Breeding Acherontia atropos on artificial diet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Team

    Forumsstruktur

    Marc Fischers World of Silkmoths


    Silkmoths Logo


    Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge. Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.



    Cage
    • Breeding Acherontia atropos on artificial diet

      Diet ingredients:
      Part 1
      Wheat germ 80g
      Soy protein 32g
      Sugar 27g
      Wesson's salt mix 8g
      Sorbic acid 2,7g
      Torula yeast 16g
      Choline chloride 1g
      Cholesterol 1g

      Part 2
      Vitamin mixture 1.5g
      Ascorbic acid 4g
      Canamycine sulphate 0.07g
      Streptomycine sulphate 0.26g

      Othrer ingredients
      Formaline 37% 3ml
      Linseed oil 4ml
      Agar 25 g
      Water 800 ml
      To prepare the diet I add agar to cold water and boil it. After that I add the first part of ingredients and after the temperature of this mix will decrease to 60-65°C I add all other ingredients and cool the diet. Prepared diet may be storaged in a refregirator for 1-2 weeks in a plastic box.
      Caterpillars of A. atropos start to feed on the second day. It is very important to use small cups for 1-instar larvae. And it is better to keep them separately. If a caterpillar grows on a plant, it will not start to eat the diet.
      The development time is approx. 18 days at 27 °C. Butterflies reared on this diet are large and fertile :)



      Buy and Sell with Peace of Mind
    • Kufu für Acherontia atropos

      Hallo Maxi,

      ich habe bereits einige Male mit sehr gutem Erfolg Raupen vom Totenkopfschwärmer mit Kunstfutter nach folgendem Rezept aufgezogen:

      Rezept für Kunstfutter zur Sphingidenzucht

      Das klappt sehr gut bei Raupen ab L3; es ist also nicht unbedingt nötig, den frisch geschlüpften Raupen sofort Kunstfutter zu geben.

      Gruß, Helmut
    • Versuch einer Übersetzung. Sollte ich bei den chemischen Begriffen einen falsch übersetzt haben (ich kenne einige nicht), bitte ich um einen Hinweis und die korrekte Übersetzung.

      Zutaten: Diet ingredients:
      Teil 1 Part 1
      Weizenkeime Wheat germ 80g
      Sojaprotein Soy protein 32g
      Zucker Sugar 27g
      Wesson-Salz Wesson's salt mix 8g
      Sobinsäure/Hexadiensäure Sorbic acid 2,7g
      Torula-Hefe Torula yeast 16g
      Cholinchlorid Choline chloride 1g
      Cholesterol/Cholesterin Cholesterol 1g

      Teil 2 Part 2
      Vitamin-Mix Vitamin mixture 1.5g
      Ascorbinsäure Ascorbic acid 4g
      Kanamycin Canamycine sulphate 0.07g
      Streptomycin Streptomycine sulphate 0.26g

      Andere Zutaten Othrer ingredients
      Formalin (?) Formaline 37% 3ml
      Leinöl Linseed oil 4ml
      Agar-Agar Agar 25 g
      Wasser Water 800 ml

      Zur Zubereitung Agar-Agar in kaltes Wasser geben und kochen. Danach die Zutaten (Teil 1) hinzufügen und nachem die Temperatur auf 60-65°C heruntergegangen ist, alle anderen Zutaten hinzufügen und abkühlen lassen. Das fertige Kunstfutter kann im Kühlschrank in einer Plastikbox 1-2 Wochen aufbewahrt werden.
      Raupen von A. atropos beginnen am zweiten Tag zu fressen. Es ist sehr wichtig, kleine Schalen zu verwenden für L1-Raupen. Und es ist besser sie einzeln zu halten. Wenn die Raupe auf einer Pflanze frisst, wird sie das Kunstfutter nicht fressen.
      Die Entwicklung von A. atropos dauert bei 27°C etwa 19 Tage. Die Falter sind groß und fruchtbar.
    • Hello Andrew,

      nice report! :thumbsup:

      Probably I will not try it, neither do I know where to access all the ingredients nor can I weigh grams as accurate as two decimals.

      But for anyone who does: What does your "vitamin mixture" contain? What do mean exactly by "If a caterpillar grows on a plant, it will not start to eat the diet."? Can caterpillars that were feeded with plants will not accept the diet if you remove the plant and let them hunger for one or two days? Or did you simply mean that they always choose plants if offered plants and diet simultaneously?

      ------------------------------

      Einen wichtigen Unterschied gibt es schon zwischen den Rezepten (auch abgesehen von der Schwierigkeit). Das Kunstfutter, dass der Rudi von Heino Harbich übernommen hat, funktioniert laut seiner Aussage nicht besonders gut bei Eiraupen, ich hab mich erst letztens wieder mit ihm darüber unterhalten. Das hier beschriebene Futter funktioniert offenbar wunderbar ab L1 und man könnte herauslesen, dass Tiere, die bereits Pflanzen gefressen haben nicht mehr auf das Kunstfutter ansprechen. Das wären dann zwei unterschiedliche Anwendungsgebiete. Wobei das von Helmut verlinkte Kunstfutter in den meisten Fällen völlig ausreichend sein dürfte.

