Search Results

Search results 1-20 of 208.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • 4.Kurzer Zwischenbericht : Zum 2. Weihnachtstag habe ich weiterhin meine immer noch sehr kleinen Räupchen (L2/3) frische (ubiquitär) wachsenden Klee, der bei uns infolge der derzeit herrschenden positiven Temperaturen teilweise sogar immer noch, wenn auch nur spärlich, in Blüte steht mit relativ großen Blätter, als Futter gereicht. Sie haben es dankbar angenommen, da bisher noch kein Ausfall !! P.s.: Ich wünsche allen Forenmitglieder und ihren Angehörigen noch einen gemütlichen und stressfreien …

  • Hallo Actiasfreunde, ich habe bei Actias rhodopneuma als Futtrerpflanze einige Tage Eucalyptus gunnii angeboten. Die Raupen haben bei mir definitiv kein Eucalyptus gefressen. Auch bei Frank haben die Raupen Eucalyptus abgelehnt. Bei Robin haben offensichtlich die Raupen zwar Eucalytus gefressen, aber als Futterpflanze auf Zeit bis zur Verpuppung nicht angenommen, da alle Raupen bei ihm eingegangen sind. Ich gehe davon aus, daß Eucalyptzus als "mögliche" Futterpflanze somit ausscheidet. Ich habe …

  • Hallo Frank, Du hast schon recht. Musa ist eigentlich nur der botanische Gattungsname(Typusgattung). Ich hätte mich etwas präziser ausdrücken sollen, denn die derzeit 3 einzigen zu der Familie der Musaceaen gehörende Gattungen, die Du erwähnt hast, haben noch zahlreiche Arten. Ich wollte nur auf die Gattung Musa hinweisen und daß auch noch andere Bananensorten als Futterpflanze akzeptiert werden könnten. Dennoch besten Dank für den Hinweis. Gruß Dieter

  • 3. kurzer Zwischenbericht: Auch bei dem verbliebenen Pärchen noch eine Copula im Dezember zu erreichen schlug - trotz genügender Wärme, leider aber ausbleibendem Sonnenschein - fehl. Es bedurfte einer starken "Sonnenleuchte". Das Weibchen verstarb vor 2 Tagen, das Männchen heute. Bei den Räupchen bisher keinerlei Ausfall. Die Umstellung von Wisteria auf im Freien noch genügend vorhandenem Klee war problemlos möglich. Alexandrinerklee (Trifolium alexandrinum) und Perserklee ( Trifolium resupinatu…

  • Guten Abend Stefan, schaue einmal unter"Schmetterlinge züchten: Erfahrungen, Fragen und Antworten" den Beitrag "Winterzucht des Banaenfalters auf Indischem Blumenrohr". Hier gibt es auch noch einen Hinweis für die Winterzucht. Musa ist der wissenschaftliche Name für die Gattung Banane. Wie Stefan 2012 bereits erwähnte, können auch Kochbananenblätter verwendet werden. Ich gehe davon aus, daß auch andere Bananensorten wie die Scheebanane o. a. angenommen werden.

  • 2. Zwischenbericht: Der 2. Versuch jetzt im November/Dezember nochmals eine Chance für eine ("Winter"-)Copula zu erhalten erscheint erfolglos. Grund: Trotz meines gut "lichtdurchflutenden" kleineren Wintergartens (ca. 9 m²) macht das derzeitig extreme Wetter einen "ärgerlichen" Strich durch die Rechnung, es ist einfach zu trüb, zu regenerisch und zu nebelig, so gut wie kein Sonnenschein. Die Falter (2 ♀ u. 1 ♂ ) sitzen daher bewegungslos an der Wand, Boden oder anderswo und sind (scheinbar) kein…

  • Morphofalter ist ausgeschlüpft

    Heune - - Butterflies

    Post

    Hallo Donovan, Zunächst vorweg, der bei Dir geschlüpfte Morpho peleides ist ein Männchen. Die Weibchen weisen zum Corpus hin, also nach innen (medial)), angrenzend an die äußere (lateral) weiße Punktelinie, zusätzlich nochmals eine Linie meherer weißer Punkte auf, also 2 Reihen auf jeder Flügelseite, die bei den Männchen, wenn überhaupt, nur äußerst rudimentär ausgebildet sind. Jetzt zu Deinen Fragen: Selbstverständlich kannst Du ihn in einem genügend großen Flugkäfig (etwa in der Größe der kauf…

  • Hallo Arnd, werde ich machen. Vielen Dank für den Hinweis. Die Entomologenarbeit im Winter beschränkt sich zwar auf das Wesentliche, sie hört aber nicht auf. Habe auch noch einige Käfer bzw. deren Larven (MTU, P.s. jousselini und P. müller zu versorgen. Da ist man um jedweden Rat dankbar. Herzliche Grüße Dieter

  • @Johanna Besten Dank für die Auskunft, werde sie in den Wintergarten stellen. @rainer Wenn die Raupen Cannabis indica bekämen würden sie sich daran sicherlich voll berauschen und mir vermutlich nichts zum Rauchen übrig lassen. Da sie aber Canna indica bekommen und nur die Blätter hiervon fressen lassen sie mir zumindest die Rhizome übrig, die ich, wenn lang genung gekocht, dann als eine Art "Süßkartoffel" verzehren könnte. Aber Canna indica auch rauchen, na , das wiederspricht als Nichtraucher m…

