Wo erfährt man den Wert eines Präparats?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Bienenkiller verbieten!

    Neonikotinoide sind für Bienen tödlich. Letztes Jahr noch hat Agrarminister Schmidt die Pestizide deswegen verboten. Jetzt gibt er dem Druck von Bayer, BASF und Co. nach – und könnte die Bienenkiller schon in den nächsten Tagen wieder erlauben.

    Unterzeichnen Sie jetzt unseren Appell gegen die Bienenkiller!

    Für den Erhalt des privaten Sammelns

    Das geht uns alle an. Die Freiheit des Sammelns soll massiv eingeschränkt werden. Mehr hier zu unter Neues Kulturgutschutzgesetz betrifft auch alle naturwissenschaftlichen Sammlungsobjekte.

    Bitte unterschreibt die Petition.

    Für den Erhalt des privaten Sammelns

    Vielen Dank,
    Eric van Schayck

    Team

    Marc Fischers World of Silkmoths


    Silkmoths Logo


    Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge. Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.



    Cage
    • Wo erfährt man den Wert eines Präparats?

      Hallo zusammen!!!

      Ich bin Neuling hier und mich beschäftigt gerade die Frage, wie ich den Wert eines Schmetterlings festlegen kann. In einem entomologischen Institut wurde mir gesagt, dass das Tier mit bis zu 500 Euro gehandelt wird. Jetzt bin ich etwas stutzig geworden, als ich bei meiner Internetsuche die selben Tiere gefunden habe, die allerdings nur eine Preisspanne von 10 bis 35 Euro abdecken. Zwar sind die Tiere nicht wie bei mir in eine Vakuum-Glaskachel eingefasst, aber ein so enormer Preisunterschied kann dadurch ja schließlich auch nicht entstehen.

      Es handelt sich hierbei um einen Hebomia detanii von der Insel Peleng, der angeblich nur dort vorkommen soll und deswegen das Angebot stark begrenzt ist.

      Hier mal ein Bild …




      Danke für alle Antworten!
      Buy and Sell with Peace of Mind
    • Hallo Thorben86,

      das was ich sehe ist eine Hülle aus Glas oder auch anderem Material, dies ist ein paar wenige Euro wert. Der Inhalt ist ein toter Schmetterling und für mich nichts wert. Lebend hätte er eventuell einen Erholungswert, Abenteuerwert.... Aber tot, hat er für mich keinen Wert.

      Es gibt aber auch in der "Schmetterlingswirtschaft" einen idiellen Wert, etwa wie bei Briefmarken. Eine "Audrey Heburn" kostet viele hundertausend Euro. Das Papier, auf dem sie versehentlich gedruckt wurde, kostet nur ein paar Cent. Auch ein seltener Schmetterling kann dann mal ein paar hundert oder tausend Euro kosten.

      Schon bei den alltäglichen Arten wird der Preis durch die Nachfrage bestimmt. Bei einer seltenen Art schnellt der schon mal sehr hoch. Die Präperationsart spielt in einzelnen Fällen auch mal eine Rolle. Dein Exemplar ist in einer Hülle verpackt, die für Schmetterlingssammler nicht besonders anziehend ist. Deshalb wird auch kaum jemand dieses tote Tier für viel Geld nehmen wollen.

      Traurig aber wahr, Schmetterlinge unterliegen den Gesetzen des Marktes für Schmetterlinge.

      Viele liebe Grüße
      Franz
    • Hallo Torben.

      Ist bei deinem Schmetterling ein Etikett mit dabei, auf dem die Funddaten des Tieres vermerkt sind?

      Wenn nicht, ist das Tier wissenschaftlich gesehen relativ wertlos und so auch für einen Sammler, der ev. bereit wäre mehr dafür zu zahlen, ähnlich wertlos.

      Gruss.

      Rudi
      Sphingiden - was sonst? 8o Sphingids - what else?
    • nicht so schnell

      hallo torben86

      über den Falter weiß ich leider nichts
      aber das drum rum ist schon mal interessant
      ist auf den hologram ein Falter auf einen globus und die Inizialien R S

      wenn ja dann könnte das eine original Thermo-hermetic-Falterpräparat sein von Roland Schmidt
      aber dann sollte die kachel auch papiere haben mit bestimmungsauskumpft als booklet
      diese kachel habe einen spezielen sammlerkreis
      da die tiere meistens was besonderes sind und volle daten besitzen mit siegel
      habe selber einige dieser kachel bekommen als ich mit einigen sammlen geschäfltich im kontakt stand
      die original kachel sind quasi für die ewichkeit geschaffen und wenn man sie in der schatulle aufbewahrt leiden die Falter auch nicht
      fast wie bernstein nur nicht gelb^^
      über den genauen wert weiß ich nichts
      aber wenn das teil echt ist
      ist es mehr so wie eine antiquität die man nicht so einfacht verticken sollte

      mfg Patrick
      neun von zehn stimmen in meinen Kopf sagen:
      ich bin nicht verrückt!
      die andere summt die melodie von Tetris...
      sollen wir uns vielleicht doch sorgen machen?
      8| 8| 8| 8| 8| 8| 8| 8| :freudentanz: :huh:
    • Bis hierhin schonmal Danke!!!

