Entomologische Sommerexpedition 2010

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Team

    Forumsstruktur

    Marc Fischers World of Silkmoths


    Silkmoths Logo


    Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge. Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.



    Cage
    • Entomologische Sommerexpedition 2010

      Ich will versuchen die diejährigen Erfahrungen meiner Sommerexkursion zu posten.
      Ich hatte zu meiner Gedächtnisstütze dies bisher immer nur für mich gemacht, aber vielleicht interessiert es auch andere.
      Eventuell erfolgen dann noch Extrakte aus vergangenen Jahren, allerdings ist das Fotomaterial nicht so umfangreich.
      Er soll Entomologische Sommerexpedition heißen, wird wohl vier Teile haben.
      Ich habe diesmal auch einige Videos in HD gefertigt.
      Bei einigen Videos ist mir aufgefallen,daß dort oft bessere Falterotos sind als die, die ich mit der Kamera aufgenommen habe.
      Werde diese irgendwann herausziehen und ggf.auch posten.
      Ich hatte mit Teil 4 begonnen,wegen der langen Uploadzeiten gab es Verzögerungen, sodaß jetzt Teil 1 und 4 kommen, 2 u.3 später.
      Bitte dabei immer das Vorwort beachten.
      Entomologische Sommerexpedition,1.Teil.pdf
      Entomologische Sommerexpedition 2010,Teil 4a.pdf
      Entomologische Sommerexpedition 2010,Teil 4b.pdf
      Sommer 2010,Teil 2a,Schweiz,Fra.pdf
      Sommer 2010,Teil 2b,Frankreich-.pdf
      Sommer 2010,Teil 3a,Südspanien,Zentralspanien II.pdf
      Sommer 2010,Teil 3b,Nordspanien I.pdf
      Sommer 2010,Teil 3c,Nordspanien II und Rückfahrt Frankreich,Schweiz,Deutscland.pdf

      Videos Teile 2 und 3:
      P.apollo chrysophorus
      youtube.com/watch?v=DssXTmQQGd8
      P.apollo fabrei,2010
      youtube.com/watch?v=hDga7KpVz4M
      P.apollo escalerae
      youtube.com/watch?v=NWanbnkP7z0
      P.apollo nivatus
      youtube.com/watch?v=mkqfHFWQJ84
      P.apollo melliculus lithographicus
      youtube.com/watch?v=agXzEnWAoKA

      Bitte Upload der PDF-Dateien abwarten und dann auf in neuem Fenster öffnen klicken, so können die Seiten am besten gelesen werden.

      Betr.Teil 2 und 3 bin ich gerne der Empfehlung der Moderation gefolgt und habe die Datein relativ klein gehalten.Dies hatte natürlich zur Folge,daß die ursprünglichen "zerhackt"werden mußten.Ich habe versucht,diese sinnvoll zu teilen,ohne daß die Übersicht dabei verloren ging.Zur Abrundung habe ich gelegentlich auch wenige Fotos von meiner Exkursion 2006 benutzt.So sind aus ursprünglich 2 Teilen dann 5 entstanden




      Videos

      [video]http://www.youtube.com/watch?v=L8pnNvHTy0w[/video]

      [video]http://www.youtube.com/watch?v=piIFFlim2B0[/video]

      [video]http://www.youtube.com/watch?v=LP2-w-c1Ems[/video]

      [video]http://www.youtube.com/watch?v=sesVhlyf9po[/video]

      [video]http://www.youtube.com/watch?v=-rlzUobH7kU[/video]

      Beste Grüße

      Hans
      ENTOMO-SATSPHINGIA

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von jabdoulaye () aus folgendem Grund: Empfehlung vom Moderator,Komplettierun

    • Habe es geändert

      Hallo Marc,
      habe Teil 4 geändert in 2 sinnvolle Teile,sind aber doch verschieden groß.Ich hatte nach dem Posten keine großen Probleme die Datein anzuzeigen.So werden Teil 2 und 3 evtl.zu "zerhacken" sein.Wie groß sollte dann sinnvollerweise eine derartige Datei sein ?
      Vielen Dank auch für das Positionieren der You-Tube-Links sowie deinen letzten Beitrag von heute dazu.Will mich dann danach richten,macht dann vieles leichter.


      Beste entomologische Grüße

      Hans
    • Eigentlich ist es nicht schwierig Apolloaufnahmen zu machen,sofern man den richtigen Moment erwischt.Zu Beginn der Flugzeit ist es sehr schwierig,da man meist nur die permanent weibchensuchenden Männchen sieht,die sich kaum setzen.Da ist dann eine dicke Wolke oder kalter Wind schon ein Segen.Später kann man beide Geschlechter auf den Blüten sitzend saugen sehen,wo sie sich nur selten stören lassen.Allerdings sind dann viele nicht mehr so schön.Von Zutraulichkeit kann aber in diesem Sinne nicht die Rede sein.
      In Skandinavien war der Abstand 5 bis 50 cm,einmal habe kurzerhand ein Weibchen mit den Fingern in eine fotogenere Position gesetzt.
      In den noch zu postenen Teilen 2 u.3.war der Abstand kaum geringer als 1 Meter,was sich dann auch in den selteneren Highlights niederschlägt.
      Übrigens muß man ja nicht so weit fahren,sind doch die Exemplare in den deutschen Mittelgebirgen(ich kenn nur diese bisher)wunderschön und für viele leicht zu erreichen,zu empfehlen ist wirklich das Altmühltal,wo auch eine Biotoppflege stattfindet und die genuine Rasse vielerorts eingesetzt ist.Für mich ist Skandinavien nur unwesentlich weiter.
      In diesem Sinne beste Grüße
      Hans
    • Benutzer online 1

      1 Besucher