Rumex acetosa Wiesenampfer gesucht.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Marc Fischers World of Silkmoths


    Silkmoths Logo


    Finding new offers of eggs and cocoons/dolls of tropical butterflies. In addition, high-quality breeding and flight cases are available.



    Cage
    • Hallo Andre,

      habe mal auf die Wiese bei mir um die Ecke geschaut. Eigentlich wächst dort wegen der unendlich langen Dürrezeit nichts mehr. Aber Rumex acetosa sieht noch immer
      gut aus. Sie stehen wie Leuchttürme inmitten einer Steppenlandschaft. Sie haben wohl bis zu 1,5 m lange Speicherwurzeln, mit denen sie sich mit Wasser versorgen.
      Allerdings sind auch die das Problem beim Ausgraben. Ich weiß nicht, wie sie die Verletzung dieser Wurzeln überstehen. Ist eigentlich auch egal, solltest du in deiner Nähe
      nichts finden, dann könnte ich die ein paar Pflanzen schicken. Das wäre kein Problem. Es sind richtige Büsche, das reicht als Futter für eine Zeit. Ich könnte sie morgen abschicken,
      dann hast du sie noch zum Wochenende. Dann bitte schnell melden.

      VG - Harald

    • [i]Rumex thyrsiflorus[/i] hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm, soll heißen, die Art war mir absolut nicht bekannt. Alle anderen bei uns vorkommenden Ampferarten konnte ich
      auschließen, aber mit R. thyrsiflorus bin ich mir jetzt nicht mehr so sicher. Falls es denn wirklich diese Art von Ampfer sein sollte, dann hoffe ich, dass Andre die Pflanzen für seine
      Zucht trotzdem gebrauchen kann. Ansonsten habe ich mir mit meinem übereilten Hilfsangebot wohl ein Eigentor geschossen.
      Vielleicht könnte sich mal einer unserer Pflanzenexperten zu diesem Thema äußern.

      VG - Harald
    • Hallo zusammen,

      Vielen Dank für eure Unterstützung. Ich benötige Rumex acetosa für die Zucht von

      Lycaena hippothoe

      Ich habe einige Eier dieser Art und hatte angenommen das die Futterpflanzen Beschaffung nicht das Problem sein dürfte.

      Ist es aber leider doch.

      Ich lese eigentlich, dass die Futterpflanze Rumex acetosa ist.

      Vielleicht fressen die Raupen aber auch andere Rumex Arten.

      Ich wollte mich aber nicht darauf verlassen und suche daher Rumex acetosa.

      Vielleicht nimmt die Zucht doch noch ein gutes Ende.

      1000 Dank erstmal und Grüße
      Andre
    • Na ja, hippothoe ist wohl einer der wenigen Feuerfalter die mit den Rumex-Arten etwas wählerischer sind. Ich würde aber denken, dass sie Rumex thyrsiflorus auch fressen dürften, nur Rumex acetosella klappt wahrscheinlich nicht. Hab ich allerdings nicht ausprobiert. Eigentlich ist Rumex acetosa aber relativ verbreitet. Der mag es etwas feuchter und steht oft auf Streuobstwiesen, in Bachtälern und anderen mäßig feuchten Wiesen. Wenn es kritisch wird sag bescheid, ich finde hier bestimmt welchen.

      Grüße Dennis
      Colector's Secret
    • Hallo Dennis.

      Ich suche hier schon seit 4 Tagen aber leider erfolglos.

      Danke auch für die Links. Die werde ich mir nachher anschauen.

      Ja schau mal bitte, ob du etwas findest. Für den Fall das Rumex thyrsiflorus nicht gefressen wird. Aber noch sind es Eier. Seit 6 Tagen. Ich halte die Feuerfalter eier nun etwas kühler.

      Viele Grüße
      Andre
    • Hallo Andre,
      auf jeder anständig gedüngten Wirtschaftswiese sollte acetosa wachsen. Bei mir im Garten wächst er und hat seine erste Blüte schon lange hinter sich...
      Da viele der Wiesen abgemäht sind und es viel zu trocken für die zweite Blüte ist, sieht es nicht so gut aus. Jedoch müssen Rosetten zu finden sein!
      Wenn Dir eine Löwenzahnwiese vom Frühjahr einfällt, am besten in der Nähe eines Baches, dann such doch da mal, die beiden Pflanzen haben ähnliche Ansprüche und wachsen pft in Nachbarschaft. Such nach den Rosetten.
      R.thyrsiflorus ist zu selten und scheidet auch wg der Blütezeit aus.
      Viel Glück für die Zucht!
      Gruß
      Arnd
    • Wäre wirklich gut, wenn man dieses Thema abschließen könnte. Für alle außer für Andre wäre es gut, wenn wir uns auf thyrsiflorus einigen könnten. Geht aber leider nicht, weil ich mir die
      Blüten auf dieser Seite: Straußblütiger Sauerampfer – Wikipedia angesehen habe und die passen nicht. Vielleicht ist auch das eine eingestellte Bild nicht aussagekräftig genug.
      Ich habe die Wiese noch einmal besucht und mir unter anderen die Form der Blätter angesehen. Diese variieren von Pflanze zu Pflanze. Es gibt spitzte längliche Blätter aber auch Pflanzen mit
      kurzen runden Blättern. Ich füge noch mal ein Foto ein, dies zeigt eine Blattform im anderen Extrem. Dazwischen existieren Blätter in allen möglichen Zwischenformen. R. thyrsiflorus soll im Osten
      Deutschlands häufiger vorkommen, trotzdem ist R. acetosa der mit Abstand häufigste Ampfer, auch hier im Osten. Wir werden das Thema nicht auflösen und dass sich kein Experte dazu äußert,
      zeigt mir wie kompliziert die genaue Einordnung zu sein scheint.

    • Die Blätter sind vielleicht rundlicher als beim ersten, aber nicht annähernd so breit wie die acetosa die ich kenne. Was die Blüten angeht muss man bedenken, dass die auf dem ersten Foto denke ich noch nicht komplett aufgeblüht sind. Das Alter der Blütenstände beeinflusst natürlich das Aussehen. Letztlich ist es denke ich aber egal. Es würde mich wundern, wenn die hippothoe nicht beides fressen.
    • Hallo Harald,

      ich bin zwar auch kein Fachmann aber schau mal auf dieser Seite Sauerampfer - erst ganz nach oben scrollen (ich finde eine der besten Seiten online für die hiesige Pflanzenbestimmung)
      Ich denke Dennis hat schon recht.
      (der "gewöhnliche" Sauerampfer wächst glaube ich auch nicht so horstig - ich kenne ihn nur als einzelne (bzw. wenige) dünne Stengel mit wenigen Blättern)
      Der Ampfer den man in der Kräuterabteilung in Baumärkten bekommt ist denke ich meist der Garten-Sauerampfer (Rumex rugosus) - wenn die Raupen den fressen mögen sie bestimmt auch Rumex thyrsiflorus.

      PS: ah, Dennis hat mittlerweile nochmal geantwortet ;)
    • Hallo an alle Beteiligten Teilnehmer dieser Diskussion. Ich möchte mich bei allen bedanken. Besonders bei Harald, der mir die Pflanzen zur Verfügung gestellt hat.

      Für mich ist alles gut, weil die Raupen tatsächlich an dieser Pflanze fressen.

      Ich bin Froh, dass es so ein Forum gibt. Hier findet ein reger und schneller Austausch statt.

      Nette Grüße und allen einen schattigen Platz.
      Andre