  • Frage an die Gärtner-Mitglieder: Laut internet ist Indisches Blumenrohr zwar nicht winterhart und verliert ihre Blätter im November. Die Knollen sollten entsprechend überwintert werden. Bei mir (bis jetzt noch im Freien) sind sie aber noch relativ grün und zeigen auch noch Spießlinge. Die großen Blätter zeigen aber schon deutliche Welk-Erscheinungen. Ist es dennoch möglich diese Pflanze (Canna indica) im Winter (z.B. bei Zimmertemperatur) durchzuzüchten (ähnlich wie die Bananenpflanze im Winterg…

  • Hallo Michael, das würde ich voll unterstützen, wenn es zumindest per Gesetz untersagt werden könnte ab ca. 22 - 23 Uhr keine Lichtquelle mehr für Reklame zu nutzen. Aber die "Profit"-Lobby wird zu stark sein, daß die Politiker dies umzusetzen wagen. Im allgemeinen reagieren diese doch erst, wenn es fast zu spät für den Insektenschutz ist und es ihnen selbst erst an den Kragen geht. In letzter Zeit bewegt sich zumindest etwas in diese Richtung, nicht zuletzt durch die aufmerksam gewordene und je…

  • Hallo Toni, allerbesten Dank für Deinen ausführlichen Kommentar, der für mich doch reichlich Informationen enthält. Früher habe ich sehr häufig nach Eier, Raupen und teilweise sogar nach Puppen gesucht mit einigenmaßen zufriedenstellendem Ergebnis, aber seit etlichen Jahren allerdings nicht mehr. Ich habe mich aufs Züchten exotischer Falter konzentriert. Ich will in meiner Gegend doch wieder einmal die Suche aufnehmen, zumal ich viel wandere, und Deine Videos hierzu nochmal eingehend studieren. …

  • Erster Zwischenbericht: Das Weibchen hat bisher nun insgesamt 60 Eier abgelegt und ist immer noch recht munter. Der Schlupf der Räupchen erwarte ich in ca. 12 - 14 Tagen, wegen der Kälte in meinem Wintergarten vllt. noch etwas später, d.h. Ende November mit guter Voraussetzung auf eine erfolgreiche Winterzucht. Gestern: noch Schlupf eines weiteren Falters; in den kommenden Tagen dürften auch noch die restlichen 2 Falter schlüpfen. Je nach Geschlecht wage ich den Versuch einer nochmaligen Kopula,…

  • Hallo Actiasfreunde, hinsichtlich der Futterpflanze für Actias rhodopneuma hat "Julia98" in ihrer Bestimmung vom 19 März 2019 unter "weitere Futterpflanzen" auch Eucalyptus angegeben Da ich auf meine Nachfragefrage, ob dies ihrerseits nur eine Vermutung ist oder ihre Angabe auf Züchterangaben beruht, die Eucalyptus gefüttert haben, bisher noch keine Antwort erhalten habe, frage ich zusätzlich auch die Actiasmitglieder, ob sie in dieser Hinsicht bereits Eucalyptus verfüttert haben und wenn ja, mi…

  • Hallo Toni es würde mich interessieren, wo in welcher Gegend von Deutschland der Fundort war und in welcher Flora (Wald /Flur oder Feld)? Ich wohne im Rheingau-Taunus-Kreis (Heidenrod) am Rande von reichlich Wald, Wiesen, auch z.T. Gebüsch und offene begrünte Stellen. Könnte Deine "Wintersuche" für o. g. Falter (z.B. für Glasflügler) auch für meine Gegend zutreffen oder sind sie nur auf bestimmte Gegenden in Deutschland beschränkt ? Einen Schillerfalter habe ich in unserer Gegend am Waldrand bis…

  • Bis jetzt habe ich 32 abgelegte Eier von M.p. gezählt (man muß aber sorgfältig nachschauen, sonst kann man manche Eier schlicht und einfach übersehen wegen ihres anfangs noch "blattgrünen" Aussehens"; ich habe sie aber wenigsten noch an einer schmalen schwarzen Umrandungslinie im oberen Drittel des Eies und eines winzigen schwarzen Püncktchens oben in der Mitte ausmachen können), und zwar nur einige an Erdnußpflanze, zahlenmäßig aber die meisten an Wisteria. Jetzt habe ich auch noch gut gewachse…

  • Hallo zusammen, meine Frage: Sind in den letzten Jahren Eier, Kokons oder gar Raupen von Coscinocera hercules angeboten worden ? Meine Recherchen ergaben, daß zuletzt im August 2013 ein Zuchtbericht verfaßt wurde von den Züchtern "Insecthaus", "Brunschi", "Saturnia pyri", "Kaadec" und "Matthias" Meine Frage an die Züchter: Wo habt Ihr damals die Eier dieses Falters bestellt ? Vielen Dank für Eure Antworten. Gruß Dieter

  • Bisher konnte ich von außerhalb des Aerariums 5 Eier ausmachen. Der Falter soll aber erst einmal in aller Ruhe seine Eier ablegen. Ich möchte ihn hierbei ungern stören. Dann werde ich später nochmals genau nachzählen, denn ich gehe davon aus, daß bestimmt auch noch weitere Eier unterhalb der Blätter vorhanden sind. Er dürfte ja erst vor kurzem (vielleicht gestern u/o. vorgestern) mit der Eiablage begonnen haben.

  • Weiter möchte ich berichten, daß ich beinahe die Winterzucht von M.p. hätte vergessen können, da das befruchtete Weibchen nach sorfältiger Untersuchung der Blätter der Futterpflanzen (Klee, Wisteria u. Erdnuß) zunächt keine Eier daran abgelegt hat. Dennoch habe ich es noch im Aerarium belassen und weiterhin Futter (Apfelsinen- , Birnen- und Bananenscheiben) gereicht in der Hoffnung, daß sich das Weibchen doch noch zur Eiablage entscheiden möge. Und tatsächlich habe ich erst heute, also nach fast…