Bauanleitung 12V Lichtfanganlage mit CCFL - Teil 1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Team

    Marc Fischers World of Silkmoths


    Silkmoths Logo


    Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge. Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.



    Cage
    • Moin Hans,
      Wenn Du mit Deinem System gute Erfahrungen gemacht hast will ich Dir da
      überhaupt nichts ein- oder ausreden, aber Du musst mir mal kurz auf die Sprünge helfen:

      "Verbinde ich nun 2 solcher Leuchten, Ich hab´s zb mit ner 18w schw. und
      ner 15W aktin. hab ich 33W, praktisch nur die blanken röhren ohne
      sperrige fassung usw, kauf ne 8ah Rollerbat. und leuchte damit (im live
      versuch) gute 6 Stunden!"

      Nach Befragung von Adam Ries(e):
      8 Amperestunden / 6 Stunden = 1.33 Ampere
      1.33 Ampere x 12 Volt = 16 Watt ( das ist sehr viel weniger als 33 Watt)

      Alternativ:
      33 Watt/12 Volt = 2.75 Ampere
      8 Amperestunden / 2.75 Ampere = knapp 3 Stunden (ist nur halb so lang als "gute 6 Stunden")

      Deine Angaben passen also irgendwie nicht ganz zusammen (möglicherweise ein Schreibfehler?). Ausserdem wäre in beiden oben dargestellten Beispielen die Batterie danach tot (nicht nur Tiefentladung sondern Totalentladung, was bei ner Starterbatterie das Lebensende besiegeln dürfte).

      Auch beim Betrieb einer Leuchtstofflampe an 12 Volt ist immer ein "Vorschaltgerät" erforderlich, welches durch sehr unterschiedliche Bauteile (Schaltungen) realisiert werden kann. In der 8 Euro Baumarkt-Version erwartet man eine eher "weniger hochwertige" Konstruktion, die oft bis zu 30% Verlustleistung bedeutet. Oftmals werden die Röhren dann eher im "Kaltkathodenmodus" gestartet/verwendet, was im häufigen Einsatz zu ner sehr deutlichen Verkürzung der Lebensdauer der Röhre führt.
      Ebenso sind in einigen der günstigen Not-/Stablampen "Vorschaltgeräte" enthalten, die Röhren nur bis max. 11 Watt vertragen und dann abnippeln (Du hast evtl. Glück beim Kauf gehabt)... Zumindest das sollte man Deiner Bauanleitung noch als Hinweis hinzufügen.

      Viele Grüße
      Steffen
      Ich bin auf folgenden Seiten aktiv:
      Entomologenportal - Forum (Forum für europäische Insekten, meine "Heimat")
      Lepiforum e.V. (Bestimmung europäischer Schmetterlinge, Benchmark in diesem Bereich)
      Start - Tagfalter-Monitoring (Meine Transektstrecke)
      Colector's Secret
    • Hi Steffen,

      also ich bin ein absoluter elektrik-laie, und ich war schon wahnsinnig stolz auf mich, dass ich das so hinbekommen hab und dass es auch noch funktioniert!
      Leider kann ich dir deine Fragen nicht wirklich beantworten, ich kann dir nur sagen, da ist nix übertrieben, nix verschrieben oder sonst was!

      Nach Befragung von Adam Ries(e): $

      8 Amperestunden / 6 Stunden = 1.33 Ampere

      1.33 Ampere x 12 Volt = 16 Watt ( das ist sehr viel weniger als 33 Watt)


      Alternativ:

      33 Watt/12 Volt = 2.75 Ampere

      8 Amperestunden / 2.75 Ampere = knapp 3 Stunden (ist nur halb so lang als "gute 6 Stunden")


      Ich bab´s mir im internet mit irgenso nem Rechner auch ausgerechnet, und
      da gab´s auch bei weitem niedrigere Werte! Dann hab ich´s eben mal bei
      mir in der Wohnung brennen lassen, und dass waren die Werte! Ich war
      selber überrascht, aber war so!

      Deine Angaben passen also irgendwie nicht ganz zusammen (möglicherweise
      ein Schreibfehler?). Ausserdem wäre in beiden oben dargestellten
      Beispielen die Batterie danach tot (nicht nur Tiefentladung sondern
      Totalentladung, was bei ner Starterbatterie das Lebensende besiegeln
      dürfte).


      Funktionieren immer noch einwandfrei!!!

      Auch beim Betrieb einer Leuchtstofflampe an 12 Volt ist immer ein
      "Vorschaltgerät" erforderlich, welches durch sehr unterschiedliche
      Bauteile (Schaltungen) realisiert werden kann. In der 8 Euro
      Baumarkt-Version erwartet man eine eher "weniger hochwertige"
      Konstruktion, die oft bis zu 30% Verlustleistung bedeutet. Oftmals
      werden die Röhren dann eher im "Kaltkathodenmodus" gestartet/verwendet,
      was im häufigen Einsatz zu ner sehr deutlichen Verkürzung der
      Lebensdauer der Röhre führt.

