Search Results

Search results 1-20 of 580.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Team

Marc Fischers World of Silkmoths

Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge.
Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.




  • Pheromone EPS

    hoehlearnd - - Butterflies

    Post

    Liebe Kollegen, es werden Pheromone für unzählige Falter angeboten. Ein paar Fragen dazu: Gibt es ein EPS-Pheromon? Wo kann ich solche Pheromone beziehen? Gibt es großformatige Pheromonfallen? Wenn nein, wie könnte man solche Fallen effektiv bauen(regensicher, preiswert, praktisch)? Könnte man mit solchen Fallen die Populationen von EPS reduzieren? Die Idee ist, die Behörden bei der Bekämpfung zu unterstützen, damit auf Sprühaktionen und Gifte verzichtet wird, und gezielt der EPS effektiv bekämp…

  • Ich kann sehr empfehlen, mehrere Kleepflanzen auszugraben und in große Töpfe zu pflanzen. Sie wachsen sehr schnell und mit ein paar Pflanzen kann man sehr gut einige Raupen groß ziehen. Allerdings muss man bedenken, dass die Raupen im letzten Stadium enorm fressen. Ich bevorzuge Trifolium pratense, den Wiesenklee. Wenn man ihn vorsichtig düngt und in die Sonne stellt wachsen die Pflanzen schnell mit Riesenblättern zu kleinen Büschen heran. Übrigens bin auch ich sehr an Eiern interressiert. Meine…

  • So wenige Schmetterlinge

    hoehlearnd - - Butterflies

    Post

    Das Tagfaltermonitoring ist nicht ganz objektiv!(So wie ich das bei meinen Beobachtungen auch nicht bin!) Legt man den Fokus auf die Tagfalter, ist die Zählung das eine. Die Art und Weise, wie, wo und von wem diese Zählungen stattfinden, wird das Ergebnis sicher beeinflussen. Erst wenn man eine Fragestellung wie die Anzahl der Tagfalter hat, wird sich die Aufmerksamkeit auf die Anzahl richten. Und erst dann wird eine Zahl ermittelt, die noch keine Aussage zuläßt. Denn es gibt Schwankungen, die d…

  • Passieren kann eigentlich nichts. Es wird der Kraftstoffverbrauch deutlich ansteigen. Und es besteht die Gefahr, daß die Zündkerzen verrußen und die Kiste dann gar nicht mehr anspringt. Die Ursache dürfte eine zugesetzte Kraftstoffdüse im Vergaser sein. Durch den Choke wird die Luft im Gemisch verringert, sprich, der Kraftstoffanteil erhöht. Das zeigt, daß vom Vergaser zu wenig Benzin in das Gemisch gelangt. Durch den Choke wird der Anteil des Benzins erhöht, der Motor läuft. Was tun? Vergaser a…

  • Wer kennt diesen Käfer?

    hoehlearnd - - Identify a bug

    Post

    Dieser Käfer wäre die Lösung des EPS-Problems. Leider kriegt er keine Chance...

  • So wenige Schmetterlinge

    hoehlearnd - - Butterflies

    Post

    Meine persönliche Beobachtung ist nicht auf Schmetterlinge beschränkt, ich versuche, soviel wie möglich die Gesamtheit im Auge zu behalten. So ist mir in diesem Jahr das völlige Fehlen der Lerchen in unserem Wiesengrund, das Fehlen des Feldgrillenzirpens sowie die fehlenden Raupennester an den Brennesseln der Gegend aufgefallen. Seit Jahren beobachte ich den wachsenden Landverbrauch, die immer intensivere landwirtschaftliche Nutzung und das völlige Verschwinden von Brachen überall im Land. Es ma…

  • Hallo Daniel, sehr interressantes Projekt! Dass eine Noctuide als Nahrung dient wußte ich noch nicht. Die mir bekannten Raupen sind aus der Familie der Saturniiden. Schon aufgrund der schieren Größe und des Gewichtes der ausgewachsenen Raupen der Saturniiden hätte ich erwartet, daß die nur 5cm großen und relativ schlanken Raupen unattraktiv für den Verzehr sind. Das Geschlecht läßt sich bei Noctuoden relativ gut erkennen. Bei Männchen ist der Haarbüschel am Körperende geteilt, bei Weibchen nicht…

  • Füttern und die Ablagepflanze sind das a und o in der Zucht! Da die Achateule polyphag ist, sollte das Futter egal sein. Da sie als Schädling an Chrysanthemen bekannt ist, könnte man speziell diese Pflanzen anbieten. Es empfiehlt sich immer möglichst viele Tiere einzupacken, damit die Wahrscheinlichkeit größer wird, ein Weibchen zu erwischen. Oder eventuell eine Copula zu erzielen, obwohl anfliegende Weibchen in der Regel befruchtet sind. Eine Methode zur Bestimmung: Das Tier vorsichtig festhalt…

  • Das liegt wohl an Corona! Und M.peleides ist nicht die einzige Art! Ich warte auf Morphos und atropos. Der kam oft von den Canaren. Dieses Jahr noch nix!

