Bestimmung Vogelspinnen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Marc Fischers World of Silkmoths


    Silkmoths Logo


    Finding new offers of eggs and cocoons/dolls of tropical butterflies. In addition, high-quality breeding and flight cases are available.



    Cage
    • RE: Bestimmung Vogelspinnen

      Hallo,

      bei der ersten Spinne handelt es sich mit grosser Wahrscheinlichkeit um eine Haplopelma albostriatum.
      Bei dem Tier auf dem zweiten Bild bin ich mir nicht sicher, es könnte sich um eine Haplopelma minax handeln, möglicherweise auch um eine Ornithoctonus -Art. Das Weibchen dürfte kurz vor der Eiablage stehen.
      Ist die Spinne sehr agressiv und lebt in einer tiefen, ausgesponnenen Röhre?

      Grüße
      Jörg
    • Hallo,
      bei der ersten Art gehe ich auch davon aus, dass es sich um Haplopelma albostriatum handelt, einer weit verbreiteten Spezies.
      Von der unten gezeigten Art habe ich sehr ähnliche Tiere aus Thailand in meinem Bestand, die als Chilobrachys dyscolus, ehemals Ch. burmensis, bestimmt wurden. Für trächtig halte ich das Tier u.U. auch!
      ABER: Eine Vogelspinnenbestimmung anhand von Fotos vorzunehmen ist fast ausgeschlossen!!! Man benötigt nach wie vor tote Exemplare bzw. Häutungen beider Geschlechter im adulten Stadium!!!!!!!! Viele Arten sehen sich extrem ähnlich. Ich verweise da z.B. auf das Arten-Wirr-Warr bei der Gattung Avicularia aus Südamerika, von der ich persönlich annehme, dass es sogar Unterarten/Farbvarianten gibt! Dies setzt sich noch bei vielen anderen Gattungen fort.
      Viele Grüße
      Dirk
      bird-eating-spiders.de
    • Bestimmung Vogelspinnen

      Erst einmal vielen Dank an alle, fuer die schnellen Antworten.
      Die erste Art, waere dann erst einmal geklaert und bei der zweiten, waere ich fuer weitere Meinungen dankbar.
      Ich werde auch mal versuchen, ob sich davon noch ein Maennchen finden laesst.
      Weitere Bilder, folgen dann spaeter.


      Viele Gruesse aus Thailand

      Thomas Ihle
    • Haplopelma spec. dürfte außer Frage stehen. Ob man die Art so einfach, ohne weiteres benennen kann/sollte kann ich nicht einschätzen.

      Bei der zweiten wurde u.a. Chilobrachys dyscolus angebracht. Ich halte und züchte Chilobrachys dyscolus schon seit einigen Jahren, aber ein reifes Weibchen mit einer derart hellbraunen Farbe habe ich bislang noch nicht zu Gesicht bekommen. Dieses Tier überhaupt bis zur Artebene benennen zu wollen, halte ich doch für sehr gewagt, ich wäre mir noch nicht mal bei der Gattung sicher.

      LG Guido
    • Ich lese nach und nach alle beiträge bei Actias... heute diesen. Ich eiß, die letzte Antwort ist schon sehr lange her, aber vielleicht darf ich trotzdem auf eine website aufmerksam machen, die zahlreiche wie ich meine äußerst schöne Bilder von Vogelspinnen zeigt. Aber vielleicht kennt Ihr die ja schon?

      Der jeweils kurze Text auf Chinesisch ist nicht wichtig, es wird nur das Land und evtl. ein chines. Name genannt...:



      [font=&quot]iiland.cn/mirenDiary/spiderImg-2.htm[/font]

      Erwin