Sammlungsschädling

Für den Erhalt des privaten Sammelns

Das geht uns alle an. Die Freiheit des Sammelns soll massiv eingeschränkt werden. Mehr hier zu unter Neues Kulturgutschutzgesetz betrifft auch alle naturwissenschaftlichen Sammlungsobjekte.

Bitte unterschreibt die Petition.

Für den Erhalt des privaten Sammelns

Vielen Dank,
Eric van Schayck

Team

Marc Fischers World of Silkmoths


Silkmoths Logo


Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge. Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.



Cage
  • Sammlungsschädling

    Neu

    Hallo miteinander,

    vorweg: Aufgrund der Größe des Käfers kriege ich mangels "richtiger" Kamera kein vernünftiges Bild zustande. Vielleicht kann auch so jemand helfen.

    Ein paar belegte Spannbretter hatte ich vom Sommer bis spät in den Herbst leider wirklich übermäßig lange und eher mäßig beaufsichtigt liegen. Das haben dann so ein paar Käferchen schamlos ausgenutzt ;) Irgendwann hab ich sie dann aber doch entdeckt, es ist eine Art, die ich so noch nicht kannte. Jedenfalls keiner der üblichen Speckkäfer.

    Schon das Frassbild war ein anderes: Die Larven haben auch und teilweise sogar zuerst die Flügel der gespannten Falter angefressen. Zum Verpuppen haben sie sich-sogar in das Holz der Spannbretter gefressen, das hab ich noch nicht erlebt.

    Die Käfer selbst sind 4mm lang, schwarz, und tragen 4 gelblich-weiße Punkte und haben, soweit ich das sagen kann noch eine gelblich-weiße Stirn-/Halspartie. (Ich bilde mir ein, dass die Farbe der Flecken es eher gelb war. Jetzt nach dem Aufweichen - ich habe mich dann natürlich erst mal um die Falter gekümmert - sieht es eher weiß aus.)

    Falls jemand eine Idee hat, immer her damit!

    Merci und schöne Grüße,
    moe
    Buy and Sell with Peace of Mind
  • Neu

    Hallo lieber moe,

    weil ich diesen Käfer als Larve selber erst kürzlich bei mir hatte - aber in Brühwürfeln im Küchenschrank ?( - wäre das eine Idee von mir (ich weiß aus Erfahrung daß diese Käfer auch super gerne in Wildbienennestern - auch schon verlassenen - leben und sich dort wohl von dem eingetragenen Futter(-resten) und/oder auch von verstorbenen Bienen ernähren. Ich habe sie in Massen in Schilfrohren, die ich Wildbienen zum Brüten angeboten hatte und die ich nach ein paar Jahren entsorgen wollte, gesehen. Larven wie Käfer hatten sich teilweise in die Schilfrohrinnenwände eingebohrt): Sechspunkt-Diebskäfer – Wikipedia

    viele liebe Grüße
    Sascha
  • Neu

    Lieber Sascha,

    das sollte passen, wenn ich mir so Lebensweise und Beschreibung ansehe und mit dem Tier vergleiche. Und das anhand meiner eher mäßig richtigen Beschreibung. Respekt :thumbup:

    Das heißt, meine RL 3-Falter wurden samt Spannbrett von einem RL-3 Käfer aufgefuttert :D

    Vielen Dank und schöne Grüße,
    moe