Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 445.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Team

Forumsstruktur

Marc Fischers World of Silkmoths


Silkmoths Logo


Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge. Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.



Cage
  • Also meine Räupchen sind noch deutlich kleiner. Von daher könnten die Flugzeiten bei mir vllt. sogar passen - so war es zumindest geplant. Bin gespannt. Übrigens: bei mir gingen die Temperaturen nur selten wirklich unter 0°. Raupen in Plastikterra. Dennoch eine Überlebensquote von geschätzt 95%. Tiere im kalten Vogtland mit mehreren starken Frosttagen haben eine leicht schlechtere Quote. Insg. vllt 90%. LG und viel Erfolg, Toni

  • Ja, also Berichte finden sich viele im Internet (va. auch Facebook). Aber quasi alle scheiterten. Ich kann mich nur an extrem wenige erinnern, die es überhaupt schafften, ein paar Tiere bis zum Falter zu ziehen. Ja, es gibt die Ausnahmen. Aber mit enormen Verlusten und hohem Aufwand (giftige Pflanzenmilch aus den Blättern spülen etc). Aber wie gesagt, wenn jemand positive Berichte kennt bzw. inzuchtfreie Eier (auf Madagascar wiederum werden sie ja wohl teilweise zur Seidenproduktion gezüchtet) a…

  • Hallo Matthias, also meiner Meinung nach sollte man sich über mögliche Futterpflanzen lieber vor der Bestellung Gedanken machen Wenn du das bisher noch nicht getan hast, rechne ich die Chancen gegen 0. Die Tiere fressen keine handvoll Arten - man könnte zwar noch ein wenig experimentieren, wenn man ein tropisches Gewächshaus zur Hand hat, aber auch dahingehend wurden schon sehr viele Pflanzen erfolglos ausprobiert. Maximaler Erfolg abseits der Original-Futterpflanzen gab es bisher vllt an Plumer…

  • Um den Kanal mal etwas aufzufrischen habe ich heute noch ein Video einer recht "übersehenen" Gruppe hinzugefügt: den Glasflüglern (Sesiidae). Die Suche nach deren Larven finde ich zumindest mega spannend - Erfolg hatte ich bei der Suche nach vielen Arten leider immer nur mäßig. Zwar finde ich hin und wieder ehem. befallene Pflanzen und Schlupflöcher -allerdings die Larven fehlen häufig. Zumindest bei Sesia apiformis wurde ich nun schon öfter fündig und der Nachweis für diese Art ist relativ einf…

  • Zitat von steffen1978: „Dein Beitrag suggeriert nämlich, dass die Tiere auch unter Freilandbedingungen jetzt schon schlüpfen würden/könnten, was ich, vorsichtig formuliert, nicht so ganz glauben mag. “ Bitte nicht mehr hinein interpretieren als ich auch gesagt habe: es ist durchaus möglich, dass aktuell bestimmte Arten in der Zucht zu wirklich überraschenden Zeiten schlüpfen. Wie auch immer die Temperatur nun tatsächlich sein mag (leider habe ich kein Bild gemacht) -ich hätte mit meinen Möglichk…

  • Hi Steffen, Ja, das klingt etwas übertrieben. Zumindest vor 3 Tagen war es das aber tatsächlich (zumindest auf der Westseite des Hauses, wo sich er der Keller befindet). Ich habe nämlich zufällig die Temperatur gemessen, um zu sehen, ob ich mein Essen draußen stehen lassen kann Zumindest Mitternacht waren es noch um die 11,x°. Da es bewölkt war, gehe ich auch nicht davon aus, dass es sehr viel kälter wurde. Aktuell ist es wieder kälter -das will ich nicht bestreiten

