Schmetterlinge für die Natur züchten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Team

    Forumsstruktur

    Marc Fischers World of Silkmoths


    Silkmoths Logo


    Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge. Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.



    Cage
    • Hallo Thomas!

      Du kannst die Schmetterlinge auch zusätzlich noch sehr gut unterstützen, wenn Du ( falls Du die Möglichkeit hast) Deinen Garten schmetterlingsfreundlich gestaltest. D.h. eine Blumenwiese mit einheimischen, nicht-veredelten Wildblumen, die die Tagfalter aus Saugpflanzen so dringend benötigen, nur 2 mal im Jahr mähen, usw...
    • Hallo,
      Das würde den Schmetterlingen noch mehr helfen. Natürlich kannst du Schmetterlinge züchten, und danach freilassen. Es sollte aber Nachwuchs von selbst gefangenen Faltern/selbstgefundenen Raupen sein (Oder Nachwuchs von Faltern, die ganz aus der Nähe stammen), da das sonst Faunenverfälschung ist.

      Ich glaube hier stand mal was von einem Züchter, der an verschiedenen Standorten je 50 Schwalbenschwänze freigelassen hat und nacher genausoviele Schwalbenschwänze dort gesesehen hat wie vorher. Obwohl man dazu sagen muss dass der Schwalbenschwanz gerne wandert.
      Meine Fotografien: Jakob Jilg / 500px
    • bringt nix! Wenn die Voraussetzungen für das Bestehen einer Art vorhanden sind, dann wird es diese Art dort meist auch geben. Die Populationsgröße reguliert sich von selber. Anders mag es sein, wenn Biotope für die entsprechende Art sehr isoliert entfernt sind. Wie wenn man z.B. eine Art aus einem anderen Kontinent einschleppt, die hier dann aus irgendwelchen Gründen optimale Bedingungen vorfindet. Anderes Beispiel: Es gibt hier einen Thread (glaube ich), der sich mit dem Wiederansiedeln des Apollofalters an der Mosel beschäftigt. Da scheint es Erfolge zu geben.
      Wichtig - und das gilt für alle, die an Naturschutz interessiert sind - nicht der Schutz der Art ist sinnvoll, sondern der Schutz und Erhalt des Biotops.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher