Search Results

Search results 1-20 of 389.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Team

Marc Fischers World of Silkmoths

Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge.
Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.




  • Liebe Ute, wenn Du Material aus Nepal sehen willst solltest Du in die ZSM nach München fahren. Der ehemalige Leiter der Schmetterlingsabteilung Dr. Dierl leitete eine Expedition 1963 die ein halbes Jahr dauerte in Nepal mit 80 Wissenschafltern. Die Expedition begann in Kathmandu und endete am Basis Lager des Mount Everests auf 6600 m Höhe. Als Dierl noch lebte zeigte er fast 30 Jahre später einen Vortrag in der ZSM. Grüße Michi

  • Lieber Manfred, Liebes Forum, ZU Ulf wollte ich schon was sich noch nicht ergeben hat da er zu der Zeit als ich plante keine Zeit hatte - mein Urlaub den ich absprechen musste mit der Arbeit. Bisher habe ich die Zoologische Saatssammlung MÜnchen, Naturkunde Museum in Berlin, Frankfurt Senkenberg und das Natural History Museum in London angeschaut. Manfred da habe ich glaube ich schon mehr als die meisten anderen Sammler gesehen. Von der Gattung Maasenia aus Madagaskar und Komoren kenne ich alle …

  • Liebes Forum habe gestern FAlter eingeweicht aus Taiwan. Der erste Tütenfalter war ein Lanagia zenzeroides formosana. ES ist der erste Falter dieser Art in meiner Sammlung. DAs letzte Tier das ich auspackte war ein Amplypetherus mansoni takamukai. ES ist der dritte Falter dieser Art in meiner Sammlung. IM natural History Museum London sind es nur 2 Tiere dieser seltenen Art im Magazin was ich weiß. Jetzt meine Neuigkeiten jetzt fange ich dann an zu Präparieren und denke das da auch andere intere…

  • Liebe Ute, Lieber Tillmann, diese Gattung fliegt so weit ich weiß nur in Wälder eventuell noch an Bachläufen die durch den Wald führen aber nicht auf Lichtungen. BAmbuswälder können es auch sein. Diese Gattung - nicht deine Art kenne ich in zwei Arten aus Thailand. Grüße Michi

  • Lieber Rudi, ich habe unter der Woche präpariert Tiere aus Bolivien. Verzweifelt suchte ich unter der Woche Genitalpräperate am Speicher. Heute nutze ich die Zeit und schaut genauer in den Umzugskisten und fand nun die Präparate die Gottfried B. der Noctuidae Spezialist anfertigte der letztes Jahr verstarb. Habe Angefangen eine neu ssp zu beschreiben. Welche Gattung das verrate ich nicht erst wenn diese ssp. gedruckt ist. in meinen beiden Sammlungen waren insgesamt 3 Arten die ich nicht erkannte…

  • Warum ist X. morganii Predicta berühmt?? Diese Art wurde von Charles DArwin für Madagaskar vorausgesagt. Darwin wurde gefragt als man ihn im Jahr 1862 die Langspornochidee (den Stern von Madagaskar) zeigte - welches Tier an dem 30cm langen Nektarsporn trinken kann. DArwin sagte es muss auf Madagaskar einen Abendfalter geben mit einen extrem langen Rüssel besitzt. Im Jahr 1903 wurde von Rothschild und Jordan ein Sphingidae beschrieben mit eine 25langen Rüssel. Sie nannte ihn X. m. praedicta. (lla…

  • Lieber Andreas, Rudi und Manfred es sollte richtig heißen X. morganii morganii da es auf Madagaskar den berühmten X. m. praedicta gibt. Grüße Michi Ein Nachtrag zu den zwei Arten. X. m. morganii ist der Abdomen auf der Unterseite weiß und bei .x m. Praedicta pink gefärbt. Grüße Michi

  • Lieber Rudi das ist Traurig und vielleicht ein schwerer Schlag in der Zukunft für den Monarch Falter für sein Winterplatz. Das erinnert mich an Bruno Manser ein Schweizer der sich für den Regenwald in Borneo einsetzte und per Kopfgeld gesucht wurde und vor Jahren spurlos verschwand. Grüße Michi

  • Unbekannte Pflanze Peru

    Sphingidae77 - - Plants (Botany)

    Post

    Lieber Toni wenn Dir niemand weiterhelfen kann wende Dich an die ZSM in München wo Panguana Peru untersucht wird seit 5o Jahren. Vielleicht können Sie Dir helfen. Ansprechpartnerin ist Dr. Juliane D. in der Bibliothek. ihr Vater hat die Stadtion aufgebaut. Grüße Michi