      Ebenso sind in einigen der günstigen Not-/Stablampen "Vorschaltgeräte"
      enthalten, die Röhren nur bis max. 11 Watt vertragen und dann abnippeln
      (Du hast evtl. Glück beim Kauf gehabt)... Zumindest das sollte man
      Deiner Bauanleitung noch als Hinweis hinzufügen.


      Ich kann nur sagen: viel ist in diesem kleinen Plastik-knauf nicht drin! Nur ne kleine Platine und das war´s! (hol dir doch beim Obi mal eine, und probiers aus, bzw. untersuch das ding mal)
      Zur Lebensdauer kann ich noch nix sagen, aber ich sag mal 15 h hat diese kombi schon überstanden.
      Ich hab auch schon genug geschrottet, so 5 glaub ich, und deswegen hab ich ja geschrieben, dass bei 20W die Sache dann eher kurzlebig ist! (war aber vielleicht ein bisschen undeutlich)
      aber 18w halten sie problemlos aus!

      Wie gesagt, ich hab von der ganzen technik drum herum so gut wie gar keine Ahnung, aber das ist kein hohles gequatsche, sondern beruht alles auf Tatsachen!
      allerdings war ich der meinung, ne Röhre leuchtet, oder eben nicht! Ist das so, das die Elektrik der Leuchtleistung abstriche machen kann?

      Schöne Grüße
      Hans
    • Hallo Hans,
      Klarstellung: Ich will Dir überhaupt nix unterstellen, ganz im Gegenteil: Wenns funktioniert dann funktionierts und gut is es!
      Mich hat halt interessiert, warum Deine Anlage so wie von Dir angegeben funktioniert. Denn wenn Du ein Auto hast, dass im Durchschnitt 5 Liter auf 100 km verbraucht und der Tank 50 Liter fassen kann, dann frage ich mich, wie ich damit 2000 km ohne Tanken fahren kann. Eine denkbare Möglichkeit wäre, dass das Auto eben so langsam bewegt wird, dass es nur 2.5 Liter verbraucht...

      Zu Deiner Nachfrage: "allerdings war ich der meinung, ne Röhre leuchtet, oder eben nicht! Ist
      das so, das die Elektrik der Leuchtleistung abstriche machen kann?"

      Der typische Fall ist, dass eine Röhre mit der Angabe von z.B. 58 Watt genau genommen etwa 70 Watt "konsumiert", wenn man sie mit einem eher schlechten konventionellen Vorschaltgerät betreibt. Dieselbe Röhre "verbraucht" nur etwa 60 Watt mit einem hochwertigen elektronischen Vorschaltgerät.
      Es gibt aber auch Betriebsbedingungen, bei welchen Leuchtmittel ihre "volle Lichtstärke" eben nicht erreichen. Wenn Du einen Akku nutzt, dann nimmt nicht nur die Kapazität beim Entladen (also wennst ne Lampe dran baumelst) ab, sondern auch die Spannung. Du startest bei einem voll gelandenem Akku typischerweise mit "mehr als 12 Volt, z.B. 13.5 Volt" und endest irgendwo "bei 10-11 Volt". Dann ist Ende. Je nach Lampe wird diese dabei zumindest gegen Ende weniger hell leuchten. Auch bei Leuchtstofflampen ist das problemlos möglich: Wenn die "Startbedingung" für die Lampe erreicht wurde, kann man sie u.U. auch ungewollt "in einem gedimmten Modus" betrieben werden. Dann sind sie eben nicht so lichtstark.
      Ich denke, wenn Du mit dem von Dir beschriebenen Aufbau gute Erfahrungen hast, dann sollten wir das Thema nicht noch mehr zerpflücken ;)
      Aber ich wäre auf jeden Fall auf Deine Lichtfang-Berichte mit Deinem Setup gespannt, denn wenn ichs richtig gelesen habe, dann läuft die Anlage noch in der Erprobungsphase?
      Viele Grüße und auf gute weitere Diskussionen
      Steffen
      Ich bin auf folgenden Seiten aktiv:
      Entomologenportal - Forum (Forum für europäische Insekten, meine "Heimat")
      Lepiforum e.V. (Bestimmung europäischer Schmetterlinge, Benchmark in diesem Bereich)
      Start - Tagfalter-Monitoring (Meine Transektstrecke)
    • Dank Steffens gute Bauanleitung habe ich mir nun auch eine solche Anlage gebastelt. Nun warte ich sehnsüchtig auf ihre Erprobung in Feld und Flur und bin gespannt auf die Ergebnisse.
      Leider muß das noch etwas warten, da bei uns "Land unter" ist.
      Also Steffen, vielen Dank nochmal :daumenja:
      Bilder
      • Jugendweihe 070.jpg

