Wie lange braucht ihr, um ein Falter zu spannen? XD

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Marc Fischers World of Silkmoths


    Silkmoths Logo


    Finding new offers of eggs and cocoons/dolls of tropical butterflies. In addition, high-quality breeding and flight cases are available.



    Cage
    • Wie lange braucht ihr, um ein Falter zu spannen? XD

      Hallo,

      ich bin da zufällig auf ein Video bei YT gestoßen, wo ein Mann in sehr kurzer Zeit quasi 3 Falter gleichzeitig präpariert und das auch noch unglaublich schnell.



      Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mich das schon beeindruckt, aber andererseits lasse ich mir lieber Zeit beim präparieren. Zum einen macht es mir sehr viel Spass und zum anderen möchte ich meine Falter so perfekt wie möglich spannen. Der Typ macht daraus Akkordarbeit und irgendwie geht doch dann auch ein bisschen das Außergewöhnliche verloren.

      Würde mich mal interessieren, ob ihr auch in so einem Tempo präpariert oder euch auch lieber Zeit lasst.

      Nichts desto trotz, sind seine Präparate wirklich gut geworden, aber er sagt ja auch selber, dass er das Professionell macht.


      Lg Christian
      We specialise in rare and common butterflies from the Neotropical (Central/South America, Caribbean Islands) and Holarctic regions (North America, Europe, Asia).
    • Er braucht knapp eine Minute für ein ganz frisches Tier in handlichem Format. Sie stecken schon perfekt ausgerichtet auf dem Spannbrett. Er kümmert sich nicht um Fühler und Hinterleib.
      Unter diesen Gesichtspunkten ist er "normal" schnell. Es ist alles auf diese 3 Tiere und die Filmaufnahme ausgelegt; wenn er mal 30 Tiere unterschiedlicher Größen/Arten am Stück so präpariert mit allen Nebenarbeiten, dann wäre das eher sehenswert. Sehr routiniert ja, aber sonst normal. :)
      Sphingiden - was sonst? 8o Sphingids - what else?
    • Also mal ehrlich, professionell ist was anderes. Für Schaukästen an Touristen reicht das vielleicht. Der vierte Urania auf dem Brett ist nicht gut gespannt. Spannen von der Seite mit zu kleinen Spannstreifen und dann braucht er vier Stück, Falterflügel mit einer Pinzette spannen, dass soll ohne Kratzer bei allen Faltern gehen? Mit den Fingern wird auf den Spannstreifen gedrückt unter dem die Flügel liegen. Beim Abspannen kleben dann die Flügelschuppen am Streifen. Die Hinterleiber bei vielen Faltern wie Saturniiden müssen fixiert werden, weil sie sonst durchsacken und die Antennen nicht zu fixieren, na wem das gefällt.

      Ich Spanne pro Jahr mehrere hundert Falter. Spannen ist für mich Entspannung. Akkordpräparation ist eher etwas für Leute, die damit Geld verdienen. Da der Preis pro Falter unter einen Euro liegt, müssen solche Profis im Schnitt auf 30-40 Falter pro Stunde kommen und das bei hoher Qualität. Ich Spanne pro Stunde etwa vielleicht 15 Falter. Aber mit spritzen und Spannbretter einrichten.
    • Hallo Christian,

      also bei perfekter Qualität, auch die Antennen werden flach präpariert und der Hinterleib wird ausgerichtet und festgesteckt schaffe ich 60 Saturniiden (alle gleiche Grösse, egal ob Cricula oder Antheraea) in einer Stunde ohne mich besonders anzustrengen. Das setzt aber voraus, dass die Tiere spannweich sind, also frisch geschlüpft oder frisch aufgetaut sind. Das setzt auch voraus, dass zeitsparend auf Metallbretter mit Magnete präpariert wird. Wenn Nadeln und die üblichen Spannbretter genommen werden, schaffe ich maximal 15-20 Saturniiden in der Stunde. Dann ist aber auch nach 1-2 Std Schluss, denn unser "Hobby" soll ja nicht in Stress ausarten.

