Schäden beim Präparieren

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Team

    Marc Fischers World of Silkmoths

    Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge.
    Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.




    • Hallo Herr Policeman,
      da freue ich mich auf ein solches Vorführvideo.Aber bitte keine großen Falter.Ein mittlerer Eulenfalter u.Spanner währen sehr hilfreich.Am Abend beim Lichtfang getötet und am kommenden Morgen präpariert.( Im Zyankaliglas getötet 3 min und mit Salmjack gesprizt,Schachtel mit feuchter Steckmasse im Kühlschrank,bis zum Morgen.Ist das RICHTIG !? )
      Vielleicht können Sie schon eine kurze Antwort geben, Vielen DANK
      MfG Dieter Kinze ( Bifi )
      http://www.silkmoths.eu
      AD
    • Erst mal hat er nur gesagt, dass ALLES legal sei. CITES habe ich keine gesehen.
      Ich war 5 mal in Malaysia und habe nur gesehen, dass bereits Kinder mit Tüten für Händler Tiere gesammelt haben.
      Für ein paar Cent bekommt man in vielen Staaten beliebige Papiere.
      Ich glaube nicht, das T. brookiana so leicht zu züchten ist. Vielleicht hat er auch CITES. Aber das ist nicht so wichtig. Viel wichtiger ist,
      dass alle etwas importieren wollen, wei sie sich im Internet orientieren und keine persönlichen Kontakte mehr suchen.

      Viele Leute wissen gar nicht, was rechtlich korrekt ist und wundern sich dann wenn es schief geht.
      Man kann nicht erwarten, das Anfänger mit NATURSCHUTZGESETZEN zurecht kommen.
      Selbst "Alte Hasen", Rechtsanwälte, Staatsanwälte und Richter haben mit der Auslegung unterschiedliiche Meinungen.
      Meine Bedenken sind, dass es viele NACHMACHEN und dann nicht wissen was sie wirklich für ERLAUBNISSE brauchen.
      Am Zoll beginnt dann meist das "Drama".

      Alter Spruch für Anfänger: bleibe im Lande und nähre dich redlich - einfache Zuchten (einheimisch oder exotisch)
      machen mehr Freude als getütete Falter.
    • Rudi wrote:

      Warum bekommen Hobbyentomologen davon einen schlechten Ruf?
      Ist es nicht eher so, dass wir uns den schlechten Ruf selbst andichten, vor allem durch solche Sprüche, wie die du sie abläßt, die bei Laien die Vermutung aufkommen lassen, dass das rechtlich nicht korrekt ist ?

      Konkrete Frage an dich: wenn der Präparator im Film seine Trogonoptera legal mit CITES eingeführt hat, was hast du dann für Bedenken?
      Ich kann immer noch keine Antwort auf meine Frage an dich erkennen, Manfred.

      Policeman wrote:

      Ich glaube nicht, das T. brookiana so leicht zu züchten ist. Vielleicht hat er auch CITES. Aber das ist nicht so wichtig.
      oh doch, genau das ist wichtig, sonst hat dich wer am Arsch, mein Lieber. Gerade auch wenn du auf YouTube davon auch noch ein Video einstellst.


      Policeman wrote:

      Viel wichtiger ist,
      dass alle etwas importieren wollen, wei sie sich im Internet orientieren und keine persönlichen Kontakte mehr suchen.
      Du machst so was sicherlich nicht, wie ich dich kenne..... :huh:

      Policeman wrote:

      Viele Leute wissen gar nicht, was rechtlich korrekt ist und wundern sich dann wenn es schief geht.
      Man kann nicht erwarten, das Anfänger mit NATURSCHUTZGESETZEN zurecht kommen.
      Selbst "Alte Hasen", Rechtsanwälte, Staatsanwälte und Richter haben mit der Auslegung unterschiedliiche Meinungen.
      Meine Bedenken sind, dass es viele NACHMACHEN und dann nicht wissen was sie wirklich für ERLAUBNISSE brauchen.
      Völlig korrekt. Ich sag nur Thema "Lichtfang". Und je älter der Hase, desto meinungsstabiler.


      Policeman wrote:

      Alter Spruch für Anfänger: bleibe im Lande und nähre dich redlich - einfache Zuchten (einheimisch oder exotisch)
      machen mehr Freude als getütete Falter.
      Alter Spruch für alte Hase: keiner hat die Weisheit mit dem Löffel gefressen.



