Morphofalter ist ausgeschlüpft

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Morphofalter ist ausgeschlüpft

      Hallo!

      Mein Morphofalter ist ausgeschlüpft.
      jetzt meine Frage, lässt ihr die im Zimmer fliegen?
      oder oder im Flug Käfig?
      habe einen aber der ist zu klein für den.
      und kann man den Banane zum Essen geben? Oder Obst :daumenja:
      Images
      • CA9DB1D7-DD88-4B79-B9BD-4904E635A5F1.jpeg

        2.71 MB, 3,024×4,032, viewed 67 times
      Mit Freundlichen Grüßen

      :respekt:
      Donovan 12345 :daumenja:

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Züchte: Totenkopfschwärmer, Actias Artemis , Abendpfauenauge

      WIll gerne noch ...... Tropische Schmetterlinge sowie verschiedene Tag und Nachtfalter Züchten.
      :thumbsup:
    • Hallo Rudi,

      danke dir.
      Mit Freundlichen Grüßen

      :respekt:
      Donovan 12345 :daumenja:

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Züchte: Totenkopfschwärmer, Actias Artemis , Abendpfauenauge

      WIll gerne noch ...... Tropische Schmetterlinge sowie verschiedene Tag und Nachtfalter Züchten.
      :thumbsup:
    • Hallo Donovan,
      Zunächst vorweg, der bei Dir geschlüpfte Morpho peleides ist ein Männchen. Die Weibchen weisen zum Corpus hin, also nach innen (medial)), angrenzend an die äußere (lateral) weiße Punktelinie, zusätzlich nochmals eine Linie meherer weißer Punkte auf, also 2 Reihen auf jeder Flügelseite, die bei den Männchen, wenn überhaupt, nur äußerst rudimentär ausgebildet sind.
      Jetzt zu Deinen Fragen: Selbstverständlich kannst Du ihn in einem genügend großen Flugkäfig (etwa in der Größe der kaufbaren mittleren Ärarien) fliegen lassen. Er wird aber sehr schnell verflattert sein. Wenn Du ihm Futter (Banane nimmt er zwar auch an, besser aber sind Orangen-, Birnen-o. andere süße Obstscheiben ) zur Verfügung stellst, kann er, wenn auch zerzaust, schon etliche Zeit (vllt. 2 -3 Wochen) überleben. Er lebt im allgemeinen nur 4 Wochen (bei optimalen Haltungsbedingungen auch schon mal bis zu max. 5-6 Wochen). Wenn Du ihn aber im Zimmer fliegen lassen willst, stehen ihm mehr Spielraum zum Flug zur Verfügung. Aber auch hier wird er nach einiger Zeit "verflogen" sein, denn er fliegt zuweilen scheinbar "kopflos bzw.orientierungslos" oft gegen Wände oder andere Gegenstände (oder fällt gar hinter diese) um sich dort niederzulassen. Es sollten aber einige Punkte beachtet werden : Keine offene "Spalten" (z.B. ein Schrank o. andere Wohnungsgegenstände ), hinter die er spurlos verschwinden kann. Die Fenster müssen mit hellen Gardinen versehen sein, damit er nicht gegen die Scheiben knallt, denn er ist ein lichtliebender Tagfalter und fliegt daher gerne in aller Regel ans Licht. Nachteil: Auf die für den Falter erreichbare Nahrungsquelle versammeln sich (im Gegensatz zu den mit weißem die Fliegen abhaltenden Tüllstoff versehene Ärarien) zahlreiche äußerst lästige Obstfliegen, selbst wenn Du das Futter täglich wechselst. Eine Paarung wird bei zugesetztem Weibchen weder im Ärarium noch im Wohraum kaum zustande kommen außer auf einem Balkon, der aber mit Fliegengaze so abgeschlossen sein muß, daß kein Falter entkommen kann oder im Wintergarten. Sollte dennoch ausnahmsweise einmal eine Copula im Zimmer zustande kommen, wirst Du die nach einigen Tagen frisch abgelegten hellen Eier kaum finden, da sie nicht einmal auf der Futterpflanze (Wisteria, Erdnußpflanze oder Klee) gut zu erkennen sind, erst wenn sie sich bei anstehendem Schlupf der Räupchen dunkler verfärbt haben. Eine Diapause gibt es bei diesem Falter nicht. Eine Paarung mitten im Winter (vorwiegend Dezember, Januar u. Februar) ist theoretisch zwar möglich, aber kaum von Erfolg gekrönt, da hierzu vor allem Wärme und über mehere Tage voller Sonnenschein unabdingbare Voraussetzungen sind. War ein bischen langatmig, aber ich denke für Deine Fragen ausreichend.
      MfG
      Dieter
    • Hallo Dieter,

      vielen Dank für deine Ausführliche Antwort.
      mich hatte leider nur 1 Weibchen. Es hat 2 Wochen gelebt. Habe täglich das Futter frisch gegeben. Und er hat auch immer gefressen und Sonne getankt.
      Mit Freundlichen Grüßen

      :respekt:
      Donovan 12345 :daumenja:

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Züchte: Totenkopfschwärmer, Actias Artemis , Abendpfauenauge

      WIll gerne noch ...... Tropische Schmetterlinge sowie verschiedene Tag und Nachtfalter Züchten.
      :thumbsup:
    • Users Online 1

      1 Guest