      Hallo!

      Also das ist schonmal sehr aufschlussreich was ihr mir da geschrieben habt. Zunächst mal die webseiten auf denen ich das Tier für o.g. Preis gefunden habe. Da wurde auch zwischen 2 Arten unterschieden:

      1. Hebomoia leucippe detanii
      http://www.butterfly-inc.de/c13.html

      2. Hebomoia glaupicce detanii
      http://www.schmetterling-laden.de/index.php?option=com_virtuemart&page=shop.browse&category_id=11&keyword=&manufacturer_id=0&Itemid=26&orderby=product_sku&limit=30&limitstart=30&vmcchk=1&Itemid=26

      Bezüglich des Hologramms
      :
      Ja es handelt sich um eine Präparation von Roland Schmidt. Ich war vor 3 Tagen bei ihm zu Hause, da er quasi bei mir um die Ecke wohnt, und habe seine wirklich riesige Sammlung bestaunt. Daher habe ich die preisliche Einordnung des Tiers. Bestimmungsurkunde als Booklet und eine kurze Artenbeschreibung, beides von Herrn Schmidt ausgestellt, liegen dem Schmetterling bei. Auch er gab mir den Tipp den Schmetterling nicht einfach so zu verkaufen. Nun habe ich aber mit der Aquaristik ein Hobby das schon genug Geld verschlingt und so habe ich für den Schmetterling leider keine Verwendung. Zumal der zu erreichende Betrag für mich sehr attraktiv ist, auch im Hinblick auf mein im Oktober beginnendes Studium.

      Da ich aber anscheinend hier nicht den "speziellen Sammlerkreis" anspreche ist meine nächste Frage leicht!!!
      Wo finde ich diese Sammler??? Gibt es im inet irgendeine Plattform?

      Nochmals danke für die schnellen und ausführlichen Antworten.
    • Hallo torben86

      wo man jetzt gezielt diese sammlerkreise finden kann
      weiß ich net
      ich kam bedingt durch einkäufe für meine ausstellungen
      mit einigen sammlern durch zufall in kontakt
      die sammelten auch mineralien/fosilien , eulen , modele auch Insekten und vieles mehr
      vielleicht solltest du nach seiten ausschau halten die sich mit allen möglichen sammelgebieten beschäftigen

      ebay würde ich abraten
      das ist bloß die digitale form einer mülltonne
      oder bestenfalls ein simulierter mischbasar
      der taugt nur zum gezielten einkaufen^^
      weniger zum verkaufen von raritäten

      wie ich deinen schreiben entnehmen kann
      schwebt dir eine große summe vor den augen
      da solltest du lieber etwas bodenständiger sein
      der preis ist etwas fiktives in sammlerkreisen wie ich feststellen durfte
      das sammelobjekt+die beschaffenheit+der zustand x die persönliche emotionale bindung zum sammelobjekt = fiktiver wert

      wenn du also sowas anbietest und trocken 500 euronen verlangst dann wirst du nur belächelt
      da es dir nur um das geld geht
      das riechen echte sammler

      ist jetzt vielleicht etwas überspitzt dargestellt aber
      bin damals gelegentlich angstschweißgebadet mit verwirten gemütszustand nachhause gefahren
      weil ich mal wieder einen hardcore sammel in die finger geraten bin
      zb
      wollte selber nur ein paar fossilien erwerben
      und habe diese auch zum guten preis erwerben können
      als wir dann das ganze zeug in meinen wagen geladen haben
      macht es plötzlich klick beim sammler
      und der starte einen antiken puppenwagen an
      den ich ein tag zuvor auf einen flohmarkt erworben habe
      mit etwas comedie und slapstik erzählte ich ihm
      wie ich den puppenwagen dem verkäufer abspenstig machen konnte
      aber er zeigte nur ein erstes gesicht und ging zur garage
      ich hinter her da ich dachte ihn beleidigt zu haben
      da zeigte er mir seine privates museum mit
      puppenhäuschen von 1800 bis 1900 plus alles mögliche was dazugehört

