Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 146.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Team

Marc Fischers World of Silkmoths


Silkmoths Logo


Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge. Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.



Cage
  • Hello Susanne, In addition to my email: the 2nd parcel arrived the recipient yesterday on 8.11.2018. The parcel was 4 weeks on the way from Germany to Belgium. So always pay attention to the travel times of the post office especially for live material. Best regards Dieter

  • Hallo liebe Actias Freunde, ich habe eine Frage. Mein Bruder und ich waren am Samstag, den 3. November diesen Jahres auf der Insektenbörse in Frankfurt. Ein Massenbetrieb aber hoch interessant, weil viel Interessantes angeboten wurde. Als Beispiel: Ein Zwitter von Graellsia isabellae für 3.200,- Euro. Die rechte Seite komplett ♀, die linke Seite komptell ♂. Nun werden ,wie stets, eine Menge an ausländischen Insekten , zum Teil auch lebend als Puppen oder Raupen, angeboten. Und nun meine Frage. W…

  • Hello Susanne, I send my caterpillars when they reach L2 or L3. For this I take a simple cardboard box, which can still be sent as a small parcel. For foreign countries a large letter may be enough. I then simply fill the corresponding fresh food into this box and put the caterpillars in. Then I seal the edges of the package with adhesive tape so that there is no possibility for the caterpillars to escape. This keeps the package airy and prevents condensation from forming. With this simple metho…

  • Hallo Frank, deine Methode ist ok.solltend die Anfänger probieren. Ich dache nur an die, welche vielleich noch Pergamentstreifen benutzen. Ich selbst benutze immer noch Pergamenstreifen, weil ich seit jahrzehnten keine Mängel hatte. Und die Rollen reichen für mehr als 10 Jahre. Dennoch deine Methode zur Präparation mit Klarsichthülen ist zu empfehlen: Gruß Dieter

  • Hallo Christian, wie ich deinen Bericht gelesen habe mußte ich ween des Wortes "Spannstreifennadeldurchlochung"herzhaft lachen,so daß ici sogar Lachtränen abwischen mußte. denn du hast recht, was mir aber nicht bewußt war: "Spannstreifennadelduchlochung" könnte wirklich zu einem Wort des Actias forums werden (völlig unbewußt!). Super! Sei gegrüßt Dieter

  • Hallo, ich möchte hier einen Tipp zur Ersparnis von Pergamentsteifen für Falterpräparationen geben. Soweit ich informiert bin, ist dies hier in Actias noch nicht angesprochen worden. Es ist eine Ersparnis von Kosten möglich, wenn folgende Tipps beachet werden: Den ersmals benutzten Spannstreifen mit den Fingernägeln auf einer glatten Tischplatte mehrmals beidseitig obendrauf durchziehen bis keine Stechspuren von den Spannnadeln mehr zu spüren sind. Alternativ läßt sich dies auch mit einem Messer…

  • Hallo Sabrina, die sichtbaren Phänomene, die Du am Anfang von Deinen Raupen beschrieben hast, konnte ich an meinen Raupen ebenfalls beobachten. Was "Rudi" beschrieben hat trifft absolut zu. Interessant hierzu wären in diesen sog. heißen "Hundstagen" aber auch die einzelnen Erläuterungen im meinem Beitrag "Totalausfall von Zuchtmaterial in diesem heißen Sommer ohne Regen", die den Grund des Ausfall versuchen zu erklären. Ob auch hier ein Zusammenhang bestehen könnte, vermag ich nicht zu beurteile…

  • Hallo Frank und Andreas, vielen Dank für eure Antworten. Ich werde die Gründe weiter recherchieren. Einen Hinweis muß ich aber noch geben zur Kopula. Vor einigen Wochen war es sehr schwül daußen (ca. 28 Grad Celsius). Ich dachte, das ist genau richtig für eine Kopula (schwül und sehr warm). Habe 1 ♀ und später am Abend 2 ♂ dazugesetzt ohne zu achten auf Lockung des ♀. Morgens keine Kopula bemerkt. Das ♀ hat dann am nächsten Tag Eier gelegt. Habe sie dann eingesammelt in der Annahme, diese seien …

  • Hallo Uwe und Hans und die anderen Antworter zu meiner Fragestellung, Eine gute Nachricht habe ich noch. Ich hatte im Mai 2018 36 Eier von Andreas Weitzmann bestellt. Davon sind leider nur 25 Räupchen geschlüpft, der Rest war unbefruchtet. Von diesen 25 Rüupchen sind mir leider 13 Räupchen eingegangen, aber 12 Raupen konnte ich im Kokon zur Verpuppung bringen. Das ist meine gute Nachricht. Die Räupchen, die ich von schweizer Anbietern erhalten habe, und alle sind erfreulicherweise zu fast 100 % …

  • Was Hans sagt, kann ich nur bestätigen. Eine Verzögerung der Schlupfzeit bei ununterbrochener Generationsfolge ohne Diapause ist allenfalls bei Kühlung für nur kurze Zeit möglich, ich spreche hier von wenigen bis villt. max. ca.10 (-14) Tagen je nach Kühlungstemperatur. Ich habe bei meiner Morpho peleides und Caligo memnon Zucht dies auch versucht, ohne Erfolg. Einen Versuch die Futterpflanzen (hier Musa) auch in den Wintermonaten zu erhalten ist kläglich gescheitert. Also versuche so viel wie m…

  • Ein Grund dürfte auch darin zu sehen sein, daß die Raupe vor ihrer Verpuppung sich weitgehend ihres Darminhaltes entleeren möchte, was durch "Bewegung" in Form des Herumwanderns am besten erfolgen kann. Gruß Heune

