Bestimmungshilfe Raupe

Bienenkiller verbieten!

Neonikotinoide sind für Bienen tödlich. Letztes Jahr noch hat Agrarminister Schmidt die Pestizide deswegen verboten. Jetzt gibt er dem Druck von Bayer, BASF und Co. nach – und könnte die Bienenkiller schon in den nächsten Tagen wieder erlauben.

Unterzeichnen Sie jetzt unseren Appell gegen die Bienenkiller!

Für den Erhalt des privaten Sammelns

Das geht uns alle an. Die Freiheit des Sammelns soll massiv eingeschränkt werden. Mehr hier zu unter Neues Kulturgutschutzgesetz betrifft auch alle naturwissenschaftlichen Sammlungsobjekte.

Bitte unterschreibt die Petition.

Für den Erhalt des privaten Sammelns

Vielen Dank,
Eric van Schayck

Team

Marc Fischers World of Silkmoths


Silkmoths Logo


Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge. Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.



Cage
  • Bestimmungshilfe Raupe

    Hallo zusammen :)

    anbei ein paar Bilder einer Raupe, die ich gerade in einer meiner Blattbegonien, aufgrund der Fraßspuren gefunden habe. Kann mir jemand weiterhelfen? :hilfe:
    Sie frisst daran, allerdings bisher nur an einer der drei Begonien, die mir vor nicht allzu langer Zeit aus dem Baumarkt mitgebracht habe - vielleicht ist sie so mit rein gekommen?!
    Sie ist komplett gelb/grün, fast neon und hat einen ganz feinen Streifen an beiden Seiten, der etwas dunkler gefärbt ist.

    Leider hat sie sich gerade vollkommen zusammengerollt, aber auf dem einen Bild ist zumindest das Hinterteil noch etwas besser zu sehen :)

    DANKE!
    Viele Grüße - Noreen
    Bilder
    • 20171009_134502.jpg

      1,24 MB, 1.836×3.264, 54 mal angesehen
    • 20171009_134510.jpg

      1,73 MB, 1.836×3.264, 24 mal angesehen
    • 20171009_134951.jpg

      1,16 MB, 1.836×3.264, 27 mal angesehen
    • 20171009_134518.jpg

      1,79 MB, 1.836×3.264, 28 mal angesehen
    • 20171009_134528.jpg

      1,13 MB, 1.836×3.264, 32 mal angesehen
    Colector's Secret
  • Hallo Noreen,

    junge grüne Raupen (Deine Raupe ist übrigens in Häutungsruhe und hat sich mittlerweile sicherlich gehäutet ;) ) die man um diese Jahreszeit häufig findet sind oft Raupen der Achateule (Phlogophora meticulosa) - also ich tippe mal einfach deshalb auf Achateule (aber für eine sichere Bestimmung ist die Raupe auf den Fotos zu klein abgebildet).
    Im Falle es eine Achateulenraupe ist wird sie sich wenn Du sie im Zimmer großziehst sicherlich kontinuierlich weiter bis zum Falter entwickeln (also noch dieses Jahr den Falter ergeben - geschützt vor Frost in einem kühlen Raum kann der Falter vielleicht überwintern, das weiß ich aber nicht, späte Falter habe ich auch noch im November draußen gesehen) - draußen würde sich die Raupe wahrscheinlich so langsam weiterentwickeln daß sie erst im Frühjahr verpuppungsbereit wird und dann erst den Falter ergeben.

    Liebe Grüße
    Sascha