      Grüsse von der Nordseeküste
      Ulrich
    • Und wie sieht es aus, abgesehen von dem bereits oben Erwähnten von Rudi und Frank, wenn sich Flügel beim Schlüpfen verbogen oder umgeklappt haben, aber insgesamt, wenn man vorsichtig ist, den Falter noch gut spannen kann? Dann kann das Spannen für nur 1 Falter unter Umständen 1/2 Stunde und sogar mehr Zeit in Anspruch nehmen, um die Flügel so hinzubekommen, daß der Falter anschließend exakt gespannt ist. Bei sehr seltenen Faltern ist dies angezeigt. Wer schon einmal verkrümmte Flügel wieder in einen guten Zustand gebracht und gespannt hat, der weiß, daß er sich Zeit nehmen muß, viel Zeit, damit letztendlich die Flügel nicht zerstört werden. Ich habe schon mehrere Falter mit verkrümmten Flügerln exkt wieder hinbekommen. aber nur mit viel Gedult und viel Zeitaufwand. Das Video zeigt eine ganz normale Spannsmethode, nichts besonderes, zumal auf Syropor gespannt wird. Mit Holzspannbrettern sieht das schon etwas anders aus, da die Nadeln auf dem Holz halten müssen.
      Gruß
      Dieter
    • Hallo Christian,

      vorab Entschuldigung, aber für mich ist so eine Diskussion absolut uninteressant und bewirkt meiner Meinung nach gar nichts. Das Spannen von Faltern hängt von von so vielen Faktoren ab, wie "frisch" die Falter sind, welche Arten / aus welchen Familien man spannt (es gibt Falter, die - sofern man ein gutes Resultat erzielen möchte - extrem heikel zu präparieren sind), etc. etc., sodass es keinen "Richtwert" gibt.

      Ganz nebenbei ist der Typ im Video alles andere als professionell, und die Falter nicht im Ansatz gut gespannt... Gründe hat Frank ja schon genannt...

      Man braucht eben so lange wie man braucht, auch bei mir kommt es vor, dass ich Falter, inklusive einrichten auf dem Spannbrett, Ausrichten der Fühler, stützen des Hinterleibs, etc., in ca. 3 Minuten präpariere, dann gibt´s ab und an wieder Falter, wo man aus diversen Gründen auch mal ca. 20-25 Minuten für einen braucht, und auch das ist sch...egal, es zählt nämlich, was am Ende raus kommt, und ich hab keine Lust, mir irgendwelche zerfledderten Fetzen in meine Kästen zu stecken, bei denen, wie Frank richtig sagt, mehr Schuppen am Spannstreifen als hernach auf den Flügeln sind.

      Und um noch mal auf das Video zurück zu kommen: das schau ich mir an, wie dieser Typ kleine Geometriden oder Noctuiden nach seinem System spannt, da hat er vom ersten Handgriff an verspielt.

      LG Thomas
    • Hallo Thomas,

      wollte ja gar keine Diskussion in Gang setzen ;), mich hat nur interessiert, ob ihr das Präparieren auch mit Tempo macht oder euch lieber Zeit lasst, weil es, wie ich finde, einfach auch Spass macht und unglaublich entspannt.

      @Frank
      bei großen Falter nutze ich manchmal auch eine Pinzette, da hab ich sehr gute Erfahrungen mit gemacht. Aber die Pinzette die ich nutze, hat an der Spitze eine Art Beschichtung (fragt mich jetzt nicht was, hatte ich mir damals bei Fiebig Lehrmittel gekauft). Bisher hatte ich keine Probleme, dass die Falter Kratzer oder Ähnliches bekommen. Funktioniert aber wirklich nur bei großen Falter mit kräftigen Flügeln.