      glaub mal der ließ sich mit einen
      "nein danke den puppen wagen verkauf ich nicht"
      abschmecken
      das brachte in erst recht in fahrt
      nach einen langen gespräch
      saß ich endlich im wagen
      und weck hier
      meine fossilien hatte ich ja
      den puppenwagen leider nicht mehr
      dafür wurde ich aber fürstlich entlohnt
      fühlte sich aber eher wie eine schadensersatzzahlung auf seelische/körperliche grausamkeit an ^^
      wie gesagt ist jetzt etwas lustig dargestellt aber so kann es kommen :D
      diese pössen pössen sammler :bibber: ;)

      mfg Patrick
      neun von zehn stimmen in meinen Kopf sagen:
      ich bin nicht verrückt!
      die andere summt die melodie von Tetris...
      sollen wir uns vielleicht doch sorgen machen?
      8| 8| 8| 8| 8| 8| 8| 8| :freudentanz: :huh:
    • kalon schrieb:

      Hallo torben86
      ebay würde ich abraten
      das ist bloß die digitale form einer mülltonne
      oder bestenfalls ein simulierter mischbasar
      der taugt nur zum gezielten einkaufen^^
      weniger zum verkaufen von raritäten


      Dem kann ich gar nicht zustimmen! Bei ebay sind regelmässig echte Raritäten zu bekommen, nach denen man sonst vergeblich sucht. Einige international renommierte Händler / Sammler verkaufen ständig Tiere bei ebay. Natürlich versucht auch mancher dort seinen Ausschuß loszuwerden, mit ein wenig Erfahrung fällt man darauf aber kaum noch rein.
      Richtig teure Falter, so ab 500 € aufwärts, bekommt man dort allerdings selten zu einem guten Preis verkauft. Aber dazu gehört der fragliche ja scheinbar nicht.

      Grüße, Hannes
    • @simosg
      wie du schon geschrieben hast
      erzielt man bei dieser internetplattform
      mit besonderen sachen
      nicht den gewünschten\erhofften preis
      außer es sind gängige beliebte sachen die ein breites publikum anlocken

      deswegen rate ich leuten mit besonderen unscheinbaren sachen
      auf diese verkaufsplattform zu verzichten
      da sie meistens bitter enttäuscht werden

      das habe ich damals oft erlebt
      wenn ich das ersteigerte persönlich abgeholt habe
      zu oft habe ich dann gehört das der verkäufer das objekt lieber weggeworfen hätte als es für 5 euro an mich zu versteigern
      deswegen meine persönliche bezeichnung "die digitale form einer mülltonne"
      damals nannte ich sie lieber "Die Schlachtplatte"

      wie du aber am gesamten faden hier siehst
      sind alle so sehr von dem falte im glas abgelenkt und würden in gerademal für 1 euro kaufen
      ohne dabei auf die verpackung / das drumrum zu acht
      es sogar als kitsch abzustempeln
      so als ob es aus china wäre
      so ist es auch bei viele anderen internetplattformen
      und das hat mir damals meine arbeit sehr leicht gemacht ;)

      wie gesagt ist diese seltsame kachel made Germany
      das herstellungsverfahren patentiert
      der Falter an die 20 jahre alt
      in einen 1a zustand
      hat volle papiere
      ist in meine augen ne leichte beute

      ich wollte torben86 nur warnen
      weiter helfen kann ich auch nicht

      mfg Patrick
      neun von zehn stimmen in meinen Kopf sagen:
      ich bin nicht verrückt!
      die andere summt die melodie von Tetris...
      sollen wir uns vielleicht doch sorgen machen?
      8| 8| 8| 8| 8| 8| 8| 8| :freudentanz: :huh:
      Colector's Secret
    • kalon schrieb:

      @simosg
      wie du schon geschrieben hast
      erzielt man bei dieser internetplattform
      mit besonderen sachen
      nicht den gewünschten\erhofften preis
      außer es sind gängige beliebte sachen die ein breites publikum anlocken



      Das habe ich nicht geschrieben. Es scheint bei ebay nur ein magische Grenze von ca. 500 € zu geben, welche selten überschritten wird. Darum würde ich dort kein Tier anbieten welches deutlich mehr wert ist. Bei ebay kann man sehr gut Insekten kaufen und verkaufen. Ich kann dies nur empfehlen. Natürlich bekommt man bei einer Auktion nicht jedesmal den erhofften Erlös, dafür gibt es oft auch mehr als erwartet. Soweit meine Erfahrungen. SEHR WICHTIG sind jedoch gute Fotos, das ist schon die halbe Miete.