  • Liebe Katja interessantes Foto! IN Madagaskar gibt es Käfer die Flechten mit sich herumtragen um sich so zu tarnen. Vielleicht ist das ein Pilz der den Käfer "unsichtbar" machen sollte für Fressfeinde. So oder so eine interessantes Bild. Grüße Michi

  • Lieber Hermann - ----- zurück zum Kernpunkt von Hermann da Du diese Diskussion angemerkt hast so kann ich das mit der Frankfurt Senkenberg Sammlung bestätigen. Ich war auch dort im Magazin so im Jahr 2016 da ich zu der Zeit für 2 Artikel recherchierte. und musste feststellen das bei den Sphingidae ein Großteil der Falter im Magazin ohne Fundortist. Das ist leider extrem Traurig!!! Ich selber bin in der Zoologischen Staatssammlung München groß geworden, wo die größte Schmetterlingssammlung der We…

  • Liebe Katja vor 30 Jahren wäre das für mich ein Sphingidae gewesen. Heute muss ich passen. Natürlich hätte ich in der Literatur vergeblich nach der Art gesucht Grüße Mich

  • LIebe Katja, Lieber Rudi, habe jetzt den Spezialisten aus dem NAtural History Museum London dazu heute erreicht. Jan und der 2007 verstorbene Spezialist Jean Marie Cadiou aus dem gemeinsamen Buch von 2000 Hawk moth of the world, zu der von mir zuletzt genannten Art E. boivini als Unterscheidungsmerkmal. Katja ich bin nicht schlauer daraus geworden. Wollte das Ergebnis nicht verheimlichen. NAchfolgend der original Text von Jean Marie Cadiou. With regard to E. boivini, the original description was…

  • Liebes Forum, es ist für einen Einsteiger schwer Kontakte zu knüpfen. So sollte die Nachwuchs Entomologen unterstützt werden. Jeder hat mal "klein" Angefangen - das sollte keiner Vergessen. Groß geworden bin ich in der ZSM in München vor 40 Jahren. Heute habe ich umfassende Kontakte. Leute kommen auf mich zu und ich öffne für den Nachwuchs die Türen. Auch wenn ich Finanziell nicht zu den Top Verdiener gehöre so gebe ich immer wieder unter den Selbstkosten Preis Falter ab. Vielleicht wollt Ihr au…

  • Liebe Juli, die Tiere werden zwar dafür getötet, aber diese Tiere können Geschichten erzählen. Welche??? Ich habe am Rüssel von ADhemarius sexuculata (Sphingidae) Pollinarien (Samen) einer Orchidee am Rüssel gefunden. Die Orchideen Art konnte mir der Biologe Eric Hagsater aus Mexiko bestimmen werden als Ephidendrum nocturnum. Die Orchidee Famile Ephedrum umfasst 1500 Arten. Es war kein Bestäuber von ADhemarius bekannt und auch kein Sphingidae der diese Famlile betäubt. Dieser Falter ist mit eine…

  • Liebe KAtja, ich kenne mich überhaupt nicht aus bei den Schnabeleulen. Ich sammelte mal eine auf den Seychellen in La Digue. Ist diese Famlie überhaupt in Amerika verbreitet. Grüße Michi

  • Liebe Julia die Technik die Manfred verwendet praktiziere ich nicht. Ich mache das mit Vogelsand für 2 Tage. Danach spritze ich heißes Wasser in den Thorax mit einer Spritze. Bei großen Sphingidae 2 bis 3 mal heißes Wasser dazwischen ca. 10 min weichen lasse. Grüße Michi

  • lieber Rudi habe gerade im Bold Systems recherchiert und habe die von Dir angesprochene Art angeschaut und fand nicht Eumorpha eacus im Bold so habe ich weitere Arten mir betrachtet und stieß auf die Art Eumorpha bouvini die in Mittelamerika verbreitet ist. Die Art könnte vielleicht die Art von Katja sein. Eumorpha eacus ist also eine Alter Artnamen und ist nicht mehr gültig. Danke Rudi für deinen Hinweis. Grüße Michi

  • Lieber Rudi, deine erwähnte Art kenne ich nicht - zumindest nicht mit meiner Literatur. Der Eumorpha eacus in Hodges 1971 the Moth of America and North of Mexiko. Nach diesen Tier habe ich den Falter von Katja bestimmt. Seitz war nicht klar und mit Abrera komme ich zu einer Ähnlichen Meinung das es eacus ist. Grüße Michi

  • Liebe Katja Liebe Rudi komme auch nicht sicher weiter mit meiner Literatur. Habe mehrere Bücher betrachtet und denke das das Eumorpha eacus ist. Da die Eumorpha zum Teil recht ähnlich ausschauen die Oberflügel so ist das nicht so einfach liebe Katja. Denke aber das ich nicht so falsch liege. Grüße Michi