Futter für unbekannte Raupe?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Marc Fischers World of Silkmoths


    Silkmoths Logo


    Finding new offers of eggs and cocoons/dolls of tropical butterflies. In addition, high-quality breeding and flight cases are available.



    Cage
    • Futter für unbekannte Raupe?

      New

      Hallo zusammen,
      Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Heute Mittag habe ich auf unserem Dachboden tausende winziger Raupen gefunden, die unser Fenster eingesponnen haben. Sie in diesem kleinen Stadium zu bestimmen ist ja fast unmöglich, unter dem Mikroskop erkennt man, dass sie weiß sind, einen schwarzen Kopf und schwarze Punkte an der Seite haben sowie mit einige Härchen bedeckt sind. Berührt man sie, lassen sie sich an einem seidenen Fäden fallen. Aber sie fressen einfach nichts! Ich habe schon Weide, Apfel, Hasel, Brombeere, Heckenrose, Weißdorn, Birke und Johannisbeere probiert, aber nichts wird angenommen. Ich könnte sie einfach aussetzen, aber da werden sie wahrscheinlich auch nichts finden! Ich dachte vllt. an eine Art Gespinst Motte, weil sie so wählerisch sind und ja, wie schon gesagt unser ganzes Fenster eingesponnen haben, aber wenn ihre Futterpflanze hier nicht wächst?! Ich würde versuchen morgen noch irgendwo Ulme aufzutreiben, falls es dann nicht zu spät ist. Wie sieht das denn mit Holunder aus? Kann man den problemlos ausprobieren? Oder habt ihr noch irgendeine Idee, was man in der Jahreszeit anbieten könnte?
      Ich danke im Vorraus
      Wera
      Your partner for good dried lepidoptera at fair prices" alt="LEPIDOPEXCHANGE

      The post was edited 1 time, last by Wera ().

    • New

      Hallo Wera,

      habt ihr euer Dach evtl. mit Sedum begrünt? --> Sedum-Gespinstmotte (Yponomeuta sedella)

      ansonsten fällt mir dazu nur noch

      --> Pfaffenhütchen-Gespinstmotte (Yponomeuta cagnagella)

      --> Faulbaum-Gespinstmotte (Yponomeuta plumbella)


      ein, da sie die von dir angebotenen Futterpflanzen offensichtlich verweigert haben.
      Gruß Frank

      "Bier trinke ich nur an Tagen die mit ‘g‘ enden... äääh und natürlich Mittwochs" :thumbsup:
    • New

      Danke für die Antwort :)
      Nein, unser Dachboden wurde gerade neu gemacht, da wächst nichts! Und ich habe in unserer Umgebung noch nie irgendwo Pfaffenhütchen oder einen Faulbaum gesehen, wie lange überleben sie denn ohne Futter? Wenn ich sie jetzt aussetze, werden sie ja auch nichts finden, wenn nichts dergleichen in unserer Gegend wächst :(
    • New

      Hey Wera,

      stell doch mal eine Foto ein! Auch eines von Gespinsten kann hilfreich sein.

      Ich würde eher davon ausgehen, dass die Tierchen aus einem bestimmten Grund dort sind, nämlich dass es dort Futter gibt. Beispielsweise Flechten auf dem Dach o.Ä. und die Eiablage des Muttertieres erfolgte gezielt dort.

      Schöne Grüße,
      moe

      EDIT: Das hat sich jetzt etwas mit meinen Vorschreibern überschnitten. Ich würde hier bei mir eher noch nicht von Gespinstmotten ausgehen - aber das hängt stark vom Fundort ab.
    • New

      Hallo Wera,
      versuche es doch einmal mit einem Futtermix aus den Bäumchen die bei euch am Haus wachsen. Eine kleine Arctiide (cribaria) hüllt bei uns ganze Bäume, also Äste und Stämme komplett in einen Seidenstrumpf ein. Die Raupen fressen nachts und sind tagsüber nahe der Erde "verborgen". Bei den Massen können die sich natürlich nicht mehr verstecken.
      Grüsse von der Nordseeküste
      Ulrich