Zum Auftreten von Lipara spec. (Schilfgallfliegen)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Team

    Marc Fischers World of Silkmoths


    Silkmoths Logo


    Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge. Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.



    Cage
    • Zum Auftreten von Lipara spec. (Schilfgallfliegen)

      Hallo, vielleicht gibt es hier irgendwo einen Dipteren-Spezi!
      Ich habe beim Besuch einiger Schilfstandorte festgestellt, dass es an mehreren, voreinander unabhängigen Standorten zu Massenvermehrungen von Schilfgallfliegen (vermutlich Lipara lucens) in diesem Jahr gekommen ist. Ungewöhnlich ist nicht nur die überdurchschnittliche Befallsintensität, sondern auch die zeitliche Einordnung. Üblicherweise überdauert die Puppe im Althalm den Winter. Im Frühjahr (Mai) schlüpfen die Imagines und paaren sich. Die neuen Schilfzigarren findet man meist im Juli und August. In diesem Jahr habe nun in den Schilfbeständen, die während des Frühjahrsaustriebes befallen wurden, Halmhöhen von 1.5 ... 2.0 m gemessen und die Fliegen sind schon komplett durch (geschlüpft). Gut, die Halmdicken korrespondieren mit 8 ... 14 mm (trotz der geringen Länge) mit der typischen Wahldicke für den Befall (vergl. Tscharntke et al). Die Fliegen sind meiner Einschätzung einfach 6 ... 8 Wochen zu früh dran.
      1. Konnte jemand ähnliches beobachten?
      2. Ist etwas von der Ausbildung einer zweiten Generation bekannt?
      3. Gibt es spezialisierte Prädatoren für Lipara (außer Scambus detrita)?
      4. Kann jemand hinsichtlich Literatur oder kompetenten Fachleuten ein paar Tipps geben?
      5. Gibt es ein deutschsprachiges Dipteren - Forum?

      Bitte keine allgemeinen Ratschläge - ich suche Fachwissen!

      Vielen Dank für die Unterstützung im Voraus!
      Gödi
      ENTOMO-SATSPHINGIA
    • Benutzer online 1

      1 Besucher