Bestimmungsliteratur - Schmetterlingsflügel

Bienenkiller verbieten!

Neonikotinoide sind für Bienen tödlich. Letztes Jahr noch hat Agrarminister Schmidt die Pestizide deswegen verboten. Jetzt gibt er dem Druck von Bayer, BASF und Co. nach – und könnte die Bienenkiller schon in den nächsten Tagen wieder erlauben.

Unterzeichnen Sie jetzt unseren Appell gegen die Bienenkiller!

Für den Erhalt des privaten Sammelns

Das geht uns alle an. Die Freiheit des Sammelns soll massiv eingeschränkt werden. Mehr hier zu unter Neues Kulturgutschutzgesetz betrifft auch alle naturwissenschaftlichen Sammlungsobjekte.

Bitte unterschreibt die Petition.

Für den Erhalt des privaten Sammelns

Vielen Dank,
Eric van Schayck

Team

Marc Fischers World of Silkmoths


Silkmoths Logo


Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge. Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.



Cage
  • Bestimmungsliteratur - Schmetterlingsflügel

    Hallo liebe Actias-Mitglieder,

    da dies mein erster Beitrag ist, also erst Mal ein herzliches Hallo in die Runde von: ich, Sven, Männchen, 44J, leidenschaftlicher Lepi-Amateur mit Überhang zu Akribik ohne Neurose ...

    Die Bestimmung, vorrangig von einheimischen Nachtfaltern, fällt mir manchmal sehr schwer. Mir ist es noch nicht in Fleisch und Blut übergegangen, bei einem Flügel gleich zu erkennen, was der Saum, was die Wellenlinie usw. ist. Internetrecherchen haben mich bisher nicht vorangebracht, geeignete Literatur habe ich noch nicht gefunden. Somit meine Frage:

    Wo finde ich Fachliteratur (ruhig auch in anderen Sprachen), Internetseiten, vllt. auch einzelne Dateien (downloads) in denen anhand von Beispielen einem Amateur wie mir die veschiedenen Charakteristika von Vorder- und Hinterflügeln nahegebracht werden. Verflixt noch mal, so etwas wird es doch wohl geben. Und wenn's nur ein vernünftiges Kapitel in einem dicken und teuren Fachbuch ist...

    lipe Grüße,

    Sven
    Your partner for good dried lepidoptera at fair prices" alt="LEPIDOPEXCHANGE
  • Hallo Sven,
    erst einmal herzlich willkommen hier im Forum.
    Hier findet man zahlreiche Informationen rund um das Thema Schmetterlinge und Insekten. Dabei ist auch die Suche hilfreich.
    Dass man bei manchen Arten Schwierigkeiten hat, diese zu bestimmen, ist völlig normal, selbst Spezialisten ist es manchmal unmöglich, eine Art sicher zu bestimmen, ohne auf z.B. Genitalpräparate zurück zu greifen.
    Einfache morphologische Merkmale jedoch sind in den meisten Bestimmungsbücher gut abgebildet oder beschrieben. Wie Achim schon schrieb, ein Klassiker ist die Reihe von Forster/Wohlfahrt in mehreren Bänden.
    Letzlich wird es jedoch erst die Erfahrung mit sich bringen, dass man einen Großteil der Falter einfach bestimmen kann.
    Gruß
    Arnd
  • Hallo Arnd, Hallo Achim

    erstmal Danke für die Antworten. Mein Hauptbestimmungsbuch ist der Steiner, das beste Buch zu nachtaktiven Faltern in der BRD, das ich bisher in den Händen gehalten habe, ich hatte gehofft, damit mein letztes Bestimmungsbuch zu diesem Thema käuflich erworben zu haben. Den Forster habe ich tatsächlich noch nicht in meinem Buchbestand, vllt. muss der eben noch dazu...

    Das Bestimmen fällt mit der Zeit leichter und spezifische Kenntnisse zu bestimmten Arten wird man sich mit der Zeit aneignen. Dort liegt aber auch nicht der Kern meiner Frage, auch wenn diese ohne Bezug zu richtigen Determinationen sinnlos wäre. Der Hintergedanke war eher der:

    Wissenschaftler verfassen zu allen möglichen Themen spezielle Arbeiten. Man lese nur allein die Titel von so mancher Doktorarbeit und weiß, was ich meine: hochspeziell, detailverloren/-verliebt und äußerst minutiös. Da erschien es mir äußerst unwahrscheinlich, dass nicht einer sich in einem Werk oder einer Doktorarbeit eingehend mit der Anatomie von Schmetterlingsflügeln und deren Zeichnungen befasst haben sollte. Sowas suchte/suche ich. Einfach auch aus reinem Interesse an der Sache und nicht nur zu Bestimmungszwecken.

    Ich glaub's einfach nicht, dass es sowas nicht gibt:)...

    Mit lieben Grüßen,

    Sven
  • Hallo Sven,

    geht es dir um konkrete Familien oder um die Bestimmung im Allgemeinen?
    Falls ersteres der Fall ist, findet man recht gute Übersichten über die Zeichnungselemente. Als Beispiel hier die Eulenfalter/Noctuidae im Lepiforum: Bestimmungshilfe des Lepiforums: Noctuidae Zeichnungselemente ... dies ist auch gleichzeitig mMn. die beste Bestimmungshilfe im Internet.