      So, nun wünsche ich dir noch nen schönen Urlaub.
      Rudi
      Sphingiden - was sonst? 8o Sphingids - what else?
    • Manche maulen immer, oft und über alles.
      Meine Einwände sollten nur die Anfänger auf den richtigen Weg bringen.
      Betreue/betreute schon mehrere unerfahrene Anbieter, welche Anzeigen durch falsche Information bekommen haben.
      Beim Lichtfang muß man genau lesen: Vorsatz oder Fahrtlässigkeit... und da streiten sich die Gelehrten

      Hole mir, soweit möglich, mein Material aus den schwierigsten Ländern (Tuva, Ethiopia....) mit Permit.

      Meine Reise ist geplatzt (Corona).

      Du wirst sicher saualt - Spötter (darf keine Großschreibung mehr benutzen) leben länger.
      Deine Einwände sind für niemanden hilfreich
    • Moin Manfred,

      Policeman wrote:

      Meine Einwände sollten nur die Anfänger auf den richtigen Weg bringen.
      Wen verstehst du unter "Anfänger". Jeder der noch nicht mindestens 10 Veröffentlichungen erarbeitet oder noch keine eigene Art beschrieben hat?
      Wenn du es tatsächlich mal auf die Reihe bringen würdest zusammenhängende, verständliche und lesbare Texte zu verfassen wäre dein Anliegen vielleicht sogar nachvollziehbar. Ich gebe die Hoffnung nicht auf....

      Policeman wrote:

      Betreue/betreute schon mehrere unerfahrene Anbieter, welche Anzeigen durch falsche Information bekommen haben.
      Dann geh doch mal bitte ins Detail und erkläre genau wo die Fehlerquellen aus deiner Erfahrung heraus liegen können.
      Bisher konnte ich hauptsächlich heiße Luft oder persönliche Fehleinschätzungen lesen oder nur oberflächige Andeutungen, aber nie eine konkrete, gut recherchierte Aussage, die auf Nachfrage auch Bestand hatte.
      Nachdem dein Urlaub geplatzt ist, hast nun ja die Ruhe zu schreiben. :D

      Policeman wrote:

      Beim Lichtfang muß man genau lesen: Vorsatz oder Fahrtlässigkeit... und da streiten sich die Gelehrten
      Nicht nur beim Lichtfang. Gerade auch in Zeiten von Corona muss man genau aufpassen, wo man hinfährt.

      Policeman wrote:

      Hole mir, soweit möglich, mein Material aus den schwierigsten Ländern (Tuva, Ethiopia....) mit Permit.
      Habe mir sagen lassen, das bekommt man in vielen Staaten für ein paar Cent.....

      Policeman wrote:

      Du wirst sicher saualt - Spötter (darf keine Großschreibung mehr benutzen) leben länger.
      Deine Einwände sind für niemanden hilfreich
      Finde ich klasse, dass du das nun endlich mit den Großbuchstaben verstanden hast: der erste Lernerfolg! :thumbup:
      Darf ich mich mit diesem Absatz angesprochen fühlen, Manfred?
      Das von dir verwendete "Du" ist in diesem Fall so....hm...sagen wir mal "personenneutral". ^^

      Rudi

      PS: und das hier, ist immer noch nicht beantwortet


      Policeman wrote:

      Warum nimmt man solch einen Falter zu SCHAUZWECKEN?
      Davon bekommen Hobbyentomologen den schlechten Ruf.
      Sphingiden - was sonst? 8o Sphingids - what else?
    • Viel heiße Luft kommt nur von einem Moderator (Wort bedeutet !!!?).
      Produktiv ist das ganze Geschreibe nicht.
      Wenn du der Meinung bist, daß Exoten mit Schauwert was mit Entomologie zu tun haben,
      dann bleib dabei. Ich vesteht etwas anderesmit mehr Niveau darunter.
      In der heutigen Zeit werden einfach andere Ansprüche gestellt und man muß diese auch an Anfänger vermitteln.
      Man muß nicht veröffentlichen oder neu berschreiben, aber nur "Schaueffekt" ist einfach zu wenig.
      Ich stehe mit vielen Anfängern und auch guten fortgeschrittenen Entomologen in Kontakt,
      helfe jedem der vernünftig ist und bringe da auch Kritik an wo es nötig ist.

      das Du (groß geschrieben) war so gemeint.
      Kritik, ob gerecht oder nicht, zu üben ist einfach - besser machen wäre eigentlich, falls möglich, dann erforderlich.
    • Servus Manfred

      Policeman wrote:

      Meine Einwände sollten nur die Anfänger auf den richtigen Weg bringen.
      Mich würden diese eher abschrecken.

