 15-20 Sesiien. Diese Art hat sich dieses Jahr warscheinlich prächtig entwickeln können . Gegenüber dem letzten Jahr ist das etwa das Dreif…

  • Das ist schon ein Weibchen von Lymantria dispar. Viele Grüße Enrico.

  • Hallo Andreas, ja ich glaube das ist er.Vielen Dank. Viele Grüße Enrico.

  • Hallo Clodwig, erst einmal vielen Dank für die Bestimmung. Also der zweite Falter ist Mesoligia furuncula. Es gibt wirklich solche blass gezeichneten Exemplare ,ich habe mal im Netz gestöbert. Der erste Falter ist von der Spannweite 32mm,da habe ich keine Ahnung was es ist. Der Leuchtabend fand ja am Rand eines Nadelwaldes, in Richtung der offenen Wiesen statt. Vielleicht hilft das auch weiter. Viele Grüße Enrico.

  • Hallo, ja okay habe ich vergessen. Also der Fundort ist Glauchau, Sachsen . Ich habe da irgendwie keine Idee was es sein könnte. Viele Grüße Enrico.

  • Hallo ich habe von einem befreundeten Hobbykollege, zwei Noctuiden bekommen. Die Präparate sind nicht im besten Zustand und sie stammen von einem Leuchtabend von Anfang Juli diesen Jahres .Die Gegend sind offene Wiesen mit Gebüschen und einem angrenzenden Wald. Vielleicht habt ihr eine Ahnung um was es sich handelt. Viele Grüße Enrico.

  • Hallo, die Fallen bzw. die Pheromone sind in diesem Beitrag eigentlich genügend abgebildet. Die Pheromone sind die für die jeweilige Art chemisch hergestellten Sexuallockstoffe, der Weibchen um damit die Männchen in die Falle zu locken. Sie werden als Chemikalie in kleine Gummistöpsel oder Plastikröhrchen eingebracht und verflüchtigen sich nach und nach. Wenn man sie im Gefrierfach bei Nichtgebrauch aufbewahrt, können die Präparate viele Jahre wirksam bleiben. In meinem Beitrag Nummer 12,39 find…

  • Hallo, nochmal ein kleiner Nachtrag zu Synanthedon flaviventris. Habe heute nochmal ein Falter nachweisen können in der Pheromonfalle. Damit ist das Vorkommen bestätigt. hier noch 2 Bilder. Das erste, ist der in Verdacht stehende Brutbaum. Das Zweite die aufgehängte Falle. Viele Grüße Enrico.

  • Hallo dieses Thema ist nun schon etwas älter und trotzdem möchte ich hier nochmal anschließen.Gestern, habe ich nach einiger Zeit nochmal die Pheromonfalle aufgehangen. Ich war auf Suche nach Synanthedon flaviventris. Bis jetzt gab es keinen Nachweis für meine Region. Heute habe ich nachgesehen und es waren 2 männliche Falter in der Falle, die ich an der hellen Hinterleibsunterseite gut erkennen konnte . Leider ist mir der eine gleich bei dem Öffnen der Falle davon geflogen.Der andere ist schon …

  • Hallo Wolfgang, nein das ist die große Birkenblattwespe (Cimbex femoratus). Das ist die größte Blattwespe bei uns ein schöner Fund. Viele Grüße Enrico.

  • Hallo zusammen da ich in den letzten Wochen sehr viel mit meiner Pheromonfalle gearbeitet habe, möchte ich vielleicht doch nochmal kurz auf das Thema Flugzeiten und Lufttemperatur kommen. Ein Beispiel an Hand von Pennisetia hylaeformis. Bei Temperaturen, so zwischen 20 und 23 Grad Celsius, flogen die Tiere so gegen 17 bis maximal 19 Uhr. In den letzten Tagen, also bei Temperaturen von 23 bis 28 Grad Celsius flogen die Tiere erst ab 19 Uhr bis etwa 20 Uhr . Das war sehr abhängig wie lange die Son…

  • Hallo gestern habe ich noch mal meine Pheromonfalle aufgehangen . Ich hatte nochmal 6 Männchen von Pennisetia hylaeformis in der Falle . Der Anflug folgte relativ spät ,erst so zwischen 18 und 19 Uhr. Der Standort war wieder der Garten, in der Innenstadt meines Wohnortes. Viele Grüße Enrico.

  • Hallo Jürgen, sieht für mich wie ein etwas zu mager gezeichneter Bembecia ichneumiformis aus. Im Lepiforum ist auch einer abgebildet, der fast genau so gezeichnet ist. Viele Grüße Enrico.

  • Ich sehe kein Bild. V,G.Enrico.

  • Hallo, gestern hatte ich die Pheromonfalle wieder in Betrieb genommen und mit anderen Pheromonen bestückt. Ich wollte wissen was ich dieses Jahr noch so an und in der Falle zu erwarten habe. Als ich heute wieder nachgesehen habe, traute ich meinen Augen kaum. Es war eine Art in der Falle, mit der ich dieses Jahr gar nicht mehr gerechnet hatte .In der Falle waren etwa 10 Männchen von Synanthedon formicaeformis. Eine schöne Überraschung. Übrigens fand das ganze, wieder in diesen Garten mitten in d…