Einwanderer in Kanada

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Einwanderer in Kanada

      Hallo allerseits,

      bei der Durchquerung von Kanada fand ich im ganzen Land solche Warntafeln.

      ein Problem hat man hier auch mit dem ALB (asian longhorn beatle). Dafür wird hier aber kein einziger Baum gefällt, man versucht es einzudämmen indem man Pheromonfallen aufstellt, (ob für ALB oder andere weiß ich nicht) und den Transport von Holz verbietet. Man hofft vermutlich daß durch die größe des Landes sich das Problem begrenzen läßt, was ich für Unfug halte.Ich als Reisender darf kein Holz mit mir führen. Es fahren aber Holztransporte aller Art durch das ganze Land, auch von Küste zu Küste. Die Flüsse bringen Holz in unvorstellbaren Mengen daher, und der Parkranger, der Brennholz zu stolzen Preisen verkauft, transportiert ganze Schwärme von Käfern mit seinem Truc, "ist aber von der Gegend". An Ort und Stelle darf ich kein Brennholz sägen , das ist nicht gut für Natur und Insekten, aber das ist ein anderes Thema. Nach 14000 km Kanada habe ich so manches nicht verstanden.

      Gruß
      Elmar
    • Hallo,

      ich fand die deutsche Nummer mit der angeblich supergefährlichen Vogelgrippe vor ein paar Jahren mindestens genauso drollig.

      Die Autos von Rügen(?) aufs Festland wurden eingeseift und desinfiziert, während Schwärme von Vögeln vorbeizogen. Vielleicht waren ein paar Lachmöwen dabei, die haben dann so getan, als hätten sie den Witz verstanden.

      Grüße Armin