      @Maxi:
      1) Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, ich denke dieses Rezept hier übersteigt Deine Möglichkeiten. (EDIT1: Jetzt hast Du es ja schon selbst geschrieben ;) )
      2) A. atropos Raupen können eine Reihe von verschiedenen Farben haben, aber dieses Thema gehört hier nicht her. Wenn Dich die verschiedenen Farben interessieren, durchsuch die Galerie, das Forum und das Internet! Danei wirst Du auf einige Varianten stoßen.
      EDIT2: Auch die Frage gehört nicht zu diesem Thema ;) Und lies bitte den anderen Thread mal genau, da steht es nämlich drin!
    • moe schrieb:

      But for anyone who does: What does your "vitamin mixture" contain? What do mean exactly by "If a caterpillar grows on a plant, it will not start to eat the diet."? Can caterpillars that were feeded with plants will not accept the diet if you remove the plant and let them hunger for one or two days? Or did you simply mean that they always choose plants if offered plants and diet simultaneously?


      I use a russian vitamin mixture for people, called "B-complex". It contain: thiamine 4mg, riboflavin 6mg, nicotinic acid 60mg, Calcium panthotenate 20mg, piridoxine 6mg, cyanocobalamin 0.009mg folic acid 54mg, biotin 0.05mg, inositol 150mg in each 500 mg.
      Plant-feeding caterpillars that already in L4-L5 instars usually dies after few days on this diet. But if they grow on the diet untill L5, they can start to eat a plant and then to eat the diet again without problems.

      Larvae lose yellow colour when they eat the diet and become blue or green :)
    • Hello Andrew,

      thanks a lot for this additional information! Have you yet tried this diet with other sphingid species yet? Or perhaps even with caterpillars from other genera?

      Regards,
      moe

      ------------

      Ergänzung zur Übersetzung:
      Bei dem Vitamin-Mix handelt es sich um einen Vitamin-B-Komplex.
      Your partner for good dried lepidoptera at fair prices" alt="LEPIDOPEXCHANGE
    • Auch bei der Zucht von Brahmaea hearseyi auf Kunstfutter konnte ich eine Farbänderung feststellen.
      Die Raupen entwickelten sich normal, aber etwas langsamer als die Vergleichstiere auf Liguster.
      Sie waren fahl und blass, die Farben Grün, Gelb, Rot, Orange und Violett waren deutlich blasser als bei einer normal gefärbten Raupe.
      Ich führe das auf das Fehlen von Caroinoiden im Kufu zurück. Bei einer Zugabe dürften die Tiere normal gefärbt sein.
      Raupen, die ich ab L4 dann auf Liguster umsetzte, färbten sich sofort um, nachdem sie die Pflanzen gefressen hatten. Auch fraßen diese Raupen enorm und entwickelten sich zu sehr großen Tieren.
      Auf die Vitalität und Fertilität der Raupen und der Falter von Brahmaea hatte das Kufu m.E. keine nachteilige Auswirkung.
      Gruß
      Arnd
    • I also used it with partial success for Daphnis nerii, Bunaea alcinoe, Samia ricini. Daphnis nerii will start to eat this diet only if it sprayed with vinca (or other foodplant) extract. Also they can start to eat the diet with dried foodplant. After L2-L3 they eat plant-free diet without problems and grow very quickly. It is very important to keep D. nerii separately because they may eat each other when they feed on diet ;( . However individuals reared on the diet separately are normal in size and fertile.
      Bunaea alcinoe and S. ricini may be reared on this diet without foodplant material. For S.ricini it will be better to use diet with 25-30 (not 80) g. of wheat germ. The diet will work very well with Agrius convolvuli if you will add to1 kg of the diet approx. 50 g of convolvulus leaves for L1 larvae and 20-25g for L4-L5 larvae.
    • Ein paar Inhaltsstoffe

      Hallo zusammen,

      um einiges verständlicher zu machen: Offenbar hat Andrew Beziehungen zu einem Tierarzt. Das würde einige Inhaltsstoffe erklären.

      Canamycine (oder Kanamycin, wie es in Deutschland heißt) ist ein Antibiotikum, das in der Tiermedizin verwendet wird. Für Menschen gibt es nur Augensalben und Augentropfen, die sich kaum für Kunstfutter eignen. Daher kommt auch die krumme Zahl von 0.07 g. Das ist wahrscheinlich eine gängige Tablette bei Rußlands Tierärzten. Kanamycin gibt es in nur über die Auslandsapotheke zu kaufen und auf Rezept. Als Alternative in Deutschland wäre z.B. Gentamicin möglich, was es aber auch nicht als Tabletten gibt.

      Wesson's salt mix ist ein Nahrungsergänzungs-Mix für Tiere, der aus den USA kommt. Hier der Inhalt:

      Ingredient Amount
      Calcium Carbonate 21.000%
      Copper Sulfate.5H2O 0.039%
      Ferric Phosphate 1.470%
      Manganese Sulfate.H2O 0.020%
      Magnesium Sulfate.7H2O 9.000%
      Potassium Aluminum Sulfate 0.009%
      Potassium Chloride 12.000%
      Potassium Phosphate Monobasic 31.000%
      Potassium Iodide 0.005%
      Sodium Chloride 10.500%
      Sodium Fluoride 0.057%
      Tricalcium Phosphate 14.900%

      Wen's interessiert und wer gut bei Kasse ist, hier kann man eine Großpackung kaufen. Link

      Schönen Gruß
      Merlin
    • Benutzer online 1

      1 Besucher