Unbekannte Kiefern

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Team

    Marc Fischers World of Silkmoths

    Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge.
    Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.




    • Servus Max.

      Da die Kiefern in eurem Garten stehen, somit in künstlicher Kulturlandschaft, kannst du die natürlichen Verbreitungsangaben mal ausser acht lassen. Von dem her dürfte es nächstes Jahr auch keine Actias dubernardii bei dir geben! Wenn das mal nicht der Heiner zu lesen bekommt. ;)
      Beide Kiefern sehen von Habitus her am ehesten aus wie Österreichische Schwarzkiefern, Pinus nigra ssp. austriaca, wobei dies jetzt bei dem Schneedruck etwas verfälscht wird. Es ist eine der am meisten in Privatgärten angepflanzten Kiefern in Deutschland, unabhängig von ihrer Gartentauglichkeit, da die Pflanzen im Alter oft jeden Garten sprengen. Für austriaca sprechen auch die Länge und Form der Nadeln. Hinzu tritt austriaca meist in einer zweinadeligen, aber manchmal auch in einer dreinadeligen Form vor. Somit könnte das auch passen, wobei allerdings die dreinadelige Form recht selten ist. Du kannst bei deiner Kiefer Nr.1 ja noch mal nachschauen, ob auch Triebe mit paarigen Nadeln vorhanden sind. Auch die Zapfen könnten passen.

      Aber: da es sich um einen künstlich angelegten Garten handelt, kommen noch zig weitere Kiefernarten in Betracht, die es sein könnten, wobei die meisten davon recht unwahrscheinlich sind, aber eben nicht unmöglich. Nr.2 könnte zB auch eine untypisch gewachsene Pinus h. leucodermis sein und und und.....

      Tschau.
      Rudi
      Sphingiden - was sonst? 8o Sphingids - what else?
    • Hallo zusammen,
      bei den abgebildeten Kiefern handelt es sich beidemale um die
      gleiche Art.Es ist Pinus nigra!
      Sie ist durch Anpflanzung auserhalb ihres natürlichen Vorkommen`s
      weit (häufig) verbreitet.
      Gruß Heiner
      Wer mit Tieren und Pflanzen in der richtigen Weise umzugehen weiß,
      erschließt für sich Quellen unversiegbaren Reichtums. ( Max Metzger )
    • @Nsimba:
      Auf welche Merkmale beziehst du dich bei der Bestimmung von Kiefer Nr.1? :?: Bitte gibt das doch mal ganz genau und ausführlich an! :!:

      Ansonsten könnte ich noch 80 mal "das könnte auch" schreiben.

      Pinus strobus hat vollkommen andere, viel weichere Nadeln und weniger kantig und sie ist gewöhnlich 5-Nadelig! Diese Information findet der unqualifizierte Laie sogar auf Wikipedia, sollte er sich die Mühe machen wollen, zu lesen. Hinzu kommt, dass strobus-Zapfen viel viel länglicher sind und die Zapfen sitzen nicht so geballt zusammen.

      Grummel.
      Rudi
      Sphingiden - was sonst? 8o Sphingids - what else?
    • Hallo Rudi,
      ich wollte eigentlich sagen (das konntest du ja nicht wissen) :
      In unsrem Garten ist es sehr windgeschützt und in ddem andren Garten sehr windig,
      und vielleicht wachsen solche Kiefern nur an z.B. Windstillen Orten.
      (Naja ist ja egal unser Nachbar hat sie da hingeplanzt).
      Max
      Max Käfer :winken:
    • Du kennst dich nicht aus?

      Hallo Nsimba,
      wenn, wie du schreibst, dich nicht so gut auskennst (ich sage: eigentlich gar nicht), weil du dich damit nicht beschäftigst, dann gebe ich dir mal den guten und wohlgemeinten Rat, eher Zurückhaltung zu üben als einen Fragesteller auf die falsche Spur zu leiten.
      Niemand ist dir gram, wenn zu einem Thema kein Beitrag kommt von dir. Aber wenn schon, dann sollte es zumindest einigermaßen stimmen.
      Ich denke, du verstehst, was ich meine.

      Gerne lesen wir von dir, wenn du dich zu Themen äußerst, bei denen du gut informiert bist.

      Grüße
      Heinz
    • @Max
      Alles klar, dann stimmt mein Geschreibsel noch.

      @Nsimba
      das wäre das gleiche, wenn ich eine Blütenspannerbestimmung ,ich habe übrigens null komma null Ahnung von Blütenspannern wohlgemerkt, ausschliesslich aufgrund von Bildern aus dem Internet vornehmen würde.
      Ich befürchte, ich würde mich bei einem solchen Bestimmungsversuch nur noch blamieren. Und darum würde ich mich bei einer Blütenspannerbestimmungsanfrage auch ganz gewaltig zurück halten. Nur so rein aus Selbstschutz, um mich nicht unglaubwürdig zu machen. :winken:


      Allerbeste Grüsse.
      Rudi
      ("...an Liebe mach mich überreich, dass ich dem Brunnen an dem Wege gleich...")
      Sphingiden - was sonst? 8o Sphingids - what else?
    • Pinus Arten wachsen,wenn sie angepflanzt(und etabliert)sind,
      an fast jedem Standort.Windig oder windgeschützt "egal" . ;)

      Rudi,die ssp.von P.nigra habe ich absichtlich nicht erwähnt,
      um unsere Jungentomologen nicht zu verwirren. :verwirrt:
      Sehr wahrscheinlich,wird es wohl der ssp.austriaca sein,
      weil sie am häufigsten gepflanzt worden ist. :dafür:

      Heiner :winken:
      Wer mit Tieren und Pflanzen in der richtigen Weise umzugehen weiß,
      erschließt für sich Quellen unversiegbaren Reichtums. ( Max Metzger )
    • Hallo,

      Das 6. Foto von oben passt aber nicht ganz hinein, denn das Blatt ist komischerweise 3 nadelig ?( ?( und auf den oberen Fotos sieht man Blätter die eindeutig 2 nadelig sind!
      Schön wäre es, wenn du ein Foto von der Borke hineinstellen könntest, dann fällt die Bestimmung ein wenig leichter.

      Die 2. Kiefer ist meines Erachtens ziehmlich eindeutig Pinus nigra.

      Grüße: Dominik
    • Hallo Dominik,
      inn aller Freundschaft,wenn Du so einen Quatsch ,(denn das Blatt ist 3 nadelig u.s.w.)
      in deiner Facharbeit schreiben würdest,währst Du bei mir direkt durchgefallen.
      Gerade von Dir, hätte ich so etwas nicht erwartet.
      Gruß Heiner
      Wer mit Tieren und Pflanzen in der richtigen Weise umzugehen weiß,
      erschließt für sich Quellen unversiegbaren Reichtums. ( Max Metzger )