  • Ich schneide die Kokons mit einer Nagelscheere vorsichtig auf und kontrolliere, ob die Puppen ok sind. Dann steche ich eine Nadel seitlich durch den Kokon und verschließe ihn so wieder. Hab keine Probleme beim Schlupf.

  • Ich würde trotzdem auf einen größeren Behälter wechseln. Ich verwende Aearien 40x40x60 und 60x60x90. Die Raupen fressen ab L4 ziemlich viel Futter. Die Raupen der meisten Saturniiden sitzen eigentlich vereinzelt auf den Futterästen, zu vielen Berührungen gehen sie aus dem Weg. Eventuell ist der Behälter die falsche Wahl? Oder das Futter ist nicht frisch?

  • Ich darf meine Vorgehensweise ins Spiel bringen, die ich sehr erfolgreich seit vielen Jahren z.B. bei A.atropos, Brahmaea hearseyi, S.ocellata, S.ligustri und vielen mehr anwende. Wenn sich die Raupen verfärben, gebe ich sie in Kunststoffbehälter, z.B. eine leere runde Ramadose. Dahinein gebe ich ein, zwei Küchentücher und feuchte sie leicht an. Dann lasse ich die Raupen in Ruhe, bis sie ihre Puppenwiege im Krepp gebaut haben und sich verpuppt haben. Die Dauer ist artspezifisch und relativ stabi…

  • TRAUSCHENDORF - Börse Weiden

    hoehlearnd - - Events

    Post

    Ich kann die Börse in Frankfurt im November empfehlen, sind doch ein paar Kilometer weniger und auch mit der Bahn gut erreichbar. Gruss Arnd

  • Vermutlich eine Zwergzikade oder eine Larve. Mehr läßt sich da nicht erkennen.

  • Hallo Sphingidenzüchter, S.ligustri fliegt ja in einem relativ großen Verbreitungsgebiet. In südlichen Gefilden wäre genug Zeit, eine zweite Generation hervor zu bringen. Das scheint auch der Fall zu sein. Wie sind eure Erfahrungen dazu? Dazu habe ich ein paar Fragen: Kann man S.ligustri durchziehen oder ist nach einer Generation die Diapause, sprich Überwinterung zwingend? "Können" diese zweite Generation nur Populationen aus dem Süden oder ist das mit allen Tieren möglich? Hat schon einmal ein…

  • Das Rezept war in erster Linie für Arctiiden angelegt. Für diese ist das Rezept prima. Mittlerweile gibt es davon Variationen. Ich habe mit diesem Rezept(ohne die "kritischen" Komponenten!) erfolgreich A.atropos und Brahmaea hearseyi gezüchtet. Bei Antheraea polyphemus und A.oculea hat es nicht funktioniert. Es soll möglich sein unter Zusatz von Blattpulver Saturniiden an das Futter zu bringen. Angeblich ist es durchaus vereinzelt gelungen, Kufu an Saturniiden zu verfüttern. Dabei wurde das Reze…

  • Hello Klaas, i totaly agree with you that some species have different possibilities of developing. Archon is a very "primitive" species as the whole genus Parnassius is. They live in special conditions, so they must have a possibility to react to hard conditions. So it might be nesseccary not to inflate their wings directly after hatch or to wait for better conditions in the pupaehull. That mahes sense. But Sphingids are "higher developed". All processes like molting are hardly determinated. The…

  • Hello Klaas, like all insects, butterflys too are very smooth("wet") every time when changing the cuticula. As larvaes so like adults. This is the only possibility to inflate wings. If you ever saw fresch imerged butterflies spreading their wings and there is an accident or wind, you notice the smoothness of the wings. Then, after an hour or maybe more, the wings dry to their hard form. Now they are not more smooth, they are hard to take the physical nessessaries of insect flight. This procedure…

  • Das Wunder ist das zweite geschlüpfte Weibchen.... Da war wohl irgendwo noch eine vergessene Puppe im Kasten. Das Zeitfenster, in dem der Falter die Hämolymphe in die Flügel pumpen kann ist sehr kurz. Ist der Vorgang abgeschlossen, trocknen die Flügel ab und haben keinen Lymphfluss mehr. Man könnte sie als abgestorbene Teile betrachten. Solche Vorgänge sind außer am 1. April irreversibel.

  • Hallo Dieter, ich würde auf jeden Fall eine potente Pflanzenleuchte über die Canna stellen, damit die Pflanze ausreichen Nährstoffe für die Raupen bilden kann. Ich fürchte sonst stimmen Wachstumsrate und Nährwert nicht und die Raupen kümmern. Herzliche Grüße Arnd