Fütterung im Flugkäfig

    Bienenkiller verbieten!

    Neonikotinoide sind für Bienen tödlich. Letztes Jahr noch hat Agrarminister Schmidt die Pestizide deswegen verboten. Jetzt gibt er dem Druck von Bayer, BASF und Co. nach – und könnte die Bienenkiller schon in den nächsten Tagen wieder erlauben.

    Unterzeichnen Sie jetzt unseren Appell gegen die Bienenkiller!

    Für den Erhalt des privaten Sammelns

    Das geht uns alle an. Die Freiheit des Sammelns soll massiv eingeschränkt werden. Mehr hier zu unter Neues Kulturgutschutzgesetz betrifft auch alle naturwissenschaftlichen Sammlungsobjekte.

    Bitte unterschreibt die Petition.

    Für den Erhalt des privaten Sammelns

    Vielen Dank,
    Eric van Schayck

    Team

    Marc Fischers World of Silkmoths


    Silkmoths Logo


    Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge. Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.



    Cage
    • Fütterung im Flugkäfig

      Hallo Forum,

      Ich habe erstmals einen Flugkäfig im Einsatz. (60 x 60 x 180). Ich füttere mit Honig-Wassermischung 1:1 aus einer Kleinvogeltränke. Allerdings nicht sehr erfolgreich da die Schmetterlinge (Aglais io) die Tränke nicht finden. Ich vermute weil sie sich optisch orientieren? Die Tiere musste ich inzwischen freilassen :( .

      Bitte um Tipps wie ich die Fütterung verbessern kann.

      Danke

      Norbert.
      Colector's Secret
    • Hallo,

      Ich habe das gleiche Problem mit meine Tagpfauenaugen. Ich habe schon alles versucht: Apfel, matschige Banane, Zuckerlösung in einem Schwamm, Futterstelle erhöht platziert, Orangenscheiben...

      Wenn ich die Falter dierekt drauf setzte funktioniert es in der Regel. Liegt es vielleicht an der Farbe? Ich habe mir jetzt eine Futterstation bestellt. Gelbe Blumen mit knallroten Schwamm in der Mitte.

      Ich habe auch mal in einem anderen Forum etwas über Fliederwasser bzw. Schmetterlings- Trank von Dobra gelesen. Kennt jemand solch einen Trank?

      Viele Grüße
      Carolin
    • Hallo Carolin,
      Tagpfauenaugen reagieren nur wenig auf Obst, außerdem bekommt ihnen die Fruchtsäure nicht gut.
      Zur Zeit fliegen bei mir im Garten sehr viele verschiedene Tagfalter. Als nektarführende Pflanzen
      werden angeflogen, Sommerflieder, Verbenen, große Kratzdistel, wilde Karde, Wasserdost usw.
      Einen Strauß mit besagten Blüten in den Flugkäfig, mit Nährlösung beträufeln und das Problem ist gelöst.
      Eine Futterstation erübrigt sich, ist nur " rausgeschmissenes Geld " .

      Viele Grüße,
      Heiner