  • Gab es nicht erst neulich eine Diskussion darum, ob ein Züchter absichtlich vorzeitig Tiere schlüpfen ließ, um Nachzuchten zu verkaufen? Nun... nein: folgendes war definitiv keine Absicht Heute habe ich doch tatsächlich ein frisch geschlüpftes machaon Weib und einen crataegi im Schlupfkasten sitzen. Die Raupen habe ich letztes Jahr im Juli in der Schweiz auf ca 1700m aufgesammelt. Die Puppen hatte ich im Keller bei geöffnetem Fenster in Göttingen stehen. Etwas kälteres hätte ich ihnen hier - auß…

  • Klar, also wenn, dann reden wir hier ja auch über "normale" jährliche Populationsschwankungen. Nicht dramatisch -aber doch auch interessant. Zipfler bspw. würde ich dieses Jahr ja sehr gut einschätzen (zumindest wenn ich meine Funde von F. quercus, T. betulae und S. pruni zugrunde lege). Und wo wir bei Anpassungsfähigkeit wären...ich untersuche derzeit die Höhenverschiebung der Vorkommen diverser Tagfalterarten in der Südost-Schweiz über den Zeitraum der letzten 150 Jahre. Die Hypothese: ein paa…

  • Heute habe ich tatsächlich eine halbe Ewigkeit gesucht, um eine Apatura-Raupe zu finden. Mind. 6 Raupen wurden den Winter über vermutlich von Vögeln gefressen. Ganz zum Schluss gelang mir dann doch noch der Fund dieser 2 Schönheiten. Ich habe schon so das Gefühl, dass es für iris ein eher nicht so gutes Jahr war (vermutlich durch die große Sommerhitze). Bei L. camilla habe ich einen ähnlichen Eindruck. Habt ihr auch so das Gefühl, oder ist es nur lokal hier in Niedersachsen (als auch Vogtland/ S…

  • Super, das freut mich wirklich sehr, den Erfolg zu sehen! Ja, das Frühjahr kommt immer näher. An den Ulmen habe ich heute auch schon überall geöffnete Knospen gesehen - wer also noch nach w-album suchen möchte, sollte sich beeilen. Denn wenn die Räupchen erst einmal geschlüpft sind, wird es die nächsten Wochen ersteinmal extrem schwierig, sie zu finden. Übrigens: für diejenigen, die aus der Nähe Göttingens (Süd-Niedersachsen) kommen sollten: Am Dienstag um 1 gebe ich eine kleine Führung, bei der…

  • Moin, danke für die Infos, euch beiden. Ich habe mir den Link gerade einmal durchgelesen. Ich bin mir aber noch immer nicht ganz sicher, wann es zu der Kontrolle/ solchen Kosten kommen kann. Sind ausschließlich Pakete (also in unsrem Fall meist Puppen) betroffen, oder kann es zB. auch Eier betreffen, die in einem Brief aus dem EU-Ausland kommen? Aus dem Link lese ich heraus, dass der Zoll die Sendung öffnet, wenn er den Verdacht hat, dass die Deklaration nicht mit dem Inhalt/ Wert übereinstimmt.…

  • Ach was. Wie lautet die Begründung? War es unvollständig deklariert oder so? Frage an alle: Ist das häufiger erfahrungsgemäß häufiger der Fall? Ich vermute, dagegen kann man sich ja nichtmal wehren, selbst wenn es richtig deklariert wurde. Ich hatte mit dem Zoll bis jetzt eigtl nur mit der Schweiz Probleme (bei korrekter Deklarierung)... Beste Grüße, Toni

  • Oh na die scheinen es ja eilig gehabt zu haben. Wüsste nicht, wann ich mal mehr als ein Ei pro Knospe gefunden habe... Spannende Informationen und Bilder

  • Nun, ich bin ja auch einer derjenigen, die dies behaupten. Und ich muss sagen, dass ich nach wie vor dabei bleibe. Klar, dass es nicht ausschließlich so ist, sollte selbstverständlich sein. Aber ich denke, wenn die Tiere die Auswahl haben, werden Blüten bevorzugt. Was natürlich nicht ganz stimmt, da wir ja nun wissen, dass die Tiere gar nicht an Blüten ablegen können. Woher stammt das "Gerücht" also? Mein Erklärungsversuch: die Art bevorzugt alte Bäume in sonniger Lage. Vermutlich sind es genau …