  • Hallo Dennis, Werner, Hans ud Manfred, so ganz langsam komme ich dem Totalausfalls der Raupen auf den Grund. Ich glaube folgende Gtünde sind dafür verantwortlich:: 1. Massenzuchten vermeiden, 2. Wenn möglich Zuchten im Freien halten (natürlich geschützt), 3. Nicht zu lange mit der Hygiene warten, also täglich säubern bei dieser Hitze, 4, Das Wasser in Behältnissen für eingefrischtes Futter ständig erneuern, Öffnungen abdichten, damit keine Kotteilchen ins Wssser fallen, um bakterielles Wasser zu…

  • Hallo Hans, vielen Dabk für deine Tipps. Den Tipp mit den mit Wasser gefüllten Gefäßen für eingefrischtes Futter ist für mich sehr interessant und hilfreich, denn ich habe zwar die Öffnungen gut abgedichtet aber es sind immer wieder einzelne Kotteile ins Wasser gefallen, insbesondere, wenn es sich um kleine Kotteilchen gehandelt hat. Die Vermutung, daß "verseuchtes Wasser" eventuell auch ein Grund für das Sterben der Raupen sein könnte, hatte ich auch sclhon einmal. Aber ich habe nichts unternom…

  • Hallo Dennis, um deine Frage zu beantworten, ja, die Raupen haben an der Kiefer heruntergehanden und waren dürr. Man könnte auch sagen ausgetrocknet. Aber ausgetrocknet nach Tot durch Infekt oder fehlende Feuchtigkeit, kann ich jetzt nicht mehr beurteilen. Na ja, aller guter Dinge ist ein Neuanfang. Und dir Werner, nochmals vielen Dank für deine Tipps und deinen Glückwunsch für den Erfolg zukünftiger Zuchten. Ich hatte die Plastikboxen auch mit heißem Wasser ausgespült, hat aber nichts geholfen.…

  • Danke Manfred für deine Feststellung bei deiner eigenen Zucht. Danke Werner für die Tipps. Ja, ich habe zum Teil die Zucht im Zimmer durchgeführt in Zuchtkäfige mit allseitiger Gazeumspannung (also luftige Behälter), aber auch in meinem Garten, wie du auch, und richtig ist auch die Massenzucht, die ich durchführen wollte. Nach einiger Überlegung heute vermute ich einen großen Fehler gemacht zu haben. Nämlich:Ich habe im Zimmer etwa 8 Zuchtkästen, und jedesmal bei der Säuberung habe ich die Raupe…

  • Hallo Actias Freunde, nach langjähriger Zuchterfahrung mit Lepidopteren habe ich dieses Jahr eine sehr enttäuschende Erfahrung machen müssen. Sämtliche G. isabellae, selbst die aus eigener Kolpula erhaltenen Eier mit anschließenden schlüpfenden Räupchen sind mir dieses Jahr total eingegangen, also Totalausfall. Aber noch schlimmer, alle meine actias dubernardi, bis auf 5 Kokons, sind ebenfalls alle eingegangen.Ich hatte ca. 300 Eier von G. isabellae und ca. 200 Eier von Actias dubernardi. Aber e…

  • Hallo Werner, ich stimme Eric zu, es ist ein Versuch wert, die Eier von actias sinensis subaurea im Kühlschrank überwintern zu lassen bis Liquidamberblätter zur Verfügung stehen. Ich lagere meine Kokons von actias sinensis in meiner unbeheizten Garage bei ca 10 +/- Grad. Bei mir ist bis jetzt noch kein Falter geschlüpft. Eine weitere Möglichkeit besteht, wenn du dir einen ungespritzten und chemisch nicht gedüngten winterharten immergrünen Eucaluptus Azura besorgst, um daran die Eiraupen, wenn si…

  • Micros in der Sammlung

    Heune - - Sammlung, Präparation

    Beitrag

    Hallo Michael, wenn Du Dir noch Mirbanöl (=Nitrobenzol) beschaffen kannst(?), 5 Tropfen reichen aus, um die Sammlung kompeltt zu desinfizieren, egal mit welchen Parasiten befallen. Aber Vorsicht!! Mirbanöl=(Nitrobenzol) ist gesundheitsschädlich. So weit mir bekannt, zu kaufen noch bei Fiebig Leermittel. Ich habe in den früheren Jahren dieses Mittel auch benutzt mit durchschlagendem Erfolg, aber schon seit langem abgesetzt. Ich benutze zur Zeit nur Kampfer. Ich habe noch Mirbanöl, benutze es aber…

  • Hallo Laurin, die Maikäferzucht ist nicht einfach und dauert in der Regel 4 Jahre. Dies kann man am "Maikäferzykus" festststellen, d.h. alle etwa 4 - 5 Jahre treten die Maikäfer in großen Mengen auf, paaaren sich und legen die Eier. Da es dann viele Käfer sind, die sich paaren, entwickeln sich auch wieder viele Larven, die an Baumwurzeln leben. Daher die Bezeichnung "Maikäferzyklus". Früher wurde der Maikäfer als Schädling bekämpft. Der Käfer an sich ist gefräßig und ernährt sich z. B. von Blätt…

  • Hallo Michael, im Jahre 2006 hattest Du insesriert bei actias: Caligula anna / Actias dubernardi Zuchthinweise ?? Hallo zusammen, Hat irgendwer Erfahrungen mit der Zucht von C. anna und A. dubernardi. Habe ein paar Kokons der oben erwaehnten Arten und waere nun sehr dankbar fuer Informationen bez.Temperatur (Mindest-, brauchen die Kokons Frost), Feuchtigkeit, etc., etc. Bin sehr dankbar fuer jegliche Hinweise und Tips die Ihr mir geben koennt ! Besten Dank im voraus. Michael Woher hattest Du die…