Citheronia laocoon, Winterzucht

    Für den Erhalt des privaten Sammelns

    Das geht uns alle an. Die Freiheit des Sammelns soll massiv eingeschränkt werden. Mehr hier zu unter Neues Kulturgutschutzgesetz betrifft auch alle naturwissenschaftlichen Sammlungsobjekte.

    Bitte unterschreibt die Petition.

    Für den Erhalt des privaten Sammelns

    Vielen Dank,
    Eric van Schayck

    Team

    Marc Fischers World of Silkmoths


    Silkmoths Logo


    Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge. Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.



    Cage
    • Citheronia laocoon, Winterzucht

      Guten Morgen zusammen !

      Über die Börse hier habe ich Eier von Cith. laocoon erhalten, nach entsprechender Entwicklungsdauer sind ca. 90% Räupchen geschlüpft.

      Leider war nicht in der Annonce, noch auf Nachfrage zu erfahren, welche Futterpflanze bei der Aufzucht der Vorgeneration Anwendung fand.

      In Literatur und www fand ich (schon vor dem Kauf) Liguster und Lorbeerkirsche als Futterpflanzen für die Raupen, wobei bei den einzelnen Quellen Liguster im Vordergrund stand.

      Den geschlüpften Räupchen habe ich Liguster und LoKi angeboten, LoKi wurde auch spontan angenommen, was mir sehr recht ist, da mein Garten voller LoKi-Büsche steht.

      Irgendwie habe ich aber kein "gutes Gefühl" dabei, und möchte nicht meine Bequemlichkeit vor den Bedarf der Raupen setzen, noch könnte ich auf Liguster wechseln.

      Hat jemand von Euch Erfahrung mit der Aufzucht der Art an Kirschlorbeer ?

      Liebe Grüsse, und schon im voraus besten Dank für die Antworten

      Hans
      ENTOMO-SATSPHINGIA
    • Zu C. laocoon kann ich dir nichts sagen aber vielleicht hilft dir auch diese Info weiter:
      Ich habe Citheronia splendens dieses Jahr auf P.laurocerasus gehalten und parallel einige Raupen aus dem selben Gelege auf Liguster ovalifolium und wieder einige auf Juglans regia.
      Die Entwicklung war bei den Raupen auf LoKi etwas langsamer und dir Raupen blieben ein kleines bisschen kleiner (kann aber Zufall sein) - aber insgesamt hat es gut geklappt mit geringen Ausfällen - haben sich alle verpuppt und überwintern gerade - zur Falterschlupfrate kann ich nichts sagen - die Puppen sehen aber gut aus.

      Viele der Liguster-Sträucher bei mir in der Gegend sind nicht wirklich richtig wintergrün- verlieren die meisten Blätter und oder haben viele gelbliche Blätter was bedeutet der Stoffwechsel der Liguster-Sträucher anders ist anders - ob die dann noch gut als Futterpflanze taugen weiss ich nicht - P. laurocerasus ist auf alle Fälle nach meinen Erfahrungen auch im Winter eine recht stabile Futterpflanze - wahrscheinlich auch für C. laocoon
    • Benutzer online 1

      1 Besucher