schwarze Raupe mit orangenem Streifen

Bienenkiller verbieten!

Neonikotinoide sind für Bienen tödlich. Letztes Jahr noch hat Agrarminister Schmidt die Pestizide deswegen verboten. Jetzt gibt er dem Druck von Bayer, BASF und Co. nach – und könnte die Bienenkiller schon in den nächsten Tagen wieder erlauben.

Unterzeichnen Sie jetzt unseren Appell gegen die Bienenkiller!

Für den Erhalt des privaten Sammelns

Das geht uns alle an. Die Freiheit des Sammelns soll massiv eingeschränkt werden. Mehr hier zu unter Neues Kulturgutschutzgesetz betrifft auch alle naturwissenschaftlichen Sammlungsobjekte.

Bitte unterschreibt die Petition.

Für den Erhalt des privaten Sammelns

Vielen Dank,
Eric van Schayck

Team

Marc Fischers World of Silkmoths


Silkmoths Logo


Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge. Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.



Cage
  • schwarze Raupe mit orangenem Streifen

    Was ist das für eine Raupe?
    Gefunden 10.5. in Wernigerode im Blumentopf und ganz allein.
    Wir tippen hier alle auf den Brombeerspinner. Aber haben die nicht viel mehr Haare?
    Bilder
    • 20170513_130158.jpg

      6,84 MB, 5.312×2.988, 94 mal angesehen
    ENTOMO-SATSPHINGIA
  • Hallo Silke,

    also zunächst mal: warum ein Bild vom Bild auf dem Handy? Qualität ist so besch...

    Originalbild hochladen, dann sieht es vielleicht anders aus.

    M. rubi ist es keinesfalls.

    Wenn das an der Seite der Raupe lateral weiße Punkte sind (und nicht nur irgendwelche Reflexionen), dann ist es auch weder S. striata, noch S. lubricipeda.

    Zunächst also bitte Originalbild und eventuell weitere Ansichten posten ;)

    LG Thomas
  • hallo silke,

    von dem handyfoto ausgehend, könnte man tatsächlich auf Bryophila domestica kommen. dort sieht man die haare kaum und auch die punktwarzen erkennt man nicht.

    nach den neuesten fotos bin ich mir ziemlich sicher, dass es sich bei eurer raupe um einen russischen bären (Euplagia quadripunctaria) handelt.


    er ist streng geschützt!

    siehe hier: Bestimmungshilfe des Lepiforums: Euplagia Quadripunctaria


    solltet ihr ihn nicht zurücksetzen können, dann füttert ihn mit himbeerblätter oder auch brennnesseln. die sollte er annehmen.


    schöne grüße


    ute :winken:
    :blume: :falter: :blume: :insekt: :blume: :falter: :blume: :insekt: :blume: :falter: :blume: :insekt: :blume: :falter: :blume: :insekt: :blume:
    Wenn du einen Apfel hast und ich habe einen Apfel und wir tauschen die Äpfel, wird jeder von uns nach wie vor einen Apfel haben.
    Aber wenn du eine Idee hast und ich habe eine Idee und wir tauschen diese Ideen aus, dann wird jeder von uns zwei Ideen haben!
  • FairPlayLady schrieb:

    nach den neuesten fotos bin ich mir ziemlich sicher, dass es sich bei eurer raupe um einen russischen bären (Euplagia quadripunctaria) handelt.


    er ist streng geschützt!
    Einspruch ;)

    Euplagia qudripunctaria, oder auch Callimorpha quadripunctaria ist eine nach FFH-Vorschrift FFH-II-Art, für deren Erhalt innerhalb der EU besondere Schutzgebiete ausgewiesen werden müssen und eine sogenannte "prioritäre Art", deren Erhalt im Gebiet der EU eine besondere Bedeutung zukommt.

    Mit der Aufnahme als Art in die Kategorie II der FFH sollten vor allem die berühmten Vorkommen auf Rhodos geschützt werden. So zumindest die Annahme bei einigen hauptberuflichen Entomologen in Museen, etc.

    Der Schutzstatus FFH-II umfasst aber in seiner Formulierung keinen Individuenschutz, sondern nur einen Biotopschutz.
    Und da quadripunctaria auch in der Bundesartenschutzverordnung nicht gelistet wird, ist dieses Räupchen, so lange sie nicht in einem Naturschutzgebiet, oder sonstigem Schutzgebiet aufgesammelt wurde, genauso wenig streng geschützt wie ein Großer Kohlweißling, dessen Bestand im Moment einen ähnlich aufwändigen Schutzstatus wie manche unnötig streng geschützte Arten verdient hätte....
    Na ja...die endlos alte Diskussion, über Sinn und Unsinn von Individuenschutz bei Insekten...lassen wir es besser sein ;)

    Aber was ich damit sagen wollte: dieses Räupli darf auch weiterhin im Hause "Tiffi" bleiben und dort fertig gezogen werden, ohne dass sich die Hausherrin eines Vergehens schuldig macht. ;)
    Sollte sie sich unsicher über die Aufzucht sein, wäre ein Zurückbringen in die Natur natürlich gut.

    Tschaui
    Rudi
    Sphingiden - was sonst? 8o Sphingids - what else?
  • Rudi schrieb:

    Einspruch ;)
    Euplagia qudripunctaria, oder auch Callimorpha quadripunctaria ist eine nach FFH-Vorschrift FFH-II-Art, für deren Erhalt innerhalb der EU besondere Schutzgebiete ausgewiesen werden müssen und eine sogenannte "prioritäre Art", deren Erhalt im Gebiet der EU eine besondere Bedeutung zukommt.
    stattgegeben! ;)

    danke für die erklärung, man lernt nie aus! :dafür:
    ich finde jedes jahr raupen vom russischen bär, die einfach so an meiner hauswand hochklettern. meist sind es halberwachsene raupen. was die da suchen ist mir noch ein rätsel aber wie gut, dass sie an MEINER wand klettern...^^

    schöne grüße

    ute :winken:
    :blume: :falter: :blume: :insekt: :blume: :falter: :blume: :insekt: :blume: :falter: :blume: :insekt: :blume: :falter: :blume: :insekt: :blume:
    Wenn du einen Apfel hast und ich habe einen Apfel und wir tauschen die Äpfel, wird jeder von uns nach wie vor einen Apfel haben.
    Aber wenn du eine Idee hast und ich habe eine Idee und wir tauschen diese Ideen aus, dann wird jeder von uns zwei Ideen haben!
  • Benutzer online 1

    1 Besucher