      In Trauschendorf sagtest Du mal in die Runde, dass alle welche Europa besammeln für Dich nur "Abhaker" sind.
      Sinnlos und reine Zeitverschwendung! Aber das was Du machst ist wirklich Sinn- und Wertvoll für die Wissenschaft.
      Ich möchte aber nicht nach Afrika! Mich interessiert auch nicht Tuva....mich Interessieren auch keine "Spinner oder Schwärmer"
      Entomologen vorzuwerfen ihre Zeit zu verschwenden, nur weil sie nicht das machen was Dich interessiert, finde ich unter aller Kanone.
      Das ist mit ein Grund, warum ich seit 3 Jahren nicht mehr nach Trauschendorf fahre.
      Nach alledem wundere ich mich jetzt natürlich über folgenden Tip von DIr......
      Anfänger sollen Kohlweisslinge züchten, weil das so viel Spaß macht...Ach komm!
      Es gibt wenig sinnloseres als Kohlweisslinge zu züchten und Spaß macht das sicher keinen.
      Es ist grausig! Die Raupen scheissen nass, Kohlgestank, Infektionsrisiko der Raupen etc.

      Da gibt es wirklich schöneres......
    • Man kann hier nichts einstellen, ohne bei völlig fremden Themen zu landen.
      Habe anfangs nur Präparationshinweise gegeben und wollte aus meiner Sicht furchtbare
      Methoden nicht so stehen lassen.

      Weißlingszucht ist klasse, interessant und man hat keine Schutz- und Fütterungsprobleme.
      Alle Raupen scheißen, die einen mehr, die anderen weniger.

      Abhacker sind Leute, die eine Liste haben, um ihre Sammlung zu füllen, ohne selbst darüber nachdenken zu
      müssen, warum und wofür sie es tun. Die sind mir wirklich zu langweilig.

      Trauschendorf ist der größte privat ausgerichtete Event von Hobbyentomologen in ganz Europa und wird jedes Jahr größer in
      Verbindung mit der Tauschbörse in Weiden. Wir hatten volles Haus, Auto-/Camperschläfer und Hotelgäste. Zudem eine
      Vielzahl Entomologen aus dem Raum nördliches Bayern. 5 hervorragende Vorträge, super Stimmung und open End.
      Miesmacher dürfen zu Hause bleiben.

      Macht doch einen Vorschlag, womit "Anfänger" präparieren üben sollen, außer mit gekauften Tütenfaltern.
      Ich bin immer noch bei Zuchten von ungeschützten Arten (z.B. Weißlinge) , Saturniden, Schwärmern.

      Nicht immer nur kritisieren, sondern selbst mal sinnvolle Vorschläge machen.
      Ich kann nicht jemanden empfehlen gegen Naturschutzgesetze zu verstoßen, weil wir früher diese Arten auch
      gefangen, gezüchtet und präpariert haben. Die Zeiten ändern sich.
    • Weisslinge ( Pieris) lassen sich sehr gut mit Meerettichblaettern füttern. Die Blätter gewässert und die Raupen mit Gazebeutel daran eingebunden - mit zwei mal Füttern ist die Zucht erledigt und man muss nur noch die Puppen entnehmen. Gilt auch für P.manni... Und fast ohne Gestank.