      Grüße, Hannes
    • @simosg
      das mit der internetplattform braus du mir nicht erklähre
      ich kenne diese gefilde sehr sehr gut ^^
      wie ich einfach sagen wollte siehst du auch nur den Falter und deinen wert daran als beispiel
      dabei macht die spezielle verpackung und der Falter als i tüpfel dieses Objekt so einzigartig
      ich weiß aber auch das die ernst gemeinte nachfrage sehr gering ist
      und deswegen nicht toll ausfallen wird wenn man es einfach so versteigert
      da freuen sich nur die profis und vielleicht deren abnehmer
      leichte beute halt
      die 500 euro grenze hat sogar eine einfache erklährung
      schau dich da mal um
      und lese stehts das kleingedruckte

      aber es freut mich das du an ebay deine freude hast
      have fun^^

      mfg Patrick
      neun von zehn stimmen in meinen Kopf sagen:
      ich bin nicht verrückt!
      die andere summt die melodie von Tetris...
      sollen wir uns vielleicht doch sorgen machen?
      8| 8| 8| 8| 8| 8| 8| 8| :freudentanz: :huh:
    • Jaja, zu drei zwei eins...meins hat sicher jeder so eine meinung. Ich stimme aber eher Patrick zu, im Sinne des verkäufers ist die Plattform sicher nicht.
      Beispiel: wer sich etwas mit Kakteen auskennt kann grinsen, die anderen sollen es einfach nur zur Kenntnis nehmen und es vieleicht noch müde belächeln:

      Mein Kumpel, ein Kakteensammler - sicher kein Profi, mehr so der Kaufrausch, schwört auf ebay und verbringt selten einen Tag ohne neues Gebot. Letztens entdeckte er eine[ "Rarität" täterätä und viel Beschönigung, eine 2,10 m hohe, etwa 50 Jahre und etwa 200 kiloschwere Opuntie (für Nicht eingeweihte auch unter dem namen Ohrenkaktus oder Feigenkaktus bekannt-hinterlässt bei berührung nette kleine Pustelchen mit denen man noch Wochen später Spass haben kann!...)
      Aber nicht die häufige >Opuntia indica<, nein - ein echtes sammlerstück natürlich :irrelachen:
      Der Wert wurde mithilfe Patricks gleichung vom verkäufer auf über hundert Euro und weit darüber hinaus geschätzt, der wachsende Jackpot im wahrsten Sinne des Wortes sozusagen 8)
      Naja, lange Rede - kuzer Sinn: mein Kumpel kaufte ihn für einen ganzen Euro weil sich einfach kein Schwein :tschuldigung: für eine 2,10 m hohe Opuntie interessierte, er war happy, der Verkäufer war nicht happy und die Mutter war auch nicht happy, als sie erfuhr, dass das riesige Ding, was ihr Sohn da ersteigert hat, von Mutters Auto nachhause befördert werden sollte, ihre Wut lies sie am Sohnemann aus, wodurch der auch unhappy wurde.
      Und das Ende vom Lied: ein entäuschter verkäufer, eine zerrüttelte Mutter-Sohn - geschichte, ein trauriger kaktus, der einige Ohren verlor und eine weitere Anekdote in der Geschichte von ebay - Amen!

      Da sieht man mal wieder, wie´s kommen kann - bei ebay und unter den Sammlern.

      Ciao,
      Lucas
    • danke das wars!!!

      Gut ich werde mal weiter das internet durchstöbern und sehn was sich finden lässt.

      Natürlich habe ich mich vor dem Beitrag hier auch bei ebay schlau gemacht. Fällt einem als ein Nichtsammler ja schließlich als erstes ein ;)
      Kann in diesem Fall auch nichs gutes darüber berichten...nach x verschiedenen Suchwörtern habe ich dann feststellen müssen, dass zumindest unter den mir geläufigen Umschreibungen für solch einen Artikel nur Schwachsinn erscheint. Nachdem ich also nichts vergleichbares bei Ebay gefunden habe, habe ich mir gedacht das der Preis von 500€ dort ganz bestimmt nicht erzielt wird. Ergo bin ich hier gelandet...

      ...und zwei Dinge weiss ich jetzt auch, ich behalte die Kachel fürs erste und ich schraube meine Preisvorstellung deutlich nach unten :(

      Danke und tschüss
    • mhmmmmm.....

      NICHT SAMMELN!!!!

      zurückhalten und auf den entsprechenden Zeitpunkt warten!!!