        2,93 MB, 4.000×3.000, 149 mal angesehen
      • Jugendweihe 071.jpg

        2,92 MB, 4.000×3.000, 179 mal angesehen
    • Mario, das Teil ist sooo klasse gebaut, also ich bin neidisch ohne Ende! Ich wünsche Dir super viel Erfolg und vor allem gutes Wetter, denn zur Zeit kann man zumindest in meiner Gegend auf vielen Wiesen nur Fische, Frösche und "Schwimmspargel" bzw. "Unterwasserhopfen" finden.
      Viele Grüße und danke, dass Du das Bild reingestellt hast!
      Steffen
      Ich bin auf folgenden Seiten aktiv:
      Entomologenportal - Forum (Forum für europäische Insekten, meine "Heimat")
      Lepiforum e.V. (Bestimmung europäischer Schmetterlinge, Benchmark in diesem Bereich)
      Start - Tagfalter-Monitoring (Meine Transektstrecke)
    • Hi Fabian,
      4 UV und 2 grün ist ne sehr brauchbare Kombi. Den Akku kenne ich und halte ihn für sehr geeignet. Über das Ladegerät kann ich leider nichts sagen.
      Viele Grüße und viel Erfolg beim Bauen und vor allem beim Leuchten!
      Steffen
      Ich bin auf folgenden Seiten aktiv:
      Entomologenportal - Forum (Forum für europäische Insekten, meine "Heimat")
      Lepiforum e.V. (Bestimmung europäischer Schmetterlinge, Benchmark in diesem Bereich)
      Start - Tagfalter-Monitoring (Meine Transektstrecke)
    • Naja, also ein Kabel zum Akku ist sicher nötig (doppeladrig, z.b. gutes Lautsprecherkabel, nicht zu lang - also nicht mehr als max. 10 Meter, besser weniger), dann noch Klemmen um den Akku anzuschliessen, ggf. Lüsterklemmen um das Kabel mit dem Rest zu verbinden. Ich würde Dir empfehlen, erst mal zu prüfen ob du mit dem "Kabelsalat", der bei den CCFL dabei sind, überhaupt zufrieden bist. Wennste nen Elektronik-Markt bei Dir in der Nähe hast wirst dort sicher alles finden was Du benötigst, vielleicht nicht immer zum günstigsten Preis, dafür ohne Versandkosten :)
      Gruß
      S.
      Ich bin auf folgenden Seiten aktiv:
      Entomologenportal - Forum (Forum für europäische Insekten, meine "Heimat")
      Lepiforum e.V. (Bestimmung europäischer Schmetterlinge, Benchmark in diesem Bereich)
      Start - Tagfalter-Monitoring (Meine Transektstrecke)
      Buy and Sell with Peace of Mind
    • Mein Fazit,
      nun konnte ich die Anlage beim ehrenamtlichen 15-Geo Tag der Artenvielfalt in Ost Tirol Hohe Tauern/ Mattrei/ Innergschlößtal testen

      War eine lange Fahrt mit Umweg über den Großglocknerpass (rund 900 km), da der Felbertauerntunnel gesperrt war.
      Dort, wo es sonst keine Lampen weit und breit leuchten, hat man mit der Anlage sehr gute Erfolge.

      Habe sie aber auch bei mir zu Hause getestet, gleich daneben eine 250 Watt Quecksilberdampflampe.
      Da war die Leuchtanlage fast wirkungslos.
      Alle Falter zog es an die Quecksilberdampflampe.
      Nichts desto Trotz hat die Anlage in Feld und Flur eine 1+ verdient :daumenja:
      Hier noch ein Bild, was die Natur(bzw. der Mensch) so alles anrichten kann und, da ich leider noch nie in den Alpen war: ein Bild vom Alpensalamander
      Bilder
      • DSCF3066.jpg