    Bezüglich diverser Tagfalter findet man tatsächlich schon in vielen Buchläden brauchbare Bände (in vielen sind die gleichen Bestimmungstafeln abgedruckt).
    Als Bestimmungsband kann ich dir ebenfalls die Nachtfalter Deutschlands von A. Steiner et al. ans Herz legen. 99€ sind zwar eine beträchtliche Summe - aber preiswerter als sich erst eine Reihe anderer Bände anzuschaffen, mit den man nicht zufrieden ist (meine Erfahrung...)

    Liebe Grüße,
    Julia
  • Hallo Sven,

    Auf Lepiforum wird das bei Nachtfaltern von Axel Steiner sehr ausführlich beschrieben...
    Bestimmungshilfe des Lepiforums: Noctuidae Zeichnungselemente

    Auch von Tagfaltern gibt es da eine Seite...
    Bestimmungshilfe des Lepiforums: Fluegeladern Tagfalter

    Und wenn du es auch noch beim Raupenkopf wissen willst...
    lepiforum.de/2_forum_2013.pl?page=1;md=read;id=13185

    Viele Grüße und herzlich Willkommen,
    Peter
  • @Julia @Peter

    @Julia...

    danke für den link, der geht in die richtige Richtung, denn er ist, wie von mir gewünscht, mit Beispielen... In den Steiner habe ich bereits investiert, deine Erfahrung teile ich. Dazu, und was ich konkreter meinte, siehe 3. Beitrag in i.d. thread.

    @Peter...

    auch dir danke für denselben link

    @irgendwen...

    technische Frage: wie kann ich auf einen einzelnen Beitrag antworten, bzw. kann ich das ("Konversation starten"?)?

    Gruß in die Runde (den Ball ins...)

    Sven
  • Hallo Sven,

    so auf die Schnelle fällt mir dazu eine Literaturstelle ein, die vielleicht aber schon etwas zu speziell ist.
    Henke, K. Versuch einer vergleichenden Morphologie des Flügelmusters der Saturniiden auf entwicklungsphysiologischer Grundlage. Nova acta Leopoldina. Halle (Saale), Band 4 (1936)
    Auf welchen Seiten dieser Artikel steht, habe ich leider nicht in meinen Unterlagen notiert. Aber es sind etliche. Dieses Buch kann man in öffentlichen Bibliotheken bestellen.

    Viel Spaß
    G. Fleischmann
  • Hallo Sven,
    ein Standardwerk mit dem ich immer noch gern arbeite ist das Buch von Manfred Koch - Wir bestimmen Schmetterlinge. Hier sind auch gute textliche Beschreibungen enthalten, auf welche Merkmale es bei ähnlichen Arten ankommt. Der Steiner-Feldführer ist zwar gut, aber die Bestimmung nach Fotos ist nicht immer einfach. Ansonsten kann auch ich nur aufs lepiforum verweisen. Ohne die nötige Erfahrung ist das aber auch eine große Sucherei und führt leicht zu Fehlbestimmungen. Vielleicht kannst Du den Koch ja noch irgendwo auftreiben, mir das Buch besonders am Anfang sehr viel geholfen. Mehr als Forster & Wohlfahrt.

    Viele Grüße
    Klaus-Bernhard
  • Liebe Lepi-Leut',

    ich komme mit dem (vernünftigen) Antworten aus Zeitgründen nicht hinterher, darum eine kurze Sammelanwort, mit der ich diesen Thread schließen werde, sollte nicht noch jemand etwas Hilfreiches beisteuern wollen.

    Ich fasse zusammen:

    erstmal fettes Dankeschön für die vielen Antworten! Einiges hat mir ein wenig weitergeholfen. Es ging mir dabei um zweierlei:

    1. Bestimmung
    2. Morphologie der Flügelzeichnung

    Zu 1. wurden mir der Forster, der Steiner und der Koch empfohlen. Ersteren besitze ich nicht, die anderen beiden schon. Mir persönlich fällt das Bestimmen mit dem Steiner leichter, da er die weitaus besseren Farbtafeln aufweist und im Textteil auf relevante Bestimmungscharakteristika hinweist.... Ferner wurde mir mehrfach das lepiforum empfohlen, mit dem ich selber schon viel gearbeitet habe.

    Zu 2. erhielt ich den Link zu den Flügelzeichnungen der Noctuidae, der mir weitergeholfen hat. Ferner den Hinweis von Gerhard zur vergleichenden Morphologie des Flügelmusters der Saturniiden bei Henke, der ziemlich genau das zu versprechen scheint, was ich mir generell vorgestellt hatte - sowas nur in Bezug auf Eulen und Spanner (denen mein Hauptinteresse gilt, um auch diese Frage noch zu beantworten), dann wäre es perfekt (gewesen).

    Am 12. März werde ich zum ArgeHelep-Treffen nach Frankfurt fahren, wo ich diese Frage noch mal stellen werde, bestimmt bekomme ich dort noch mal die ein oder andere Antwort. Sollte etwas Hilfreiches dabei sein, werde ich es als Tipp hier hineinstellen.

    Noch einmal lieben Dank,

    Sven
    Your partner for good dried lepidoptera at fair prices" alt="LEPIDOPEXCHANGE
  • Benutzer online 1

    1 Besucher