Wer kennt dieses Insekt?

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Team

Marc Fischers World of Silkmoths

Ständig neue Angebote von Eiern und Kokons/Puppen tropischer Schmetterlinge.
Darüber hinaus werden qualitativ hochwertige Zucht- und Flugkästen angeboten.




  • Hallo Dieter,

    es ist wohl eine Gespinstblattwespen-Art (Pamphiliidae). Vielleicht ist es die Kiefernkultur-Gespinstblattwespe (Acantholyda hieroglyphica) - ich weiß aber nicht ob es weitere Arten gibt die in Frage kommen könnten.

    Liebe Grüße
    Sascha

    Nachtrag: es gibt tatsächlich weitere Acantholyda-Arten an Kiefer wie die Stahlblaue Kiefernschonungs-Gespinstblattwespe (Acantholyda erythrocephala) die auch viel besser zu Deinem Foto passen würde - aber auch A. flaviceps, A. laricis, A. posticalis, Genetzte Gespinstblattwespe (Caenolyda reticulata) Taxonomie
    Pamphiliidae (Gespinstblattwespen)
    - Waarneming.nl
    und vielleicht weitere :/

    The post was edited 4 times, last by saischel ().

  • Hallo Dieter,

    ich würde sie vorläufig Acantholyda sp. nennen. Vielleicht gelingt es Dir ja sie bis zur fertigen Wespe großzuziehen - ich denke die wird dann leichter bestimmbar sein.

    Liebe Grüße und ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende
    Sascha
  • Hallo Sascha.
    Leider ist die Raupe gestorben.
    Sie hatte gut gefressen und war sehr flink.
    Ich hatte gehofft auch die Wespe zu fotografieren.
    Da kann man nichts machen,sondern sich
    freuen sie überhaupt gesehen zu haben.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
    Viele Grüße Dieter.

    Sascha ich werde dieses Jahr 80 Jahre alt.
    Seit vielen Jahren versuche ich C.rubi
    und Q.quercus zu bekommen.
    Sehe und höre dich doch bitte um,
    vielleicht kannst Du mir helfen.
    Ich habe ja nicht mehr so viel Zeit.
  • Hallo Dieter,

    ich vermute Gespinstblattwespenraupen sind nicht so einfach großzuziehen - jedenfalls hatte ich auch mal mir unbekannte Eier an einer Eiche gefunden die sich als Gespinstblattwespeneier entlarvt haben, aber die Raupen sind dann irgendwann aus mir nicht erklärbaren Gründen gestorben.

    Ui, das wir von meiner Seite schwierig - C. rubi habe ich hier in der Umgebung noch nie gesehen und von Q. quercus habe ich hier auch erst zweimal ein Ei gesehen - aber es lesen ja sicher viele andere hier mit ;)

    Liebe Grüße und ich wünsche Dir auch einen schönen Sonntag
    Sascha