      Bin vielleicht auf das Geld aus, aber nicht auf das "schnelle Geld"...kann mich in Geduld üben und ich werde weiterhin über dieses Thema lesen. Nichts überstürtzen!!! Hab schließlich mit dem Hersteller dieses Artikels gesprochen...
      :rolleyes:

      Vielleicht bekomm ich bald ja meine 500...


      Für alle die jetzt erst recht wollen...

      ...für 450 EUR...

      ...in 3...2...1... DEINS!!!


      muhahahahahaa
      :irrelachen: :irrelachen: :irrelachen: :irrelachen: ............................................ :tschuldigung:



      okay...
      :tschuldigung:
    • Kachel für 15 Euro

      Hallo,

      eine sehr vernünftige Einstellung - nicht auf das schnelle Geld aus und sich in Geduld üben !
      (Das ist in diesem Falle absolut realistisch)
      Nicht böse sein, aber die Idee Präparate "unsterblich" zu machen und sie an die Wand zu hängen, hat sich mit dem Aussterben der entsprechenden Zielgruppe inzwischen erübrigt.
      Ich persönlich finde, dass das auch gut so ist (in zweifacher Hinsicht). Tierpräparate als "DEKO" sind in meinen Augen nicht in Ordnung.
      Als jemand, der im Verkauf nicht gänzlich unbedarft ist - und Ihre Frage zielte ja auch darauf hin -

      Diese "Kachel" ist 15 Euro wert - falls ein Liebhaber gefunden wird (Die rötliche Farbe ist von Vorteil).


      Grüsse
      WDGaiser



      p.s. Wenn sich nunmehr Alle, die bei Oma oder auf dem Dachboden "ein Dings" finden - bei actias registrieren lassen und den Wert abchecken wollen, dann kommt auf uns Alle möglicherweise eine grössere Lawine zu - als die der fotografierenden Rentner. Aber quantitativ kommt's natürlich gut. Die Profilisten erhöhen die Beitragszahl und als Nebeneffekt hat auch Ebay etwas davon. Dem Niveau dieser Seite ist es wieder einmal abträglich.
    • Wert von Schmetterlingen

      Schon interessant was hier so geschrieben steht. Für mich ist der Wert einer Sache oder eines Gegenstandes der, was ein anderer bereit ist dafür zu zahlen, wenn man die Thematik in finanzieller Hinsicht betrachtet.

      Viele Sammler ob von Überraschungseierfiguren oder Schmetterlingen sind der Auffassung, Sammlungen mit wahnsinnigen Werten zu besitzen. Gäbe es keine anderen Sammler, dann wären ihre Sammlungen nichts wert, weil keiner da ist, der etwas bezahlen würde. Völllig überzogene Preise werden immer dann gezahlt, wenn dem Sammler der Vergleich fehlt oder Geld keine Rolle spielt bzw. der Besitzzwang oder Sammleldrang das Gehirn ausschaltet.

      Und nun kommen wir zu Ebay, wo man angeblich keine hohe Preise für seltene Schmetterlinge bekommt. Ich behaupte, dass Ebay dazu beiträgt, auch den Wert von Schmetterlingen zu regulieren, weil sich bei Ebay eine sehr große Zahl von Sammlern weltweit trifft, die in Rahmen von Auktionen den Preis bemessen. Es gibt kaum eine andere anonymere Preisfindung die ehrlicher ist. Das zeigt sich am Beispiel von Actias chapae. Die ersten Exemplare wurden vor gerade mal 3 Jahren noch in Frankfurt für 1.500 EURO pro Stück gehandelt. Im Internet kosteten die ersten Tiere von etwa 2 Jahren noch bis zu 1.000 EURO, heute kann man bei Ebay diese Art schon für unter 5 Euro erwerben. Trotzdem gibt es noch Händler bei Ebay, die bis 300 EURO für ein Tier haben wollen. Auf Börsen, wo es noch jede Menge Sammler gibt, die Ebay noch nie genutzt haben, nehmen Händler gern mal heute noch 350 EURO für ein Tier. Wer ist hier der Verlierer und wer der Gewinner? Verlierer ist der Händler bei Ebay, der sich wundert wieso nie einer seine 300 Euro anklickt, weil er Sofortkauf eingestellt hat. Verlierer ist der Sammler auf Börsen, der heute noch 350 EURO zahlt.

      Gewinner sind die Sammler, die sich bei Ebay orientieren und die so auf den Boden der Tatsachen zurück geholt werden.
      Buy and Sell with Peace of Mind