Arte 13.02.2017 19:30 Kinder der Sonne- Unsere Schmetterlinge

    Bienenkiller verbieten!

    Neonikotinoide sind für Bienen tödlich. Letztes Jahr noch hat Agrarminister Schmidt die Pestizide deswegen verboten. Jetzt gibt er dem Druck von Bayer, BASF und Co. nach – und könnte die Bienenkiller schon in den nächsten Tagen wieder erlauben.

    Unterzeichnen Sie jetzt unseren Appell gegen die Bienenkiller!

    Für den Erhalt des privaten Sammelns

    Das geht uns alle an. Die Freiheit des Sammelns soll massiv eingeschränkt werden. Mehr hier zu unter Neues Kulturgutschutzgesetz betrifft auch alle naturwissenschaftlichen Sammlungsobjekte.

    Bitte unterschreibt die Petition.

    Für den Erhalt des privaten Sammelns

    Vielen Dank,
    Eric van Schayck

    Team

    Marc Fischers World of Silkmoths


    Silkmoths Logo


    Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge. Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.



    Cage
    • Arte 13.02.2017 19:30 Kinder der Sonne- Unsere Schmetterlinge

      TV-Tipp


      Unsere Schmetterlinge :falter: . In kaum einer anderen Tiergruppe herrscht eine derartige Vielfalt an Formen und Farben wie bei den Schmetterlingen: Unter den fast 4.000 Schmetterlingsarten die unsere Wiesen Waelder Felder aber auch unsere Gaerten bevoelkern gibt es neben Winzlingen mit einer Flügelspannweite von gerade einmal zehn Millimetern Riesen deren ausgebreitete Flügel 16 Zentimeter messen. Viele Falter prangen in den herrlichsten Farben waehrend andere auf ein Tarnkleid setzen das sie mit der Umgebung regelrecht verschmelzen laesst. Schmetterlinge gelten gemeinhin als zarte fragile Wesen und doch vollbringen einige von ihnen geradezu Unglaubliches wie einen Nonstop Flug über die Alpen oder das Meer eine Leistung die man sonst nur von den Voegeln kennt. Viele der scheinbar so harm und wehrlosen Schmetterlinge sind ihren Gegnern durchaus nicht hilflos ausgeliefert: Ein Paar riesiger starrender Augen schlaegt jeden Feind in die Flucht und ein Giftcocktail setzt auch weit staerkere Gegner schachmatt. Die Dokumentation zeigt die beliebten Insekten in all ihren Entwicklungsstadien und in ihrer unglaublichen Vielfalt. Eine Vielfalt die aber auch bedroht ist. Vor allem die Schmetterlingsgesellschaften der Blumenwiesen sind mittlerweile zur Raritaet geworden.

      mehr Informationen gibt es hier

      ARTE MEDIATHEK | ARTE | Kinder der Sonne- Unsere Schmetterlinge
      Colector's Secret
    • Lieber Toralf,

      habe gerade 4 min hineingeschaut und dann ging nichts mehr weiter im Film über Peru. DA ich tropische Sphingidae sammelte hatte mich der Beitrag sehr interessiert. Bei meiner Gruppe ist in den Tropischen Regenwälder die zerstörung der Biotope meistens die Ursache beim Verschwinden der Arten der ausschlaggebende Grund. Bei meinen Tieren werden selten Arten durch massives Sammeln bedroht. Was auch eine Ursache sein kann ist die Veränderung der Biotope durch eingeschleppte Arten wie ich es auf den Seychellen erlebte, wo ich vermute das die Endemischen Arten vermutlich ausgerottet wurden durch Tenreks (igelartige Säugetiere aus Madagaskar) die eine Konkurenz im Lebensraum darstellen.

      Grüße Michi
    • Schönes Filmchen, aber mich beschleicht der Verdacht, dass die Dame nicht so wirklich tiefgehende Ahnung vom Thema hat: vier Monate Raupenentwicklung für eine Morpholarve? Falter braucht 10 min um die Flügel vollständig zu trocknen? Pseudosphinx tetrio verwandelt sich in die andere Raupe??

      Nichts desto trotz macht sie eine tolle und wichtige Arbeit und ich wünsche ihr weiterhin viel Erfolg und Freude an ihrem wirklich beneidenswerten Job!
    • Lieber Toralf, Lieber Markus

      habe gerade diesen Beitrag aus Peru ganz angeschaut und Markus hat nur die Raupe (?) von Pseudosphinx tetrio erwähnt. Habe nur eine Raupe die ich als Pseudosphinx bestimmen würde im Betrag gesehen ohne das diese Art im Beitrag genannt wurde. Pseudosphinx tetrio ist nicht bedroht (außer die Abholzung seines LEbensraumes- was schlimm genug ist). Dieser Sphingidae ist weitverbreitet und kann in größerer Stückzahl vorkommen. Im Bold ist die Art nur in einer einzigen Art gemeldet, als Pseuosphinx tetrio. In der Literatur sind von Brasilien, KUba und der Insel Santa Lucia Unterarten gemeldet, wovon 1 Art ich beschrieben hatte(ST. Lucia). Von Gehlen wurde von Kuba P.tetrio albina gemeldet 1942. IM Beitrag konnte ich leider keinen HInwies auf die Art hören Markus. Grüße Michi
    • Hallo Michi,

      ja, es wurden relativ wenige Artnamen genannt, ein weiterer Hinweise für mich, dass die Züchterin eher wenig Fachkenntnis hat, es wurde auch oft von "dieser Pflanze" geredet. Auch die Pseudosphinx-Raupe wurde nicht benannt und auch weiß ich nicht, ob es sich wirklich um tetrio handelt. Ich wüsste jedoch keine ähnliche Art (was aber wiederum absolut nichts heißen muss, da ich auch kein Profi bin).
    • Lieber Markus, habe gerade mit meinen Freund Oliver S. telefoniert der u.A. Morpho Sammler ist und er kennt eine Art die 6 Monate benötigt bis zur verpuppung bei den Morphos. Es handelt sich um Morpho amathonte aus Gunacaste in Costa Rica der eine Diapause einlegt von mehreren Monaten. Das mit Pseudosphinx ist nicht so tragisch und habe ich überlesen. Grüße Michi
    • Heyho Toralf,

      ja das stimmt, so ein Leben ist sicher toll obwohl man auf viele Luxusdinge verzichten müsste. Als Kind war es schon immer mein Traum im Urwald Tiere zu erforschen und zu beobachten, die Doku hat mich wieder daran erinnert ;) Und ich freu mich jetzt schon wieder sehr auf Raupensuche zu gehen wenn es wärmer ist . . .
      Jap mach ich, falls ich etwas brauchbares finde :)

      Die Klein-Filmchen mit den Schillerfaltern von Schnägge find ich auch wirklich toll, ist richtig beruhigend die Schönheiten anzusehen.


      mfg Anna
    • Benutzer online 1

      1 Besucher