        2,97 MB, 4.000×3.000, 103 mal angesehen
      • DSCF3061.jpg

        1,61 MB, 2.816×2.112, 103 mal angesehen
    • Hi Mario,
      gegenüber 250 Watt Quecksilber ist halt 18 Watt CCFL nicht sichtbar :)
      Ist für draussen, wo du mit 250 Watt nicht hinkommst, also nen Berg zum Beispiel - ohne Netz/Aggregat, genau wie Du schreibst. Ich verwende sie daheim so auch nicht, allerdings ganz gern in Kombination, weils ja egal ist, was ich daheim alles an die Kabeltrommel anstöpsle :)
      Viele Grüße und Merci für die Rückmeldung!
      Steffen
      Ich bin auf folgenden Seiten aktiv:
      Entomologenportal - Forum (Forum für europäische Insekten, meine "Heimat")
      Lepiforum e.V. (Bestimmung europäischer Schmetterlinge, Benchmark in diesem Bereich)
      Start - Tagfalter-Monitoring (Meine Transektstrecke)
    • hallooooooo,

      soo, ich melde mich wieder nach dem winter zurück und war auch nicht untätig!
      ich stelle hier meine bosch-rexroth konstruktion vor die dank steffen einmalig funktioniert ;) (hättest nicht gedacht dass so viele hier reagieren was? :D ).

      leider bin ich mit der kabelverlegung noch nicht fertig geworden und da ich in 2 wochen nach costa rica fliege,
      stell ich lieber hier schon mal bilder ein, die sie fast komplett zeigt.

      es fehlt noch der gazemantel (meine mutter näht noch verzweifelt :D ) den man dann ganz einfach drüber stülpen kann.

      naja dann wünsch ich euch mal ganz kräftig erfolg und lepi heil :D

      gruß tim


      für die ganzen rechtschreibgeier hier: ich mach mir an meinem smartphone nicht die mühe mit der groß- und kleinschreibung ;)
      Bilder
      • lichtfanganlage1.jpg

        1,11 MB, 3.264×4.000, 150 mal angesehen
      • lichtfanganlage2.jpg

        1,73 MB, 6.000×4.000, 120 mal angesehen
      • lichtfanganlage3.jpg

        1,78 MB, 6.000×4.000, 111 mal angesehen
      • lichtfanganlage4.jpg

        2,06 MB, 6.000×4.000, 91 mal angesehen
    • Tim, ich kann nur sagen, der Neid frisst mich. Könntest Du bitte grob überschlagen, wieviel die Aluprofile und Winkel ingesamt in etwa kosten würden?
      Noch ein kleiner ironischer Nachtrag:" ... ich stelle hier meine bosch-rexroth konstruktion vor ... " Tim, als Wahlmünchner mit starken Ingolstädter Wurzeln darf ich Dir sagen, wir Bayern bauen die bessern Autos und spielen besser Fußball, aber zumindest was die Autos angeht, steht Bosch-Rexroth eben für genau die Qualität, die man an Deiner Anlage auch wunderbar erkennt. Was den Fußball angeht, naja, Gomez wird in Italien auch glücklich werden...

      Viele Grüße, viel Freude und "Lepi-Heil" :)
      Steffen
      Ich bin auf folgenden Seiten aktiv:
      Entomologenportal - Forum (Forum für europäische Insekten, meine "Heimat")
      Lepiforum e.V. (Bestimmung europäischer Schmetterlinge, Benchmark in diesem Bereich)
      Start - Tagfalter-Monitoring (Meine Transektstrecke)
    • Hi Tim,
      versuche es hier:

      Sharkoon Kaltlichtkathode 2in1 UV PC-Beleuchtung: Amazon.de: Computer & Zubehör

      Ich vermute aber, die Dinger werden nicht mehr allzu lange hergestellt werden, da sie als Hintergrundbeleuchtung für Displays durch LEDs abgelöst wurden.

      Gruß
      Steffen

      (P.S.: das ist ein halbes 4in1 Set^^)
      Ich bin auf folgenden Seiten aktiv:
      Entomologenportal - Forum (Forum für europäische Insekten, meine "Heimat")
      Lepiforum e.V. (Bestimmung europäischer Schmetterlinge, Benchmark in diesem Bereich)
      Start - Tagfalter-Monitoring (Meine Transektstrecke)
      ENTOMO-SATSPHINGIA
    • Servus Steffen,

      vielen Dank für deine schnelle Antwort. Find ich klasse dass du dich noch um den Thread kümmerst. CCFL für Displays?
      Ich dachte diese werden benutzt um ein PC Gehäuse von innen zu beleuchten!?

      Na jedenfalls kauf ich dieses 2in1 Set bevor es komplett vom Markt verschwindet. :)

      Würdest du eher auf Grün oder auf Blau setzen wenn du schon 4 UV-CCFL hättest? Ich verwende die Anlage ausschließlich zum Leuchten abseits von Zivilisation.

      Grüße
      Tim

      PS: Noch mal zu deiner Frage vor 2 Jahren. Ich arbeitete zu dieser Zeit selbst bei Bosch, deswegen musste ich für viele Teile nichts zahlen oder habe sie extrem billig bekommen. Selbstverständlich habe ich diese Anlage nur außerhalb meiner Arbeitszeiten gebaut. *zwinkerzwinkergrinsgrins* :D :P
    • Benutzer online 1

      1 Besucher