Schmetterlingsprojekt Im Kindergarten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Team

    Marc Fischers World of Silkmoths


    Silkmoths Logo


    Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge. Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.



    Cage
    • Schmetterlingsprojekt Im Kindergarten

      Hallo zusammen,

      auch ich versuche mich im Kindergarten an einem Projekt mit einheimischen Schmetterlingen.
      Seit diese Woche haben wir schon Eier des Kl. Nachtpfauenauges um die Entwicklung bis zur Puppe zu beobacheten.
      Toll wäre es jedoch auch noch Pupen zu haben um tatsächlich das Schlüpfen des Schmetterlings zu sehen.
      Hat jemand einheimische Pupen, die wir beim Schlüpfen demnächst beobachten können (muß ja nicht das kl. Natchpfauenauge sein)?
      Danke schon mal für eure Antwort.

      Viele Grüße,
      Elinira
      ENTOMO-SATSPHINGIA
    • Hallo Sandra,

      der Wunsch, mit den Kindern den Schlupf der Schmetterlinge beobachten zu können, ist mit einem simplen Problem verbunden: Er dauert keine Stunden, sondern nur wenige Sekunden oder wenige Minuten. Schwärmer haben den Schlupf z.B. häufig nach wenigen Sekunden erledigt, sodass man höchstens noch das Aufpumpen der Flügel mitbekommt.

      Gerade in einem Kindergarten, in dem immer Gewusel ist, sind die Chancen nicht gerade hoch, den Schlupf mitzubekommen, da die verräterischen Geräusche, die jeden Züchter direkt aufhorchen lassen, schlicht untergehen dürften. Außerdem bräuchtet ihr eine Art, die zuverlässig in den Morgen- oder Vormittagsstunden schlüpft. Das engt die Sache auch etwas ein.

      Kurzum: Es ist weniger simpel als Du es zu erwarten scheinst.

      Gruß
      Lebewesen sind kein "Zuchtmaterial"! Living beings aren't "breeding material"!
    • Hallo,

      da hast du natürlich recht. Mit dem Glück das Schlüpfen tatsächlich zu sehen hatte ich nicht gerechnet. Allerdings sehen die Kinder so nur das Ei, Raupen und zum Schluß die Puppe. Der schmetterling fehlt uns dann und fangen möchte ich auf keinen Fall welche. Die Kinder sollen ja lernen, das man die Schmetterlinge nicht fängt, da sie so empfindlich sind. Allerdings wäre es beeindruckend für die Kids an einem Tag die Puppe zu sehen und am nächsten Tag dann auf einmal den Schmetterling.

      Übrigens habe ich unser Projekt auch bei einem Wettbewerb eingereicht, falls es jemanden intressiert:

      Profile | Sparda macht's möglich 2016
      hier dann Kath. Kindergarten St. Elisabeth

      Und Stimmen kann man ja auch immer brauchen

      :thumbsup:

      Viele Grüße,
      Elinira
    • Moin.

      Wenn du dieses Jahr ab Mai noch mal Nesselfalter züchten würdest, hättest du, bis auf die Eier, alle Stadien abgedeckt und die Kinder so auch einen richtigen Bezug zu "ihren" Schmetterlingen.
      Die Infos zu diesen Zuchten auf unserer Homepage hast du schon gelesen?

      Gruß
      Rudi
      Sphingiden - was sonst? 8o Sphingids - what else?
    • hallo kollegin sandra,

      erst einmal, ich finde eure idee zu dem projekt super! :dafür:

      ich habe mir eure projektbeschreibung einmal durchgelesen und möchte dir gerne ein paar tipps dazu geben:
      das kl. nachtpfauenauge ist sicherlich ein sehr interessanter falter und hat wunderschöne raupen, ihr solltet aber bedenken, dass die puppen gerne überliegen. das heißt, dass es sein kann, das ihr erst übernächstes jahr falter zu sehen bekommt.
      da ich annehme, dass ihr kinder bis 6 jahre in eurer einrichtung habt, könnte es ein problem sein, wenn die falter schlüpfen, dass die kinder, die dann alt genug sind und noch die einrichtung besuchen, überhaupt einen bezug zu den faltern haben werden.
      da euer projekt ja wohl noch bis in den sommer hinein geht (schmetterlingswiese anpflanzen, kohl anpflanzen etc.) würde ich dir wirklich empfehlen, noch tagfalter, deren raupen sich von brennnesseln ernähren, mit einzubeziehen. (so wie rudi oben schon vorgeschlagen hat)

