Bitte um Bestimmungshilfe - Myanmar

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • New

    Hallo Martina,
    schade, daß hier noch niemand etwas zur Bestimmung beigesteuert hat !
    Leider kann ich dem auch nicht viel Konkretes hinzufügen - daß man hier erstmal bei den Eisvögeln (Limenitis uä) suchen würde, dürfte ja wohl naheliegen. Leider bin ich weit davon entfernt, alle Limenitis/uä-Arten Asiens zu kennen, und auch bei Google habe ich nichts gefunden, was halbwegs überzeugen könnte.
    Mich würde eine Bestimmung aber auch sehr interessieren - was mich erstaunt, sind die basalen Punkte auf den Hinterflügel-Unterseiten. Ich weiß jetzt nicht sicher, ob es Limenitidini gibt, die sowas haben, auf jeden Fall sind solche Flecken jedoch sehr typisch für die Gattung Pseudacraea. Pseudacraea lucretia z.B. ist verblüffend ähnlich zu Deinem Falter (ist es aber nicht, vor allem müssten besonders die HF-Oberseiten deutlich streifiger sein). Man könnte fast meinen, es könnte ein Mimikry-Verhältnis zwischen den beiden Arten bestehen. Das Problem ist allerdings, daß alle Pseudaceaea-Arten incl. P. lucretia ausschließlich in Afrika vorkommen. Als Mimikry-Vorlage für P. lucretia gelten wohl auch eher Amauris-Arten; Limentis wäre hier auch nicht plausibel.
    Naja, vielleicht findet sich ja doch noch jemand, der etwas Wegweisendes dazu beitragen kann, würde mich wie gesagt auch sehr interessieren, und ich denke, der Beitrag rutscht in der Anzeige-Liste wenigstens noch einmal nach oben und kriegt damit nochmal eine neue Chance...
    Beste Grüße,
    Markus. :blume:

    The post was edited 1 time, last by Markus Ewers ().

  • New

    Hallo Martina,
    Hallo Markus,

    aus dem Gedächtnis, da im Büro. Würde auch in der Richtung "Eisvögel" suchen.
    Habe zumindest sehr ähnliche Arten in Thailand gefangen; würde in "Butterflys in Thailand" nachsehen.
    "Leider" kann ich nicht mehr in meiner Sammlung nachsehen, da die Tagfalter inzwischen im Naturkundemuseum KA sind.
    Mach mir einen Ausdruck; vielleicht kann ich den Falter finden.

    Grüße Armin
  • New

    Hallo Armin, hallo Manfred,
    ... ja - Limenitis, Moduza, Athyma usw - ähnliche Falter jede Menge, kenne ich, aber ich weiß keinen mit derartigen Punkten auf der Hinterflügel-Unterseite, und finde auch kein Foto im Netz. Das ärgert mich ja gerade, ich hatte auch gedacht, das muss sich doch mit ein paar Klicks identifizieren lassen. Was ist es, was ich nicht finde ?!? :nixweiss:
    Gruß, Markus
  • New

    Hallo Markus,liebe Kollegen,

    herzlichen Dank für Eure Mühe daß Ihr Euch mit diesem nicht so einfach zu bestimmenden Tierchen befaßt habt.Vor allem Dir,Markus,daß Du mit Deiner Erstbestimmung den Falter wieder in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt hast.
    Nach eigenen Recherchen komm ich jetzt zu folgendem Schluß:mein Mann hat ein sehr großes Kontingent von über 1000 Tütenfaltern zum Präparieren aus Myanmar angenommen.Da schon bei den Papilioniden einer dabei war,der ostasiatisch nicht zu bestimmen war und sich später als endemische Art aus Jamaika herausstellte,liegt die Vermutung nahe,daß es sich bei dieser Art tatsächlich um Pseudoacraea lucretia aus Afrika handelt :daumenja: Da diese Art auch einige Unterarten aufzuweisen hat und ich mir mehrere Bilder angeguckt habe,bin ich mir ziemlich sicher.
    Nochmal herzlichen Dank,ich bin wieder mal von den Kollegen bei ACTIAS hellauf begeistert.

    Schönes Wochenende

    Martina :falter:
  • New

    Habe dir oben schon gegeschrieben was es "ungefähr" ist.
    Schaue dies nach.
    Preudoacraea kommt dort überhaupt nicht vor ubnd hat einen völlig anderen Flügelschnitt.
    Es gibt viele Tagfalterbücher Ostasien (Thailand, Malaysia...)
    Der Schwalbenschwanz ist entweder falsch etikettiert oder noch wahrscheinlicher völlig falsch bestimmt.
    Papilio "Ostasien" sehr gut besammelt und ich denke nahezu alles beschrieben.
    Gibt natürl. viel chinesische/japanische .. Literatur.

    Notodontidae
  • Users Online 1

    1 Guest