Argema mittrei züchten- cocoone haltung

    Bienenkiller verbieten!

    Neonikotinoide sind für Bienen tödlich. Letztes Jahr noch hat Agrarminister Schmidt die Pestizide deswegen verboten. Jetzt gibt er dem Druck von Bayer, BASF und Co. nach – und könnte die Bienenkiller schon in den nächsten Tagen wieder erlauben.

    Unterzeichnen Sie jetzt unseren Appell gegen die Bienenkiller!

    Für den Erhalt des privaten Sammelns

    Das geht uns alle an. Die Freiheit des Sammelns soll massiv eingeschränkt werden. Mehr hier zu unter Neues Kulturgutschutzgesetz betrifft auch alle naturwissenschaftlichen Sammlungsobjekte.

    Bitte unterschreibt die Petition.

    Für den Erhalt des privaten Sammelns

    Vielen Dank,
    Eric van Schayck

    Team

    Marc Fischers World of Silkmoths


    Silkmoths Logo


    Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge. Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.



    Cage
    • Lieber Daniel,
      ich habe gerade auch einige Kokons von Argema mittrei in der warmen Wohnung. Außentemperatuen gerade in Deutschland um 0°C.

      Wichtig ist es, damit die Puppen nicht austrocknen, ein Wässern in lauwarmen Wasser 1-3 mal am Tag, je nach Luftfeuchtigkeit ist dringend notwendig.

      Ich habe sie über eine Leiste gehängt, an den einzelnen Kokons einen Faden befestigt.
      So hängen sie über der Badewanne in der Wohnung,wobei ich sie 2-3 mal täglich einfach kräftig abdusche. Die ersten beiden Männchen sind schon geschlüpft, sehnsüchtig warte ich auf ein Weibchen.
      Du kannst deine Kokons auch duschen, weil es auf Madagaskar vor allem jetzt im Januar stark regnet (Regenzeit), die Kokons sind ja auch so angelegt, dass das Wasser ganz schnell abtropfen kann. Deshalb ist es nicht schlimm, wenn du sie mehr als 3 mal duscht, denn die Luftfeuchtigkeit in den Bergregenwaldregionen der Insel ist aktuell sehr hoch.

      Hoffentlich konnte ich dir behilflich sein. Solltest du diesen Text nicht verstehen, kann ich dir auch das Wichtigste in Englisch schreiben.

      Hasta pronto

      Otmar
    • Hallo Daniel,
      die besten Temperaturen wären bei ca. 30 Grad und bei einer hohen Luftfeuchte, aber auch 23 Grad sind auch noch akzeptabel. Du siehst, ob du die richtige Temperatur/Feuchtigkeit gewählt hast, wenn die Falter sich zur vollen Größe entfalten und keine Verkrüppelungen aufweisen.

      Der Schlupf müsste eigentlich beginnen, die Raten sind bei mir raus, ich erwarte den Hauptschlupf in ca. einer bis zwei Wochen.

      Bis demnächst

      Otmar
    • Hallo Daniel,
      ein Überwinterung würde ich bei diesen tropischen Arten nicht versuchen, die Puppen könnten schnell austrocknen und überhaupt nicht schlüpfen. Eine Mindesttemperatur von über 20 °C würde ich empfehlen, verbunden mit einer höheren Luftfeuchtigkeit.

      Bis jetzt ist auch bei meinen Puppen noch kein Weibchen geschlüpft, es sind insgesamt 3 Männchen, wobei das letzte Männchen sehr agil und kräftig ist.

      Hasta luego

      Otmar
    • Ich frage mich immer wieder, was denn so eine skerotisierte Puppe mit dem Wasser anfangen soll, wenn sie geduscht wird. Soll die Puppe das Wasser einsaugen? Das direkte besprühen von Puppen ist vielfach nicht ratsam. Gerade bei Argema mittrei mit sehr dünner Puppenhülle führt das nass spritzen zu Wassereinschlüssen in den Flügeln. Es bilden sich regelrecht Wasserblasen, die beim aufpumpen der Flügel Beulen bilden. Ziel führender ist, eine Umgebungstemperatur und Feuchtigkeit anzubieten, die ein austrocknen verhindert. Aber selbst mittrei, die erst nach Monaten schlüpften, entwickelten sich bei Zimmertemperatur ganz normal. Das waren aber immer Importkokons.
    • Wozu? Es macht aus vielerlei Gründen, keinen Sinn, Kokons zu öffen. Schon gar nicht dürfen Kokons aufgeschnitten werden. Der Rand wölbt sich dann nach innen, ist scharf und kann die Puppe zerstören. Viele Puppen leben in einem Kokon in einem Mikroklima welches man zerstört beim öffnen. Wenn man unbedingt Kokons Öffnen möchte, dann nur durch aufreißen.
    • Hallo Daniel, :)
      die selben Fragen habe ich selbst schon zu Rothschildia lebeau gestellt. Jetzt sind die ersten Falter mit perfekt entfalteten Flügeln geschlüpft und ohne, dass ich die Kokons aufgeschnitten- bzw. aufgerissen habe. Die Falter sondern eine Flüssigkeit ab, die die Reusen ihrer Kokons aufweicht, wodurch die Falter nachher schlüpfen. Damit die Flügel nicht verkrüppeln, sollten die Falter stundenlang ungestört irgendwo herunterhängen. Z.B der eigene Kokon unter den sich der Falter hängt eignet sich gut (so war es bei mir auch).
    • Hallo an alle!

      Ich habe die Kokone heute endlich bekommen - nach einer langen Reise per Post...
      Ich habe vor sie in einem grossen Styroporbehälter aufzubewahren und der Luftfeuchtichkeit wegen
      einen Wasserbehälter neben dran zu stellen.
      Weil die Kokone gerade eben einen Monat unterwegs- und sie bestimmt kälteren Temperaturen ausgesetzt waren,
      würde ich gerne wisenn ob wenn ich sie jetzt in 30 Grad Hitze aufbewahre eine Gefahr des Austrocknens bestehen kann.

      Die Falter sollten jeden Moment schlüpfen! Man kann die Flügel bereits durch den Kokon durchsehen.
      Wie lange kann es noch dauern bis es so weit ist?
      Wie kann man sie am Besten aufbewahren?

      Danke im Voraus für eure Antworten,
      Daniel
    • Benutzer online 1

      1 Besucher