  • Was gibt es denn schöneres als zu Weihnachten Eier zu suchen? An Ostern kanns ja jeder... Der Schnee ist - zumindest hier - leider auch schon langsam wieder abgetaut... Besten Dank für deinen Hinweis, Klaus-Bernhard! Klingt logisch... Heute war ich dann nochmal an einem Baum hier bei mir ums Eck - 11 Eier konnte ich an den unteren Ästen finden. Nur eines davon etwas weiter abseits der Knospen. Dafür kein Ei an Blütenknospen - einfach deshalb, weil sich quasi keine einzige Blütenknospe an den unt…

  • Hi Sasha, das mit der Flugzeit ist ein interessanter Gedanke. Dass die Fauna schneller auf extremes Wetter reagiert als die Flora, ist ja nicht unüblich (sprich die Falter schlüpfen, bevor neue Knospen angelegt wurden). Grundsätzlich befindet sich das Ei ja aber trotzdem schon auch noch in unmittelbarer Nähe zur Knospe - also ich bin da meist nicht so exakt und würde auch das noch als "an der Knospe/in Knospennähe" durchgehen lassen. Die Raupe muss zumindest im Frühjahr keinen längeren Weg zurüc…

  • Leuchten auf Costa Rica?

    Toni Kasiske - - Reisen

    Beitrag

    Hm also ich selbst war noch nicht in CR - kann also bzgl. Erfahrung nichts beitragen. Was ich allerdings immer wieder mitbekommen habe, ist, dass CR eines der Länder ist, die mit am stärksten auf ihre biologische Vielfalt achten und demnach wohl auch ziemlich hohe Schutzauflagen haben bzw. diese dann zB am Flughafen auch kontrollieren (wobei das das reine Leuchten eher nicht tangieren sollte). Ich persönlich wäre in dem Land eher vorsichtig. Aber wie gesagt, keine eigene Erfahrung - von daher wä…

  • Zitat von Rudi: „Es lebe die Übertreibung!!! Auf den Börsen selbst sicher nicht, Toni. “ Okay, wenn ich drüber nachdenke, gebe ich dir vollkommen Recht, Rudi. Ich kenne die Preise nicht wirklich - hatte nur die Preise von legalen Parnassius im Kopf, die durchaus häufig über 100€ liegen, und hätte erwartet, dass apollo mind. in ähnlichen Kategorien liegt. War wohl etwas optimistisch gedacht. Zitat von Rudi: „Was immer wieder passiert sind angebotene FFH IV Tiere, meist von Ausstellern aus osteuro…

  • Thanks for this detailed Information, Jan! Zitat von teinopalpus: „Larva very frequently LEAVE already built Hibernaculum if something Change “ This is a very interesting observation. Do you suspect this might happen with larvae in the wild, too? Because this might be an explanation for all of the empty hibernacula. However, I'm wondering where the larva is, in this case. I've neither find any larvae nearby the hibernaculum nor on neighbouring twicks. Maybe they have been disturbed, left the hib…

  • Naja und wenn man ehrlich ist, wurde auch zB. Apollo und Z. polyxena (zumindest dieses Jahr) dennoch (selbst offen) angeboten. Und dabei reden wir ja nur von den höchst illegalen Arten...die restlichen bei uns streng geschützten Arten ignorieren wir dabei einfach mal^^ Aber gut, das muss ja jeder selbst wissen, was er riskiert. Wenn derjenige ein paar Tiere für nen Tausender verkauft -und gleichzeitig vielleicht ein paar hundert Strafe zahlen muss, werden wohl einige die Gefahr in Kauf nehmen. L…