wer kennt sich mit dem Genus Ryparioides aus?

    Bienenkiller verbieten!

    Neonikotinoide sind für Bienen tödlich. Letztes Jahr noch hat Agrarminister Schmidt die Pestizide deswegen verboten. Jetzt gibt er dem Druck von Bayer, BASF und Co. nach – und könnte die Bienenkiller schon in den nächsten Tagen wieder erlauben.

    Unterzeichnen Sie jetzt unseren Appell gegen die Bienenkiller!

    Für den Erhalt des privaten Sammelns

    Das geht uns alle an. Die Freiheit des Sammelns soll massiv eingeschränkt werden. Mehr hier zu unter Neues Kulturgutschutzgesetz betrifft auch alle naturwissenschaftlichen Sammlungsobjekte.

    Bitte unterschreibt die Petition.

    Für den Erhalt des privaten Sammelns

    Vielen Dank,
    Eric van Schayck

    Team

    Marc Fischers World of Silkmoths


    Silkmoths Logo


    Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge. Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.



    Cage
    • wer kennt sich mit dem Genus Ryparioides aus?

      Hallo Freunde, ich benötige mal ne Lister aller Arten mit Verbreitung für diesen Genus. Die drei Ussuri Arten sind ja klar, amurensis, nebulosa und metelkana. Dann kommt in Korea und Japan noch subvaria (Walker, 1855) (subvarius - die Schriebweise ist in der Literatur etwas unterschiedlich) dazu und dann ist scheinbar Ende. Gibt es in diesem Genus noch weitre Arten für China und angrenzende Gebiete?

      Gruß Bernd
      Buy and Sell with Peace of Mind
    • Okay, danke für die Info. Dann wirds jetzt spannend. Ich hab ne Zucht und die Tiere unterscheiden sich deutlich von amurensis und auch von nebulosa. Subvaria und metelkana sind außer Konkurrenz. Müssen wir dann halt mal schlachten und schauen was bei rauskommt. Bis auf subvaria hab ich alle zum Vergleich da, aber wenn Du Gentialabbildungen von nebulosa und amurensis hättest wär das schon mal hilfreich. Ich will die Viecher auch noch mal nachzüchten um ne Hybriede auszuschließen. Könnte ja sein ist aber sehr unwarscheinlich.

      Gruß Bernd
    • Also hier mal drei Bilder.
      1. Bild:
      die präparierten Tiere oben Male und Female von nebulosa. unten Male und Female von amurensis. Auf dem Spannbrett die Teire aus meiner Zucht. Hatte ich als nebulosa gefangen und eingesperrt (flüchtig drauf geschaut)

      2. Bild
      Weibchen aus der Zucht

      3. Bild
      Mänchen aus der Zucht

      Die Oberseite der Tiere tendiert´mehr zu nebulosa, aber die Unetrseite mehr zu amurensis. Ist sehr spannend das Ganze. Unterseite kann ich aber noch nicht zeigen. Die Viecher sind noch nicht trocken.

      Mit besten Grüßen
      Bernd
      Bilder
      • Ryparioides_1.jpg

        266,41 kB, 1.500×1.125, 20 mal angesehen
      • Ryparioides_2.jpg

        427,52 kB, 2.446×1.467, 12 mal angesehen
      • Ryparioides_3.jpg

        111,18 kB, 1.052×669, 11 mal angesehen
    • Hallo Bernd,

      ganz so einfach ist das nicht. Folgende Falter sehe ich auf deinen Bildern:

      Bild 1:
      links auf dem Spannbrett 2 nebulosa-Weibchen, darunter 2 nebulosa-Männchen,
      im Viererblock rechts oben 1 nebulosa-Männchen und drei amurensis-Männchen

      Bild 2:
      1 nebulosa-Weibchen

      Bild 3:
      1 nebulosa-Männchen

      Die Falter sind sehr variabel, auch bei der Zucht, das stimmt. Beide Arten können verdüstert oder aufgehellt sein. Sie lassen sich aber meist ohne Probleme im direkten Vergleich über die Vorderflügelzeichnung - schwarze Flecken und Binden - bestimmen. Die Vorderflügel der amurensis-Männchen sind mitunter einfarbig gelb, ohne Flecken. Dazu haben die nebulosa in beiden Geschlechtern rote Hinterleiber, die amurensis gelbe (zumindest die Falter, die ich bisher gesehen habe). Die Raupen beider Arten sind übrigens auch ziemlich verschieden.

      Wenn du mehr wissen willst, kannst du mich kontaktieren.

      VG (auch) Bernd
    • Hallo Bernd,

      da lann man eigentlich nichts mehr sagen nur das die Tiere doch ganz schön aus der Art schlagen. Naja hab ich ne schöne Serie nebulosa, auch nicht Schlecht, hab ich ja auch angenommen und so eingesperrt. Gut, die Viecher haben in der Serie so gut wie keine Variabilität, aber das macht ja nix. Dafür sind sie sicher und absolut frisch!

      Gruß Bernd
    • Benutzer online 1

      1 Besucher