      in frage kämen da hauptsächlich (da die raupen leicht zu finden sind):
      - tagpfauenauge
      - kleiner fuchs
      - landkärtchen

      vorteil:
      - die raupen entwickeln sich schnell
      - sind einfach zu halten
      - von puppe bis zum schlupf dauerts meist nur ca. 10 - 14 tage
      - sie schlüpfen meist vormittags - nachmittags
      außerdem macht auch dann das anpflanzen von schmetterlingsblumen sinn, da diese falter nahrung zu sich nehmen. somit können die kinder den zusammenhang noch besser verstehen.
      im gegensatz zum kl. nachtpfauenauge, das als imago (falter) keine nahrung zu sich nimmt.

      das anpflanzen von kohl, um weißlinge anzulocken ist sicherlich auch eine gute idee, doch zusätzlich würde ich euch noch empfehlen, kapuzienerkresse z.b. an einem besonnten zaun wachsen zu lassen. bei mir im garten habe ich da jedes jahr raupen vom großen kohlweißling dran. (auch ohne kohl im garten zu haben^^) die blüten der kapuzienerkresse kann man sogar essen und die rankpflanze sieht zudem noch hübsch aus.
      aber auch hier werdet ihr höchstens eier/raupen zu sehen bekommen und mit viel glück eine puppe. um den schlupf mitterleben zu können müsstet ihr ein paar raupen geschützt aufziehen. das funktioniert auch nur mit der ersten generation, die zweite generation, die herbstraupen, die sich dann verpuppen, überwintern und schlüpfen erst frühling/anfang sommer 2017.

      das anlegen einer schmetterlingswiese ist auch nicht ganz so einfach, wie man vielleicht meint.
      es reicht nicht aus, den samen einfach auf der wiese zu verteilen und zu warten. aber da habt ihr euch ja bestimmt schon erkundigt und informiert.
      wenn ihr evt. ein oder zwei plätzchen in der sonne auf eurem außengelände frei habt, empfehle ich euch das anpflanzen von schmetterlingsflieder (Buddleja). die pflanze ist ein garant dafür, dass schmetterling an die blüten kommen. sie benötigt nicht viel pflege und ist recht anspruchslos. zurückschneiden sollte man den schmetterlingsflieder im frühling. dann habt ihr jedes jahr eine tolle pflanze zum beobachten der falter!

      und noch ein vorschlag zum schluss:
      vielleicht solltest du dich mal erkundigen oder hier mal nachfragen, ob es evt. einen entomologen/züchter/o.ä. in eurer nähe gibt. manche kommen gerne in einrichtungen wie schulen/kindergärten, um ihr hobby (oder beruf) den kindern vorzustellen. sie können den kindern meist hautnah alle entwicklungsstufen zeigen und erklären und haben bestimmt eine menge anschauungsmaterial (und/oder auch etwas zum anfassen) dabei.

      wünsch euch noch gutes gelingen, glück und viel erfolg bei eurem projekt!

      schöne grüße

      ute :winken:
      :blume: :falter: :blume: :insekt: :blume: :falter: :blume: :insekt: :blume: :falter: :blume: :insekt: :blume: :falter: :blume: :insekt: :blume:
      Wenn du einen Apfel hast und ich habe einen Apfel und wir tauschen die Äpfel, wird jeder von uns nach wie vor einen Apfel haben.
      Aber wenn du eine Idee hast und ich habe eine Idee und wir tauschen diese Ideen aus, dann wird jeder von uns zwei Ideen haben!