      Auch wenn es nicht das Thema ist - Meerrettich klappt auch perfekt bei Resedaweisslingen, und die Falter werden außerordentlich groß.
      http://www.silkmoths.eu
      AD
    • Habe euch ein Bild eingestellt, dass zeigt, dass Weißlingszuchten (auch europäische) noch
      immer interessant sein können.
      Möchte das Thema nun abschließen mit einem Hinweis auf ein nicht entomologisches Video
      von Michael Niavarani (er hat ein Schmetterlingsbuch in der Hand) - der Sinn des Lebens
    • Servus zusammen,

      ich hab vorgestern mal spontan in der Mittagspause ein Video gemacht; ist so über mich gekommen.
      Mein erstes Video seit vielen Jahren, mein erstes mit der Canon 70D und ohne vorher mich in die Materie rein zu arbeiten, also ist es wirklich nix besonderes geworden, aber ich denke das Wichtigste kann man erkennen. Leider hat meine 70D daraus 5 Einzelvideodateien gemacht, das letzte (und wichtigste!!) gerade mal 8 Sekunden lang... :whistling: und ich hab auch keine Ahnung, wie ich diese Einzeldateien zu einem durchgängigen Video zusammen fügen kann und hab auch keinen Bock drauf das auch noch groß zu bearbeiten.
      Also hab ich alles hochgeladen auf YouTube und wer es sehen will, muss sich halt der Reihe nach durch die Einzelvideos klicken. So ist das einfach bei den Video-Laien-Regisseuren 8)

      Über meine persönliche Meinung wie ein Präparat auszusehen hat kann man sicherlich streiten, manch einer wird anderer Meinung sein und es ist sicherlich nicht der Weisheit letzter Schluss.
      Aber vielleicht ein Weg in die richtige Richtung und wer es besser/schöner/schneller/toller/geiler/professioneller/oder sonst was kann, soll ein anderes Video erstellen und veröffentlichen.
      Sicherlich hab ich auch noch einiges zu erwähnen vergessen, aber so ist das halt ohne Drehbuch :D
      Was ich zum Ende noch vergessen habe zu erklären ist, dass ich die breitere Rille benötige, um die Beine zu präparieren, die manchmal seitlich über das Körpermaß hinaus ragen.

      Wenn ich die nächsten Tage noch ein Tier in der Tiefkühltruhe finde, das ich ohne Beine präppen will, mach ich vllt noch ein Video dazu.

      No hammas und etzad fui Freid bei´m Oschaun und wer mi ned fastäd, is soiba schuid.

      Rudi









      Sphingiden - was sonst? 8o Sphingids - what else?
    • Rudi wrote:

      Servus zusammen,

      ich hab vorgestern mal spontan in der Mittagspause ein Video gemacht; ist so über mich gekommen.
      Mein erstes Video seit vielen Jahren, mein erstes mit der Canon 70D und ohne vorher mich in die Materie rein zu arbeiten, also ist es wirklich nix besonderes geworden, aber ich denke das Wichtigste kann man erkennen. Leider hat meine 70D daraus 5 Einzelvideodateien gemacht, das letzte (und wichtigste!!) gerade mal 8 Sekunden lang... :whistling: und ich hab auch keine Ahnung, wie ich diese Einzeldateien zu einem durchgängigen Video zusammen fügen kann und hab auch keinen Bock drauf das auch noch groß zu bearbeiten.
      Also hab ich alles hochgeladen auf YouTube und wer es sehen will, muss sich halt der Reihe nach durch die Einzelvideos klicken. So ist das einfach bei den Video-Laien-Regisseuren 8)

      Über meine persönliche Meinung wie ein Präparat auszusehen hat kann man sicherlich streiten, manch einer wird anderer Meinung sein und es ist sicherlich nicht der Weisheit letzter Schluss.
      Aber vielleicht ein Weg in die richtige Richtung und wer es besser/schöner/schneller/toller/geiler/professioneller/oder sonst was kann, soll ein anderes Video erstellen und veröffentlichen.
      Sicherlich hab ich auch noch einiges zu erwähnen vergessen, aber so ist das halt ohne Drehbuch :D
      Was ich zum Ende noch vergessen habe zu erklären ist, dass ich die breitere Rille benötige, um die Beine zu präparieren, die manchmal seitlich über das Körpermaß hinaus ragen.

      Wenn ich die nächsten Tage noch ein Tier in der Tiefkühltruhe finde, das ich ohne Beine präppen will, mach ich vllt noch ein Video dazu.

      No hammas und etzad fui Freid bei´m Oschaun und wer mi ned fastäd, is soiba schuid.
      Vielen Dank!

      Der bisher beste Beitrag den ich über Präparation gefunden habe! Ich bin Neueinsteiger was den Bereich Lepidopterologie angeht und freue mich dieses Forum gefunden zu haben.
      Bitte unbedingt mehr Videos dieser inhaltlichen Qualität.